Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Lenovo: Künftige Smartphones mit unangetastetem Android

Tobias Czullay 07.08.2017 - 13:08|5
Lenovo: Künftige Smartphones mit unangetastetem Android

Die Smartphones der Lenovo-Tochter Motorola laufen mit dem unangetasteten Android-Betriebssystem, Geräte unter eigenem Markennamen mit der Abwandlung Vibe UI. Doch mit diesem Durcheinander ist jetzt Schluss, auf Wunsch der Kunden setzt der Hersteller nur noch auf Stock-Android.

Lenovo tut sich schwer am Smartphone-Markt, auch nach der Übernahme von Motorola vor nunmehr drei Jahren. Um den Verkauf anzukurbeln geht der chinesische Hersteller auf die Wünsche der Kunden ein, zu denen offenbar auch die Auslieferung der Smartphones mit unangetastetem Android-Betriebssystem gehört. Das erklärt Anuj Sharma, Marketing-Manager der Smartphone-Sparte von Lenovo in Indien, im Gespräch mit Gadgets 360. Demnach hat sich das Unternehmen dazu entschieden, die bislang genutzte Android-Oberfläche nicht mehr weiter zu entwickeln und Smartphones künftig mit Stock-Android auszuliefern.

Anzeige

Wie bei den Geräten die unter der Motorola-Marke herausgebracht werden, soll dabei weitestgehend auf die Integration eigener Apps verzichtet und stattdessen auf die Anwendungen von Google gesetzt werden. Lediglich einige Erweiterungen sollen Bestandteil des Software-Pakets werden, so beispielsweise die Dolby-Atmos-Soundprofile und TheaterMax.

Der Verzicht auf das Vibe UI hat laut Sharma auch einen weiteren positiven Nebeneffekt: "Das Stock-Android bedeutet auch, dass es effizienter auf eine neue Betriebssystemversion aktualisiert werden kann. Das macht es auch einfacher, für eine längere Zeit Support anzubieten." Für das - hierzulande bislang nicht vorgestellte - Lenovo K8 Note hat der Hersteller bereits ein Update auf Android O eingeplant, ebenso für alle anderen noch in diesem Jahr erscheinenden Geräte aus der K-Serie.

Motorola ist zurück

Lenovo bietet Smartphones unter dem eigenem Firmennamen erst seit dem vergangenen Jahr in Deutschland an, darunter das Akku-Monster P2 und das Tango-Phone Phab 2 Pro. Der Verzicht auf das Vibe UI ist nicht das erste Eingeständnis an den Kunden: Nachdem Lenovo die Motorola-Marke im vergangenen Jahr noch für Tot erklärte und nur noch auf das Branding "Moto by Lenovo" setzte, erfolgte im März die Kehrtwende - Motorola ist wieder da.

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, Smartphone, Android 7 Nougat, Android

Quelle: Gadgets 360 via Golem

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 08.08.17 14:44 Gandalf (Expert Handy Profi)

    Lenovo Smartphones würde ich sowieso nicht kaufen. Motorola hat da ein deutlich besseres Portfolio.
    MMn. sollte Lenovo auch nur noch Motos produzieren und noch mehr auf die Mods setzen und im nächsten Flaggschiff ein randloses Display einbauen. Die Geräte an sich sind top.

  2. 07.08.17 20:12 IchBinNichtAreamobile.de (Advanced Handy Master)

    Als Basis finde ich Stock Android am besten. Wenn man was dazupackt, dann muss es einfach Sinn ergeben und nicht nach dem Motto "Hauptsache anders". Der Ansatz von OOS gefällt mir, aber auch was Motorola macht/gemacht hat. "unangetastet" ist das allerdings streng genommen alles nicht, allerdings denke ich auch, das es nicht exakt so gemeint ist, weil das wenig Sinn ergibt.

  3. 07.08.17 15:44 foetor (Expert Handy Profi)

    Mir hat Stock Android auch nie wirklich gefallen, gerade die Hersteller eigenen UI‘s oder Funktionen haben die Geräte interessanter gemacht.

  4. 07.08.17 13:46 chief (Gesperrt)

    Stock Android ist richtig Nackt im Vergleich zu anderen.
    Muss jeder für sich selbst entscheiden. Per se ist Stock nicht besser aber auch nicht schlechter.

    @Thema
    Stock Android hin oder her. Die Frage ist doch, wird dadurch die Update Situation besser? Gerade im Bezug Sicherheitspatches.

    Stock Android ist nämlich keine Garantie für schnelle Updates.

  5. 07.08.17 13:19 Oannes (Youngster)

    Stock-Android ist zunächst mal die beste Wahl, sofern man wirklich Android nutzen will. Nur selten haben Hersteller wirklich sinnvolle Funktionen zuzätzlich integriert oder wenigstensauch nur die Anwendung angenehmer gemacht. Also, besser Stock-Android.

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige