Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

O2-Kunden müssen aktiv in Tarif mit kostenlosem EU-Roaming wechseln

Stefan Schomberg 07.07.2017 - 17:02|1
O2-Kunden müssen aktiv in Tarif mit kostenlosem EU-Roaming wechseln

Dank der neuen Bestimmungen zum kostenlosen EU-Roaming sollten Europäer eigentlich jetzt kostenlos im europäischen Ausland telefonieren und mobil im Internet surfen können – als O2-Kunden müssen sie allerdings zuvor aktiv in den freien Tarif wechseln, warnt die Verbraucherzentrale Sachsen.

O2-Kunden, die bislang einen Vertrag mit alternativen Roaming-Regelungen hatten, müssen aktiv werden, sofern sie die neuen Roaming-Konditionen innerhalb der EU nutzen wollen. Darauf weist die Verbraucherzentrale Sachsen hin. Andernfalls laufen die alten, meist schlechteren Roaming-Konditionen wie bisher weiter - obwohl es längst neue Regelungen gibt. Daher solle man lieber beim Netzbetreiber nachfragen, ob man automatisch umgestellt wurde oder nicht, so die Verbraucherzentrale.

Anzeige

O2 sieht das offenbar als Service am Kunden, nicht automatisch auf die günstigeren Konditionen umzustellen. Ein Sprecher von Telefonica Germany sagte dem IT-Magazin Golem: "Unsere Regelung für Kunden in nicht-regulierten Tarifen sowie deren Entscheidungsmöglichkeit entsprechen den regulatorischen Vorgaben in Deutschland. Jeder Kunde, der bislang individuelle Roaming-Lösungen und keinen regulierten Tarif genutzt hat, soll entscheiden können, ob ein Wechsel für ihn vorteilhaft ist. Prinzipiell gilt: Jeder Kunde hat die Möglichkeit, jederzeit in den regulierten EU-Tarif zu wechseln - kostenfrei und von einem Werktag auf den anderen." Kritiker sehen darin eine Ausnutzung der zu schwammig formulierten Verordnung zum EU-Roaming.

O2-Nutzer müssen aktiv werden

Daher müssen O2-Nutzer selbst aktiv werden. Dafür reicht ein Anruf bei der Hotline von O2, außerdem klappt das über die O2-App oder eine SMS an 65544 mit dem Betreff "JA". Anschließend telefonieren und surfen Kunden im Ausland mit der Roam-like-at-Home-Option. Aufpassen sollte man aber nach wie vor bei Telefonaten von oder in ein anderes Land, die davon nicht geregelt werden. Außerdem schränkt die Fair-Use-Regelung eine freie Tarifwahl zusätzlich ein - wer einen günstigen ausländischen Tarif länger als vier Monate in einem anderen Land verwendet, kann abgemahnt und mit zusätzlichen Kosten belegt werden.

Mehr zum Thema: Daten-Roaming, Roaming, Netzzusammenlegung (O2 und E-Plu

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 09.07.17 15:42 guidom (Handy Profi)
    Aber Vorsicht

    Ich nutze einen Tarif bei O2, der 1GB Auslandsvolumen inkludiert hat. Dieses gilt auch für die Schweiz. In den Regulatien im Standarttarif (Basic), in den ich dann kostenfrei wechseln könnte, ist die Schweiz nicht dabei.
    Das sollte man bedenken.

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige