Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Essential PH-1: Das Smartphone von Android-Erfinder Andy Rubin ist da

Björn Brodersen 30.05.2017 - 13:40|18
Essential PH-1: Das Smartphone von Android-Erfinder Andy Rubin ist da

Robuste Gehäusematerialien, ein nahezu randloses Display, eine hochauflösende Dual-Kamera und ein Modulanschluss für Zubehör wie eine 360-Grad-Kamera: Das sind die Highlights des Essenstial PH-1, das Android-Erfinder Andy Rubin heute auf der Code Conference vorstellt.

Auf der Code Conference wird Android-Erfinder Andy Rubin heute das Essential-Smartphone erstmals öffentlich zeigen. Die technischen Daten sowie Renderbilder vom Gerät zeigt das kalifornische Start-up jetzt aber schon auf der eigenen Website. Das Essential-Smartphone trägt den schlichten Modellnamen PH-1, kommt im flachen Gehäuse mit Titan-Rahmen und Keramik-Rückseite, hat ein großes und an drei Seiten nahezu randloses Display und einen Modulanschluss an der Rückseite. Um die Hardware-Plattform herum will Essential ein ganzes Ökosystem an Zubehör aufbauen, den Anfang machen eine 360-Grad-Kamera und eine Docking-Station zum Laden.

Anzeige

Der Bildschirm des Essential PH-1 im 19:10-Format misst 5,71 Zoll in der Diagonale, bietet dabei eine Auflösung von 2.560 x 1.312 Pixel und ist mit kratzfestem Gorilla Glass 5 abgedeckt. Unter der Haube arbeitet der Snapdragon 835 mit Adreno-540-GPU, LTE-Modem und Anbindung an 4 GB RAM. Der interne 128-Gigabyte-UFS-2.1-Speicher kann offenbar nicht per microSD-Karte erweitert werden. Für die Stromversorgung ist ein 3.040 mAh starker, fest eingebauter Akku zuständig, der schnelles Laden (Fast Charging) unterstützt. Das Ladekabel kommt an einen USB-Typ-C-Port, an den auch kabelgebundene Kopfhörer angestöpselt werden, denn eine Klinkenbuchse bietet das Essential-Phone nicht.

Essential PH-1 | (c) Essential
Essential PH-1: Kamera-Menü | (c) Essential

Vorne am Gerät sitzt eine 8-Megapixel-Kamera für Selfies, hinten eine Dual-Kamera mit zwei 13-Megapixel-Sensoren (ein RGB- und ein Monochrom-Sensor) und f/1.85-Blende, Phasenvergleichs-Autofokus (PDAF) und Laserfokus. Zu den Drahtlos-Schnittstellen des Essential-Smartphones gehören unter anderem Bluetooth 5.0 LE (lest dazu unseren Hintergrundartikel), NFC, GPS und Glonass sowie WLAN a/b/g/n/ac.

Essential PH-1 | (c) Essential
Essential PH-1: Kagnetanschluss für Module wie eine 360-Grad-Kamera | (c) Essential

Die Specs des Essential PH-1

  • Abmessungen: 141,5 x 71,1 x 7,8 Millimeter
  • Gewicht: 185 Gramm
  • Display: LTPS im 19:10-Format mit 5,71 Zoll, 2.560 x 1.312 Pixel, 500 Nits und Kontrastverhältnis von 1:1.000
  • Antrieb: Snapdragon 835 mit 4 x 2,45 GHz und 4 x 1,9 GHz, Adreno 540 und Anbindung an 4 GB RAM
  • Speicher: 128 GB UFS 2.1
  • Akku: 3.040 mAh, Fast Charging
  • Konnektivität: USB Typ C, Bluetooth 5.0 LE, NFC, GPS/Glonass, WLAN a/b/g/n/ac, Quad-Band-GSM, UMTS/HSPA+, LTE (800 MHz, 1.800 MHz, 2.600 MHz)
  • Kameras: Dual-Kamera mit 13-Megapixel-Sensoren (RGB und Monochrom), f/1.85, PDAF und Laserfokus, 4K-Videoaufnahme sowie 8-Megapixel-Frontkamera mit f/2.2 und 4K-Videoaufnahme
  • Sound: 4 Mikrofone mit Noise Cancellation und 2 Lautsprecher (einer davon Telefon-Lautsprecher)
  • Sensoren: Fingerabdruck, Umgebungslicht, Näherung, Geschwindigkeit, Gyroskop, Magnetometer, Barometer
Essential PH-1 | (c) Essential
Essential PH-1: Vier Farbvarianten | (c) Essential

Preis und Verfügbarkeit des Essential PH-1

Zu bestellen ist das Essential PH-1 derzeit nur über den Online-Shop des Herstellers. Das Gerät kostet 699 US-Dollar und steht inden Farbausführungen Schwarz oder Weiß zur Auswahl. Eine graue und eine grüne Version sollen demnächst hinzukommen. Für derzeit 50 Dollar können die Käufer des Essential-Smartphones eine 360-Grad-Kamera hinzuwählen, die sich magnetisch an der Rückseite des Geräts festklicken lässt. Geliefert wird das Smartphone nur in die USA, die Mobilfunkunterstützung macht aber eine uneingeschränkte Nutzung auch in Deutschland möglich.

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, Smartphone, Neuvorstellung, Snapdragon 835

via The Verge

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 18 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 05.06.17 23:25 Oannes (Youngster)

    Mal abwarten, in welcher Ausstattung und in welchen Farbvarianten es in Deutschland auf den Markt kommen wird. Vielleicht gibt es zu jenem Zeitpunkt dann auch weitere interessante Ansteckmodule und vielleicht interessantes "finetuning" am OS. Hier sollte sich Rubin nicht lumpen lassen. Es könnte seit langer Zeit wieder ein Andriode für mich sein. Mal etwas anderes. Schön.

  2. 03.06.17 12:03 SenRucco

    Das Handy ist wirklich schick.
    Aber leider ist mir der Akku für ein 5,7 Zoll Display eindeutig zu klein dimensioniert. Ein Akku mit 4000 mAh oder höher und das Teil wäre gekauft.

  3. 31.05.17 21:43 chief (Gesperrt)

    @Gandalf

    Ja, aktuell sind noch zu viele Fragen offen. Aber bei mir wird es mit ziemlicher großer Sicherheit doch ein Pixel 2. Es sei den Sony kann mich auf der IFA überzeugen. Und es gilt mit meinem S7 Edge min. auf Augenhöhe zu sein. Wird also schwierig. Gerade im Bezug auf die Kamera.

  4. 31.05.17 19:35 IchBinNichtAreamobile.de (Advanced Handy Master)

    @Gandalf:"Sorry, aber SOWAS bekommt man auch aus Fernost aktuell nicht! Das Teil ist Bombe."
    >>Also exakt genauso sicherlich nicht, aber das Mi Mix sieht schon sehr ähnlich aus. Der Preis ist allerdings ebenbürtig, insofern ...

    Wo ich gerade an das Mi Mix denke; wie ist eigentlich die Ohrmuschel gelöst? Ist das ein einfacher Speaker oder so wie beim Mi Mix (also Piezokeramik-Speaker)?

  5. 31.05.17 16:20 Gandalf (Expert Handy Profi)

    @chief

    Bei mir wird's wohl rausfallen, wenn es nicht staub- und wasserdicht ist. Das hatte ich vergessen.

  6. 31.05.17 09:09 Marketinghoschi (Expert Handy Profi)

    wasserdicht scheint es nicht zu sein, oder?

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Anzeige