Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Windows Phone: CShell bringt Windows Mobile und Desktop zusammen

Christopher Gabbert 07.06.2017 - 16:16|2
Windows Phone: CShell bringt Windows Mobile und Desktop zusammen

Ein einheitliches Nutzererlebnis auf allen Windows-Geräten: Das ist seit längerem Microsofts großes Ziel. Mit CShell bastelt das Unernehmen derzeit an einer neuen "Hülle", um auch bei Windows-Smartphones dem Ziel näher zu kommen. Jetzt gibt es die Möglichkeit, einen ersten Blick auf die Veränderungen zu werfen.

Microsoft arbeitet stetig daran, ein einheitliches Nutzererlebnis auf allen Geräten mit Windows 10 zu schaffen, einschließlich PCs, Tablets, Smartphones und sogar auf der Xbox One. Immer noch nicht am Ziel angekommen, geht der Redmonder Konzern mit CShell (Composable Shell) den nächsten Schritt und will mit der neuen Version der Windows Shell künftig Windows für Smartphones stärker an die Desktopoberfläche anpassen. Einen ersten Blick auf die neue Oberfläche, die wahrscheinlich eine große Rolle in Microsofts Fluent Design für das kommende große Windows Update spielen wird, konnte nun das Magazin Windows Central werfen.

Anzeige

Dafür spielten die Kollegen einen frühen Build von CShell auf das HP Elite X3 und zeigen nun in einem Video, welche Veränderungen Microsoft vorgenommen hat. Auf den ersten Blick wirkt die neue Oberfläche vertraut, sie ähnelt der des aktuellen Windows 10 Mobile, wie es auf Lumia 950 XL oder Lumia 650 installiert ist. Die neuen Features und Besonderheiten finden sich hingegen "unter" der Oberfläche. So gibt es bei CShell die Möglichkeit, die Live-Tiles des Startbildschirms in vier verschiedenen Stufen anzupassen oder das Live-Feature zu deaktivieren und die Icon-Widget-Kombination nur als Icon zu nutzen.

Neu ist auch die Position des Action-Centers, dessen Schnellzugriffe wie bei Desktopoberfläche von Windows 10 am unteren Bildschirmrand aufgereiht sind. Geöffnet wird die Kombination aus Benachrichtigungen und Schnelleinstellungen aber weiter durch eine Wischbewegung vom oberen Bildschirmrand zur Displaymitte oder einen Fingertipp. Auch die Benachrichtigungen funktionieren hier nun wie auf dem Desktop-PC und lassen sich zum Beispiel aufschieben, um später daran erinnert zu werden. In Verbindung mit Windows Continuum ist es außerdem möglich, mehrere Apps auf einmal im Fenstermodus offen zu lassen.

Wann Microsoft mit CShell die Neuerungen auf Smartphones mit Windows 10 Mobile bringt, ist nicht bekannt. Da der von Android Central genutzte Build noch sehr fehlerbehaftet sein soll, dürfte es aber noch einige Zeit dauern. Interessant ist Cshell auf dem mobilen Betriebssystem nicht zuletzt vor dem Hintergrund eines Berichts aus der Vorwoche, nach dem Microsoft an einer ganz neuen Windows-Version für Smartphones arbeitet und in der dem Kacheldesign abgeschworen wird.

Mehr zum Thema: Smartphone, Windows, Windows 10, Microsoft Continuum

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 08.06.17 13:00 IchBinNichtAreamobile.de (Advanced Handy Master)

    Irgendwie fühle ich mich an WinMo 6.5 zurückerinnert, wenn ich das sehe. Schrift, Menüaufbau und Struktur lassen mich irgendwie an damals zurückerinnern. Ist auch gar nicht negativ gemeint.

    Ich finde es jedenfalls extrem gut, dass die QuickToggles von unten erreichbar sind. Das sollte wirklich bei allen mobilen OS so sein.

  2. 08.06.17 10:46 Laborant (Expert Handy Profi)

    Die vielen News, die es in letzter Zeit zu Windows Phone gibt - ob nun leaks oder gerüchte - haben hoffentlich ein Surface Phone zur Folge. Ob Microsoft den Tiles tatsächlich abschwört, bezweifle ich - gerade auf dem Telefon sind die Kacheln informativ und einfach zu bedienen. Wenn sie auch mit so einer Iconlastigen UI kommen, wie iOS und Android, bietet das ganze keinen Mehrwert.

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige