Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

OnePlus 5 in TV-Werbespot zu sehen

Matthias Zellmer 19.06.2017 - 09:29|5
OnePlus 5 in TV-Werbespot zu sehen

Die erst für morgen angesetzte Präsentation des OnePlus 5 hält den chinesischen Hersteller scheinbar nicht davon ab, das Smartphone bereits in einem Werbespot bei einem Sportevent von allen Seiten zu zeigen. Derweil macht sich OnePlus aber auch wegen der großen Nachfrage Sorgen.

Am morgigen Dienstag, den 20. Juni, präsentiert der chinesische Hersteller OnePlus sein aktuelles Flaggschiff-Smartphone OnePlus 5 offiziell der Öffentlichkeit. In Indien hat man bereits anlässlich der "ICC Champions Trophy" einen TV-Werbespot geschaltet, in dem das OnePlus 5 gemeinsam mit dem Slogan "Dual Camera. Clearer Photos" zu sehen war, wie Android Central mitteilt. Auch CEO Pete Lau lässt keinen Zweifel daran, dass der Fokus des neuen Android-Smartphones auf der Dual-Kamera auf der Rückseite liegt. So präsentiert Lau auf Sina Weibo eine Serie an Fotos eines Sonnenaufgangs, die die besonderen Qualitäten der Kamera des OnePlus 5 aufzeigen sollen.

Anzeige
Foto erstellt mit einem OnePlus 5 | (c) Pete Lau
Diese Fotos vom Sonnenaufgang... | (c) Pete Lau
Foto erstellt mit einem OnePlus 5 | (c) Pete Lau
...sollen mit dem OnePlus 5 geschossen worden sein | (c) Pete Lau

Eine kleine Sensation war das Kricket-Finale der 2017 ICC Champions Trophy, welche am 18. Juni zwischen Pakistan und Indien, in London ausgetragen wurde. Millionen von indischen Fans konnten live vor dem Fernseher zuschauen, wie Bollywood-Star Amitabh Bachchan eine kleine Box öffnete (vermutlich eine OnePlus 5 Verpackung) und mit den Worten "superb" das anstehende OnePlus-Event ankündigte. Abgeschlossen wurde der Spot mit einem Bild des OnePlus 5.

OnePlus 5: Schon vor Release in China ein Erfolg?

Das 5,5 Zoll große OnePlus 5 mit dem Snapdragon 835 und den vermutlichen 6 GB RAM mit 64 GB Speicher oder 8 GB RAM und 128 GB Flash-Speicher, könnte ein neuer Meilenstein für das chinesische Start-up-Unternehmen werden. Bei dem chinesischen Versandhändler Jingdong sind bereits über 300.000 Voranmeldungen für das Smartphone eingegangen, wie Phone Daily berichtet.

Pete Lau hat diese Meldung jedoch mit großen Bedenken kommentiert: Für OnePlus sei diese Menge an Vorbestellungen eine große Herausforderung, welche entsprechend Druck aufbaue. Ob das Unternehmen dem gewachsen sein wird, werden die kommenden Tage unter Beweis stellen. Zumindest in Sachen Service ist man inzwischen gut aufgestellt, wie folgender Bericht dokumentiert.

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, Smartphone, Android 7 Nougat, Snapdragon 835

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 19.06.17 17:12 Fritz_The_Cat (Advanced Handy Master)
    @ AM: So entstehen Gerüchte

    "Bei dem chinesischen Versandhändler Jingdong sind bereits über 30 Millionen Voranmeldungen für das Smartphone eingegangen, wie Phone Daily berichtet.

    Pete Lau hat diese Meldung jedoch mit großen Bedenken kommentiert: Für OnePlus sei diese Menge an Vorbestellungen eine große Herausforderung, welche entsprechend Druck aufbaue."

    ==> Die dazu von AM verlinkte Quelle schreibt hingegen nur von 300.000
    (Zitat: "… Jingdong booking more than 300.000…)

    Ferner ist es m.E. mehr als gewagt hier von Vorbestellungen zu sprechen. Abgesehen davon, daß das Wort 'Vorbestellung' schon sinn-los ist (entweder es ist ein verbindlicher Kaufauftrag, zu welchem ein vorher festgelegter Kaufpreis gehört. Dann ist es eine Bestellung. Oder es ist lediglich eine unverbindliche Interessenbekundung (bspw. durch Registrierung für einen Newsletter)
    Da der Verkaufspreis noch gar nicht offiziell bekanntgegeben wurde, können es auch keine Bestellungen vorliegen. Folglich werden es also unverbindliche Interessenbekundungen sein, welche Jingdong da vorliegen. Wenn am Ende 10% davon das Gerät dann auch tatsächlich kaufen (und behalten) ergibt das ganze 30.000 verkaufte Geräte.

    FAZIT: Da ist -auch- @AM der Marketingmaschinerie wohl voll auf den Leim gegangen.…

  2. 19.06.17 15:07 blueskyx (Advanced Member)

    EDIT:

    Im Tweet ist sogar von "three hundred thousand" die Rede.

    Vielleicht einfach mal die News hier überarbeiten .....

  3. 19.06.17 15:06 blueskyx (Advanced Member)

    Hat mal irgendwer auf die Quelle geklickt?

    "has outperformed up to more than 3,00,000 on its site"

    Auch wenn das ein Tippfehler ist, werden es vermutlich 3 Millionen sein und nicht 30 Millionen. ;)

  4. 19.06.17 11:17 chief (Gesperrt)

    "Das weckt enorme "Begierde", die es dann nicht befriedigen kann und genau DAS führt am Ende zum Verlust (des kaum vorhandenen) Vertrauens in die Marke."

    Was mir als Kunde grundsätzlich egal ist. Selbst Schuld, lautet da die Devise.

    Ich bin auch gespannt, ob OnePlus den Mund da nicht zu voll nimmt. Aber wie gesagt, wenn Sie sich verschlucken -> siehe oben.

  5. 19.06.17 11:01 dragon-tmd (Advanced Member)

    Ein so kleines Unternehmen sollte nicht derart die Marketingtrommeln bemühen.

    Das weckt enorme "Begierde", die es dann nicht befrtidiegen kann und genau DAS führt am Ende zum Verlust (des kaum vorhandenen) Vertrauens in die Marke.

    OnePlus ist nicht Apple. Denn wenn die Käufer kein OP5 bekommen können, ist der Frust enorm, nicht die Vorfreude auf die Auslieferung ...

antworten
 
Mehr Informationen
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Anzeige