Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Smartphones: Xiaomi kündigt Deutschland-Start an

Björn Brodersen 13.07.2017 - 09:00|5
Smartphones: Xiaomi kündigt Deutschland-Start an

Xiaomi strebt ins Ausland: In zwölf europäischen Staaten will der chinesische Hersteller in den kommenden drei Jahren 1.000 Geschäfte eröffnen. Auch einen Deutschland-Start plant das Unternehmen, das in wenigen Jahren mit vergleichsweise preisgünstigen Highend-Geräten zu einem der absatzstärksten Smartphone-Hersteller wurde.

Bis 2020 will der chinesische Smartphone-Hersteller Xiaomi im Heimatmarkt 1.000 Ladengeschäfte betreiben - das kündigte das bislang hauptsächlich auf den Online-Vertrieb setzende Unternehmen bereits im September vergangenen Jahres an. Jetzt haben führende Xiaomi-Manager weitergehende Expansions-Pläne bekannt gegeben. Demnach will das Unternehmen zusätzlich mit Partnern 1.000 Ladengeschäfte im Ausland eröffnen, darunter in den 12 osteuropäischen Staaten Polen, Litauen, Lettland, Estland, Russland, Weißrussland, Ungarn, Tschechien, Slowakei und Griechenland. Auch einen Markteintritt in Deutschland und anderen westeuropäischen Ländern plant Xiaomi, sagte Global Sales Director Liu Yi dem "Handelsblatt". Einen Zeitplan für die Expansion nach Mittel- und Westeuropa gebe es aber noch nicht.

Anzeige

Mit der Eröffnung von Handy-Shops in China und anderen ausgewählten Märkten will Xiaomi die Marke unter Verbrauchern bekannter machen und Vertrauen in die Qualität der Geräte gewinnen. "Sehen ist glauben", sagt Senior Vice President Xiang Wang dem US-Fernsehsender CNBC. "Man muss den Leuten die Möglichkeit geben, das Produkt erst auszuprobieren. Wir wollen beweisen, dass man für ein qualitativ sehr hochwertiges Smartphone nicht viel Geld ausgeben muss."

Neuer Rekordabsatz nach schwierigem Jahr

Bislang hat der 2010 in den Smartphone-Markt eingetretene Hersteller auf den Online-Vertrieb von Smartphones sowie in geringem Maße auf Vertriebspartnerschaften gesetzt. Nach einem kometenhaften Aufstieg zu einem der absatzstärksten Smartphone-Produzenten erlebte das Unternehmen 2016 ein schwieriges Jahr, verlor Marktanteile an Wettbewerber im Heimatmarkt wie Huawei, Oppo und Vivo und musste in diesem Jahr den Abgang der Gallionsfigur Hugo Barra verkraften. Doch die Wende scheint geschafft: Im zweiten Quartal des laufenden Jahres hat Xiaomi 23,16 Millionen Smartphones ausgeliefert. Laut Wang ein Rekordwert für das mittlerweile auch in Ländern wie Russland, Ukraine, Ägypten und Vereinigten Arabischen Emiraten, Myanmar, Indien und Indonesien aktive Unternehmen.

Das kürzlich mit Nokia geschlossene gegenseitige Patentabkommen dient zur Vorbereitung der Auslandsexpansion von Xiaomi. "Mit den erworbenen Patenten können unsere Ingenieure viel effektiver mehr Geräte designen", so Wang. Für das kommende Jahr hat sich Xiaomi den Verkauf von 100 Millionen Smartphones als Zielmarke gesetzt. Außerdem will der Hersteller eine führende Rolle beim Internet der Dinge spielen.

Strategiewechsel mit iPhone-Klon

Laut Bericht der chinesischen Website MyDrivers plant Xiaomi den Verkauf eines dem iPhone 7 Plus von Apple sehr ähnlich sehenden Smartphone-Modells nur in Ladengeschäften. Das Gerät soll Ende dieses Monats herauskommen, in 136 Mi-Home-Shops in China erhältlich und der Beginn einer ganzen Smartphone-Serie sein.

Mehr zum Thema: Android-Smartphones, Smartphones, Smartphone-Markt

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 14.07.17 15:24 benthepen (Advanced Handy Master)

    Chief

    Jupp, gebe ich dir recht. Ich bin so gut wie gar nicht mehr hier und ich war echt mal einer, der hier täglich viel Zeit verbracht hat. Es entwickelt sich, im Gegensatz zum real life, hier nix weiter, so dass ich auch kaum noch Lust habe und lieber Zeit woanders verbringe. Sind ja kaum noch alte Hasen hier.

  2. 14.07.17 10:25 chief (Professional Handy Master)

    @AM
    Es doch ein großer Unterschied ob der Deutschland Start geplant ist oder tatsächlich angekündigt wird. Leider mal wieder eine billigste Überschrift um Klicks zu generieren.

    Das in Kombination mit eurer immer penetranteren und nervigeren Werbung veranlasst mich, hier weniger unterwegs zu sein.

  3. 13.07.17 21:16 benthepen (Advanced Handy Master)

    Wenn die das in dem Tempo und mit guten Produkten angehen, wie HUawei, dann wird es für die etablierten noch schwerer. Naja, im Grunde reden wir nur von Samsung, in Europa sind die mit Huawei konkurrenzlos.

  4. 13.07.17 10:39 Antiappler (Handy Profi)

    "Smartphones. Xiaomi kündigt Deutschland-Start an."

    Da hab ich mich doch echt gefreut, dass jetzt endlich Termine angekündigt werden, wann dieser Hersteller auch nach Deutschland kommt, dann muss ich aber lesen, dass es dafür noch nicht mal einen Zeitplan gibt.

    Den Artikel hätte man sich wirklich schenken können!

  5. 13.07.17 09:23 Gandalf (Expert Handy Profi)

    Wenn das mal nicht indirekt mit Nokia (HMD Global) und der gemeinsamen Kooperation zusammenhängt.
    Denn davor hieß es noch, dass Europa erstmal kein Thema sei.
    Da will man sich wohl mehr Bekanntheit erarbeiten.
    Und da HMD eher auf den europäischen & amerikanischen Markt drängt, durchaus eine Win-Win-Situation...

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige