Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

P10-Nachfolger: Huawei sichert sich "P20" als Marke

Stefan Schomberg 10.07.2017 - 14:36|0
P10-Nachfolger: Huawei sichert sich

Die letzten Spitzenmodelle von Huawei hießen P8, P9 und aktuell P10, der Nachfolger könnte aber nicht P11, sondern P20 heißen. Als Beleg für diese These wird Huaweis Eintrag an den Markenrechten für "P20" gewertet.

Huawei bringt angeblich noch in diesem Jahr einen Nachfolger des P10 auf den Markt. Das behauptet die Website TheLeaker.com und führt als Beweis an, dass der chinesische Hersteller sich jetzt den Begriff "P20" als Marke gesichert hat. Entsprechend wird das neue Spitzenmodell nach Meinung der Website Huawei P20 heißen. Ein zwingender Beweis ist das natürlich nicht, aber denkbar wäre das schon. Denn weiteren Informationen zufolge sollen die seitlichen Ränder des neuen Smartphones wie beim Samsung Galaxy S8 abgerundet sein, was das P20 moderner erscheinen lassen würde. Das wäre quasi ein Neuanfang, der zusätzlich auch durch den Namenswechsel kenntlich gemacht würde.

Anzeige

Weitere Features sollen 6 oder 8 GB RAM und der neue Prozessor Kirin 970 von Tochterfirma HiSilicon sein, weitere Informationen gibt es noch nicht. Sollte as neue Smartphone wirklich ein P20 werden, dann würde Huawei aber auch von seinem bisherigen Rhythmus abweichen, nach dem in der ersten Jahreshälfte ein Spitzenmodell der P-Serie und in der zweiten Jahreshälfte das jeweilige Mate-Modell veröffentlicht wurde. Entsprechend gibt es viele Fragen, die zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht beantwortet werden können. In den nächsten Wochen und Monaten wird es sicherlich weitere Informationen geben, die dann zu mehr Sicherheit führen.

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, Smartphones

via GSMArena

Ein Neuanfang der P-Serie wäre einerseits denkbar, andererseits aber auch irgendwie überflüssig. Denkbar, weil die Geräte im Vergleich zu Samsung Galaxy S8 und LG G6 optisch wenig spannend, wenngleich hochwertig wirken, andererseits scheinen die P-Modelle nach wie vor erfolgreich zu sein – warum dann ein zweites P-Topmodell im gleichen Jahr veröffentlichen? Das ist schon HTC seinerzeit wenig bekommen.

Persönlicher Kommentar von Stefan Schomberg

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige