Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Galaxy Note FE: Samsung äußert sich zu Deutschland-Release der Fan-Edition

Matthias Zellmer 13.07.2017 - 10:29|3
Galaxy Note FE: Samsung äußert sich zu Deutschland-Release der Fan-Edition

Kommt die Neuauflage des Galaxy Note 7 als Fan-Edition auch nach Deutschland? Hoffnung auf einen hiesigen Release der Fan Edition nährt ein Bericht des Samsung-Fanblogs Sammobile. Jetzt äußert sich der südkoreanische Hersteller zu einem etwaigen Deutschland-Release des Galaxy Note FE.

Dem Akku-Desaster mit dem Samsung Galaxy Note 7 folgt die Neuauflage des Stift-Phablets als Fan-Edition. Rund 400.000 Einheiten des Galaxy Note FE will Samsung im Heimatmarkt Südkorea zum Preis von umgerechnet 545 Euro anbieten. Ein Release des aus Bauteilen des Galaxy Note 7 zusammengesetzten Geräts in anderen Ländern scheint noch möglich, denn nur für die USA hat der Hersteller bislang einen Verkauf des Phablets ausgeschlossen. Hoffnung keimte unter Note-Fans auf, als Anfang der Woche das Samsung-Fanblog SamMobile einen anstehenden globalen Verkaufsstart des Galaxy Note FE mit 3.200-mAh-Akku und Exynos 8890 in Aussicht stellte.

Anzeige

Nutzer in Deutschland müssen allerdings nicht auf das Galaxy Note FE warten. Hierzulande wird Samsung das neu aufgelegte Stift-Phablet nicht anbieten. Das teilte Samsung Areamobile auf Nachfrage mit. Zumindest in Deutschland konzentriert sich der Hersteller nach eigenen Angaben zurzeit auf die Modelle der neuen J-Serie Galaxy J3, Galaxy J5 und Galaxy J7.

Wenn auch nicht offiziell bestätigt, so werde unter Umständen im August ein neues Samsung-Smartphone für Freunde des S-Pen präsentiert. Damit kann Samsung eigentlich nur das Galaxy Note 8 meinen. Laut einem Bericht von "The Investor" plant das Unternehmen den Launch des Galaxy Note 8 am 23. August in New York.

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, Smartphone, Galaxy-Smartphone, Exynos 8890, Android 7 Nougat, Snapdragon 821

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 14.07.17 15:47 DerZander (Handy Profi)

    Etwas billiger könnte Samsung dass schon anbieten. Dass müssten sich in der Preiskalkulation eigentlich lohnen (schließlich werde die GEräte sonst wegschmissen), aber vermutlich will man auch das S8 nicht kannibalisieren.

    Bei 400€ und offiziellem Vertrieb in Deutschland wäre ich sicherlich schwach geworden. ;) "Fan" bin ich nämlich nicht.

  2. 13.07.17 19:38 Antiappler (Handy Profi)

    Da wäre aber mehr möglich gewesen.

    Nicht so teuer und dann auch ein Verkauf in Deutschland, denn der Bedarf ist ja da.
    Samsung hat es seinerzeit schließlich vorgemacht, dass ein "großes" Gerät mit Stift gewünscht ist.

    Nach dem Desaster mit den Akkus, hätte Samsung den Kunden mal was "Gutes" tun können, und die Geräte erheblich günstiger anbieten.

    Und ob Samsung es tatsächlich schaffen wird, 400.000 Geräte zu diesem Preis zu verkaufen?

    Oder als Kunde warten, ob es nach 2-3 Monaten auch einen hohen Preisverfall gibt?

  3. 13.07.17 16:12 M.a.K (Handy Master)

    War ja klar. Aber auch wenn, hätte ich bei dem Preis eh nicht zugegriffen. Ein S8 gab es schon für 50€ weniger als für den Preis den Samsung für das runderneuerte Note 7 verlangt. Im Heimatmarkt lässt sich das vielleicht noch machen, hier würde sich aber kaum ein Käufer finden. Daher wohl die richtige Entscheidung.

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Anzeige