Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Samsung Galaxy Note 7: Die Fan Edition im Teardown

Tobias Czullay 14.07.2017 - 09:10|0
Samsung Galaxy Note 7: Die Fan Edition im Teardown

Am Teardown des Galaxy Note 7 hätten sich die Spezialisten von iFixit vor einem Jahr noch leicht die Finger verbrennen können. Jetzt nehmen sie die sichere Neuauflage des Samsung-Phablets auseinander und werfen einen ganz genauen Blick auf die einzelnen Komponenten.

Mit dem Galaxy Note 7 sorgte Samsung im vergangenen Jahr für einen handfesten Skandal. Wegen eines Produktionsfehlers gingen mehrere Exemplare des Phablets in Flammen auf, als Schuldiger wurde vom Hersteller schließlich der Akku benannt. Seitdem schickt Samsung neue Smartphones nach eigenen Angaben durch strengere Sicherheitstests, so auch die Fan Edition des Galaxy Note. Sie ist eigentlich eine Refurbished-Variante des aus dem Verkehr gezogenen Geräts, wurde also an den zwickenden Stellen überarbeitet, ist davon abgesehen aber baugleich zum Galaxy Note 7.

Anzeige

Das bescheinigt nun auch der Teardown-Bericht aus der Reparaturwerkstatt iFixit, der wohl vor allem von einigen kurzzeitigen Nutzern des Smartphones mit Spannung erwartet wurde. Der Blick auf das Innenleben des Galaxy Note FE zeigt dabei eigentlich nur das, was auch vom Hersteller kommuniziert wurde: Der Akku ist ein anderer, davon abgesehen stammen die Bauteile eins zu eins aus dem Galaxy Note 7. Ein neuerer Chipsatz, wie es zwischenzeitlich einmal vermutet wurde, steckt nicht in der Fan Edition des Phablets. Die statt 3.500 mAh nur noch 3.200 mAh große Lithium-Ionen-Batterie des iFixit-Testgeräts lief laut der Beschriftung erst Ende Juni dieses Jahres vom Band, ist etwas leichter und minimal kürzer und schmaler.

Teardown des Galaxy Note FE | (c) iFixit
Links der neue, rechts der alte Akku | (c) iFixit
Teardown des Galaxy Note FE | (c) iFixit
Teardown des Galaxy Note FE | (c) iFixit

Modulares Innenleben spricht für Galaxy Note FE

An der Reparierbarkeit ändert der neue Akku für die Werkstatt freilich wenig und so fällt das Urteil für die Fan Edition genauso vernichtend aus wie für das Galaxy Note 7 - die Wertung liegt bei 4 von 10 möglichen Punkten. Auch wenn sich das Gehäuse kaum öffnen lässt, ohne dabei das Display zu zerstören, lobt iFixit den modularen Aufbau diverser Komponenten. Der dürfte Samsung am Ende auch dazu bewogen haben, die schon produzierten Einheiten des Galaxy Note 7 doch noch einmal auf den Markt zu bringen. Für einen Verkaufsstart in Deutschland ist das Galaxy Note FE allerdings nicht vorgesehen.

Mehr zum Thema: Akku, Android-Smartphone, Smartphone, Li-Ionen Akku, Exynos 8890

via Engadget

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

 
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Anzeige