Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Luxus-Smartphones: Britischer Hersteller Vertu wird abgewickelt

Björn Brodersen 13.07.2017 - 17:07|1
Luxus-Smartphones: Britischer Hersteller Vertu wird abgewickelt

Offene Rechnungen, ausstehende Gehälter und ein vom neuen Eigentümer bislang nicht überwiesener Kaufpreis in zweistelliger Millionenhöhe: Der auf teure Luxus-Smartphones spezialisierte britische Hersteller Vertu steht vor dem Aus.

Der Luxus-Smartphone-Hersteller Vertu muss wohl aufgeben: Ein Rettungsplan ist gescheitert, das Unternehmen wird abgewickelt, rund 200 Mitarbeiter verlieren ihren Job, berichtet der "Telegraph" unter Berufung auf einen Unternehmenssprecher. Das 1998 als Tochterfirma des einstigen Handy-Marktführers gegründete Unternehmen stellte mehrere tausend Euro teure Smartphones mit Gehäuse aus Edelmetallen und anderen hochwertigen Materialien her, die anfangs mit dem Betriebssystem Symbian liefen. Nachdem Nokia die Luxus-Marke abgab, wechselte das Unternehmen auf Android als Software-Plattform für die eigenen Smartphones.

Anzeige

Im März dieses Jahres hatte eine in Hong Kong sitzende Holding die Vertu Corporation Limited (VCL) an den in Paris lebenden türkischstämmigne Geschäftsmann Hakan Uzan veräußert. Doch bei dem Deal gab es offenbar Unstimmigkeiten: Wegen offener Rechnungen des Unternehmens bei Lieferanten und Angestellten soll Uzan den Kaufpreis von 58 Millionen Euro bislang zurückgehalten haben.

Vertu stellte die Smartphones größtenteils in Handarbeit in Großbritannien her. Von der Geschäftsaufgabe des Herstellers sind möglicherweise auch Bestandskunden direkt betroffen, denn ob der im Smartphone-Preis inbegriffene Concierge-Service weiterhin angeboten wird, ist fraglich. Auch was aus der im Juni verkündeten Kooperation mit dem chinesischen Hersteller TCL wird, ist derzeit nicht bekannt.

Andere Geschäftsbereiche der Vertu-Gruppe sollen von der Schließung der Smartphone-Produktionsstätte nicht betroffen sein.

Mehr zum Thema: Android-Smartphones, Smartphones, Smartphone-Markt

via Golem

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 15.07.17 00:36 LongSpirit

    hatte mich immer gefragt, wie das Geschäftsmodell dieser Firma aussieht. Übertrieben teure Luxuxhandys sind dann doch nicht so gefragt. Eher ein Nischenmarkt und nicht für ein Unternehmen mit 200 Mitarbeitern

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige