Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

YotaPhone: Yota 3 zeigt sich auf ersten Bildern

Christopher Gabbert 09.08.2017 - 16:14|3
YotaPhone: Yota 3 zeigt sich auf ersten Bildern

Vor dem offiziellen Release des Yota 3 zeigt sich das Smartphone mit dem E-Ink-Display jetzt erstmals auf Bildern. Sie verraten, dass YotaPhone den Designtrends aus China folgt und damit im Einheitsbrei aus Fernost zu versinken droht.

Noch dieses Jahr soll mit dem Yota 3 die neueste Smartphone-Generation von YotaPhone herauskommen. Doch bevor es so weit ist, zeigt sich das Smartphone mit den zwei Displays auf ersten Bildern, an die die Webseite Yotaphone Club gelangt ist. Auch weitere Details zur Ausstattung des Yota 3 liefert die russische Fanseite.

Anzeige

Wie den Bildern zu entnehmen ist, besitzt das Yota 3 einen ovalen kapazitiven Home-Button unterhalb des Hauptdisplays, in den ein Fingerabdrucksensor integriert sein soll. Beim Display selbst wird eine Größe von 5,5 Zoll mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel (Full-HD) vermutet. Das schwarz-weiße E-Ink-Display auf der Rückseite soll 5,2 Zoll groß sein, in HD auflösen und verfügt über drei kapazitive Buttons am unteren Bildschirmrand. Zwischen den beiden Displays sitzt mit dem Snapdragon 625 mit 4 GB RAM und wahlweise 64 oder 128 GB Speicher ein etwas älterer, aber energieeffizienter Mittelklasse-Chipsatz.

Schafft es das Yota 3 nach Europa?

Für Foto- und Videoaufnahmen stehen eine 13-Megapixel-Frontkamera sowie eine 12-Megapixel-Hauptkamera auf der Rückseite bereit. Der Akku des Yota 3 besitzt angeblich eine Kapazität von 3.200 mAh und wird über den USB-C-Anschluss auf der Unterseite wieder befüllt. Einen Anschluss für ein 3,5-Millimeter-Klinkenheadset gibt es augenscheinlich nicht. Äußerlich erinnert das Yota 3 an eine Mischung aus dem aktuellen iPhone 7 und dem OnePlus 5 und ist mit Yota OS 3.0 bespielt.

Leak: Yotaphone Yota 3 | (c) Yotaphone Club
Yota 3 mit schwarz-weißem E-Ink-Display | (c) Yotaphone Club
Leak: Yotaphone Yota 3 | (c) Yotaphone Club
Yotaphone Yota 3 mit kapativien Home-Button | (c) Yotaphone Club

Erscheinen soll das YotaPhone Yota 3 in den kommenden Wochen, doch nicht nur in China und Russland, sondern auch anderen Ländern. Bleibt zu hoffen, dass das Smartphone auch in Europa zu haben sein wird. Angeboten wird das Smartphone in der 64-GB-Variante angeblich zu einem Preis von 350 US-Dollar. Die Version mit 128 GB großem internen Speicher soll mit 450 Dollar zu Buche schlagen.

Mehr zum Thema: Smartphone

Quelle: Yotaphone Club

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 10.08.17 23:53 Oannes (Youngster)

    Ein zweites Display auf der Rückseite in E-Ink-Technolgie wäre eine interessante Alternative. Warum traut sich kein "namhafter" Hersteller da ran? Apple, Samsung, Huawei. Wo bleinen die "Großen"?

  2. 09.08.17 23:29 Marketinghoschi (Expert Handy Profi)

    klingt gut, bis auf den fehlenden Klinkenanschluss.

  3. 09.08.17 17:18 Arminator (Advanced Handy Profi)

    "Einheitsbrei aus Fernost"

    "Das schwarz-weiße E-Ink-Display auf der Rückseite"

    alles klar Herr Gabbert....smh

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige