Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 

Android und iOS im Vergleich: Spielen auf dem Smartphone

Christopher Gabbert 17.06.2017 - 09:30|0
Android und iOS im Vergleich: Spielen auf dem Smartphone

Android und iOS sind die am weitesten verbreiteten Betriebssysteme für Smartphones und Tablets. In einem Vergleich stellen wir die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den Mobilsystemen von Google und Apple heraus. Im neuen Teil der Artikelserie geht es um das Thema Mobile-Games auf dem Smartphone

Android und iOS sind die beiden am weitesten verbreiteten mobilen Betriebssysteme. Was bieten sie den Nutzern in den einzelnen Bereichen und wo liegen ihre Gemeinsamkeiten und Unterschiede? In einer Artikelserie vergleichen wir das Google- mit dem Apple-OS. Nachdem wir uns zuletzt mit den vorinstallierten Navigations-App von Android OS und iOS auseinandergesetzt haben, geht es im aktuellen Teil um das Thema Spielen auf dem Smartphone.

Anzeige

Gaming-Plattformen von Android und iOS

Mit Google Play Spiele unter Android und dem Game Center bei iOS bieten beide mobilen Betriebssysteme ein System für die Cloud-Sicherung von Spielständen, Erfolgen, Archievements und mehr. Während Google die eigene Plattform immer weiter ausbaut und neue Funktionen hinzufügt, schlägt Apple den Weg in die entgegengesetzte Richtung ein.

Google Play Spiele: Viele Funktionen und ein Levelsystem

Mit Play Spiele bietet Google unter Android auf dem Smartphone und Tablet einen zentralen Anlaufpunkt für alle rund ums Gaming. Hier erstellen Nutzer ihr Spiele-Profil mit Nicknamen und Profilbild und können Erfahrungspunkte über Erfolge in Spielen sammeln und im Level aufsteigen. Eine Belohnung oder andere Vorteile für das Erreichen eines hohen Levels gibt es allerdings nicht, sondern zeigt anderen Spielern nur, wie aktiv der Nutzer ist. Interessant ist zudem die Statistik, in welchem Spielegenre die meisten XP (Experience Points) gesammelt wurden.

Auch Erfolge lassen sich hier mit anderen Spielern vergleichen und die Bestenliste mit der Freundesliste oder Spielern auf der ganzen Welt einsehen. Leider wird die globale Bestenliste bei vielen Spielen von Gamern angeführt, die sich über Cheats oder Glitches mit der bestmöglichen Punktzahl und weit ab der ehrlichen Spieler positionieren.

Google Play Spiele auf dem Pixel XL | (c) Areamobile
Statistik: Welches Spielegenre spielt der Nutzer am häufigsten
Google Play Spiele auf dem Pixel XL | (c) Areamobile
Spiel-Aufnahme ist in Google Play Spiele integriert

Vom Spiele-Center aus lassen sich alle auf dem Smartphone oder Tablet installierten Spiele starten, neue oder beliebte Games entdecken und die Spiele auschecken, die bei User aus der Freundesliste spielen. Eine interessante App gefunden, lässt sich diese direkt aus der Spiele-App heraus herunterladen. Wer die Bewertungen für ein Spiel einsehen möchte, muss dazu allerdings in den Play Store gehen. Als Besonderheit bietet Google Play Spiele auch die Möglichkeit, Spiele-Session aufzunehmen, abzuspeichern und anschließend bei YouTube oder einer anderen Plattform hochzuladen.

Game Center: Apple schrumpft Funktionsumfang zusammen

Was auf Android-Geräte Google Play Spiele ist, ist auf iPhone und iPad das Game Center. Mit iOS 10 ist das Game Center als App auf den iOS-Geräten verschwunden und wurde in die System-Einstellungen integriert. Dabei wurden allerdings auch mehrere Features entfernt und die Funktionalität auf ein Minimum heruntergebrochen. So ist hier nun nur noch möglich, den eigenen Nicknamen zu ändern, die "Spieler in der Nähe"-Funktion zu deaktivieren und die Freundesliste zu verwalten. Einen Überblick über Erfolge und Herausforderungen gibt es nur noch im jeweiligen Spiel.

Apple Game Center auf dem iPhone 7 | (c) Areamobile
Das Game Center ist jetzt in den Einstellungen zu finden
Apple Game Center auf dem iPhone 7 | (c) Areamobile
Viele Einstellungen gibt es hier allerdings nicht

Das manuelle Hinzufügen von Freunden über das Game Center ist nun ebenfalls nicht mehr möglich. Stattdessen müssen Einladungen per iMessage an einen Kontakt verschickt werden, um mit diesem zu spielen. Eine weitere Möglichkeit, auf Mitspieler zu treffen, ist die Funktion "Spieler in der Nähe", über welche Nutzer von anderen Spielern in der Nähe oder im gleichen Netzwerk zum gemeinsamen Zocken aufgefordert werden können. Voraussetzung ist dabei natürlich, dass das Spiel die Funktion unterstützt.

Cloud-Speicher funktioniert nicht überall

Sowohl Android als auch iOS bieten Nutzern die Option, über die jeweiligen Gaming-Plattformen Erfolge, High-Scores und vor allem Spielstände in der Cloud zu speichern. So wird zum Beispiel der beim Zocken auf dem Smartphone erreichte Fortschritt bei einem Spiel auch auf dem Tablet übernommen, und auch beim Kauf eines neuen Smartphones kann ab der gleichen Stelle wie auf dem alten Geräte weitergespielt werden. Allerdings gibt es auf beiden Plattformen weiterhin Spiele, die auf einen eigenen Cloud-Dienst setzen, wofür oft ein Account beim jeweiligen Anbieter notwendig ist oder ein Login über ein soziales Netzwerk verlangt wird.

Besonders ärgerlich: Viele Spiele geben dem Nutzer keinen Hinweis darauf, ob der Spielstand in der Spiele-Cloud gelagert wird oder nicht. Das auf beiden Systemen in vielen Fällen automatische Einloggen über den Spiele-Account ist kein eindeutiges Zeichen dafür.

Optimierung für iOS häufig besser

Bei der Optimierung von Spielen hat iOS in vielen Fällen die Nase vor dem Android-Betriebssystem. Die gute Abstimmung zwischen Hardware und Software auf den Apple-Smartphones und -Tablets wird auch bei Spielen zum Vorteil. Entwickler müssen die Anwendungen für Apples Betriebssystem für eine deutlich kleinere Zahl verschiedener Geräte optimieren als bei Android-Spielen. Das zeigt sich oft bei grafisch aufwendigen Spielen wie zum Beispiel "Jade Empire", "Xenowerk", "Real Racing 3" oder "Injustice 2".

Spiel-Releases für iOS vor Android OS, aber teurer

Immer wieder erscheinen große Spieletitel, aber auch kleinere Indie-Spiele zunächst für iOS, bevor sie einige Wochen später auch für Android verfügbar sind. Bestes Beispiel sind "Super Mario Run" und "Oz: Broken Kingdom", die erst Wochen später nach dem iPhone auf für Android-Smartphones verfügbar waren. Ein wirklicher Nachteil ergibt sich für Nutzer des Google-Betriebssystems abseits des verspäteten Spielzeitpunkts aber kaum. Vielmehr haben Android-Nutzer dadurch den Vorteil, eine Release-Version zu erhalten, die bereits um eine Bugs erleichtert wurde.

Zudem sind kostenpflichtige Spiele für Android OS in einigen Fällen günstiger im Google Play Store zu haben als im Apple App Store. So kostet zum Beispiel "GTA San Andreas" für Android-Geräte nur 6,99 Euro, während das Spiel im App-Store von Apple für 7,99 Euro angeboten wird. Auch der "Farming Simulator 18", "GTA Vice City" oder der "Goat Simulator" sind für iOS teurer. Exklusive Titel, die nur für eines der beiden Betriebssysteme angeboten werden, sind mittlerweile selten.

Fazit

Das Zocken macht sowohl auf dem Android-Smartphone als auch dem iPhone Spaß. Deutlich mehr Funktionen und einen schön gestalteten Anlaufpunkt bietet Google mit der Play-Spiele-App für eine gute Übersicht über die Spiele-Bibliothek. Wer gerne mit Freunden Multiplayer-Partien bestreitet, hat es mit der Plattform deutlich einfacher. Weniger überzeugend ist allerdings die Game-Performance unter Android. Wo Spiele wie "OZ", "Injustice" oder "Real Racing 3" im Test auf dem iPhone 7 Plus keinerlei Probleme machen, kommt es auf dem Pixel XL oft zu kleinen Rucklern und längeren Ladezeiten.

Bei dem Referenzgerät von Google, das eigentlich mit einer guten Abstimmung zwischen Hardware und Software überzeugen sollte, ist das enttäuschend. Doch auch die Android-Oberfläche macht des Öfteren Probleme beim Spielen. Beim Eintreffen einer Nachricht, eines Anrufs oder wenn das Spiel kurzzeitig in den Hintergrund verfrachtet wird, hat Android deutlich mehr damit zu kämpfen, das Spiel wieder problemlos zu laden. Unter iOS hingegen gibt es solche Probleme deutlich seltener.

Android und iOS: Der große Vergleich der zwei Betriebssystem

Dieser Artikel ist Teil einer Artikelserie, in der wir die verschiedenen Bereiche von Android und iOS vergleichen. Hier geht es zu weiteren Artikeln der Reihe:

Mehr zum Thema: iPad, iPhone, Android-Smartphone, Smartphone, iOS Spiele, Mobile Apps, Apple-Smartphones, Google-Smartphones, Mobile Betriebssysteme, Handy-Games, Android 7 Nougat, iOS 10

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige