Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Asus Zenfone 4: Eckdaten und Preise zu vier neuen Asus-Smartphones

Tobias Czullay 11.08.2017 - 16:10|1
Asus Zenfone 4: Eckdaten und Preise zu vier neuen Asus-Smartphones

Asus will mit der Zenfone-4-Serie wieder verschiedene Nutzerwünsche ansprechen und bringt daher eine ganze Palette neuer Smartphones der Reihe auf den Markt. Jetzt sind Eckdaten, Pressebilder und Preise von gleich vier Neuheiten veröffentlicht worden.

Wie schon in den vergangenen zwei Jahren baut Asus eine ganze Produktfamilie rund um das kommende Zenfone auf. Zu vier der neuen Smartphones der Taiwaner hat Winfuture nun Details zur Ausstattung und Pressebilder veröffentlicht, die offenbar versehentlich vorab auf der Webseite von Asus veröffentlicht wurden. Das namensgebende Zenfone 4 entpuppt sich dabei als das Smartphone mit der im Vergleich besten Hardware, trägt aber dennoch keine Highend-Technik. Weiterhin gibt es Informationen zu zwei Selfie-Ablegern, die jeweils mit einer Dual-Frontkamera daherkommen, und dem bereits für den russischen Markt vorgestellten Akku-Monster Zenfone 4 Max.

Anzeige

Das Zenfone 4 kommt offenbar in zwei Varianten auf den Markt, in einer mit Snapdragon 630, 4 GB RAM und 64 GB Speicher und einer weiteren mit dem Snapdragon 660. Zum Modell mit dem leistungsstärkeren Prozessor liegen noch keine Angaben zum Speicher vor. Das Zenfone 4 hat ein 5,5 Zoll großes AMOLED-Display mit Full-HD-Auflösung und eine Dual-Kamera mit 12- und 8-Megapixel-Auflösung, zu deren Funktionsweise aber noch nichts bekannt ist. Der Fingerabdrucksensor befindet sich vorne unter dem Bildschirm, anders als beim Zenfone 3, wo er auf der Rückseite angebracht ist. Der Akku hat eine Kapazität von 3.300 mAh und lässt sich über den USB-C-Anschluss laden. Asus ruft in Europa angeblich einen Preis von recht happigen 500 Euro für die Snapdragon-630-Variante des Zenfone 4 auf.

Asus Zenfone 4 | (c) Asus via Winfuture
Asus Zenfone 4 | (c) Asus via Winfuture
Asus Zenfone 4 Selfie | (c) Asus via Winfuture
Asus Zenfone 4 Selfie | (c) Asus via Winfuture

Zenfone 4 Selfie und Selfie Pro

Das Selfie-Modell erscheint in diesem Jahr wohl ebenfalls in doppelter Ausführung, wobei sich das Zenfone 4 Selfie recht deutlich vom Zenfone 4 Selfie Pro unterscheidet. Ersteres soll gemäß den Informationen mit einem Snapdragon 430, 4 GB RAM und 64 GB Speicher bestückt sein und über ein 5,5 Zoll großes IPS-Display mit 720p-Auflösung verfügen. Das Zenfone 4 Selfie Pro hat hingegen den Snapdragon 625 mit 4 GB Arbeitsspeicher und 64 GB Festspeicher verbaut und wird über ein 5,5 Zoll großes AMOLED-Display mit Full-HD-Auflösung bedient. Beide Geräte haben je eine Dual-Frontkamera mit LED-Blitzlicht: Beim Zenfone 4 Selfie Pro bilden sie mit 24 und 5 Megapixel ab - letztere im 120-Grad-Weitwinkel -, beim Zenfone 4 Selfie mit 20 und 8 Megapixel. Die Hauptkameras lösen Fotos mit 16 Megapixel auf. Das bessere Modell soll zum Release rund 400 Euro kosten, die Einsteigerversion 300 Euro.

Asus Zenfone 4 Selfie Pro | (c) Asus via Winfuture
Asus Zenfone 4 Selfie Pro | (c) Asus via Winfuture
Asus Zenfone 4 Max 5.2 | (c) Asus via Winfuture
Asus Zenfone 4 Max 5.2 | (c) Asus via Winfuture

Zenfone 4 Max mit 5,2 Zoll

Das Zenfone 4 Max ist eigentlich nicht neu und wurde in Russland schon vorgestellt. Doch Asus wäre nicht Asus, wenn nicht noch eine abgewandelte Variante davon erscheinen würde: Zusätzlich zum bereits präsentierten 5,5-Zoll-Modell kommt noch eines mit 5,2 Zoll und HD-Auflösung. Beim Chipsatz handelt es sich um den Snapdragon 425 mit 3 GB RAM und 32 GB erweiterbarem Festspeicher. Die Dual-Kamera lichtet Fotos mit 12 Megapixel und im Weitwinkel mit 5 Megapixel ab, die Frontkamera knipst Selfies mit 8 Megapixel. Der Akku des Zenfone 4 Max ist satte 4.100 mAh groß. Das Smartphone soll rund 230 Euro kosten.

Asus wird die Zenfone-4-Neuheiten am 17. August offiziell auf einer Veranstaltung in Taipeh vorstellen. Ob sich zu den bekannten Smartphones noch weitere Modelle gesellen - noch fehlen die Deluxe- und Zoom-Auflagen - oder diese erst später im Jahr vorgestellt werden, ist aktuell noch nicht bekannt.

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, Smartphone

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 12.08.17 15:53 Gandalf (Expert Handy Profi)

    Das Zenfone 4 Deluxe fehlt noch, welches wohl wieder das Flaggschiff sein wird. Allerdings sind Asus immer noch Europa Noobs. Wenn die mal zügiger verkaufen würden und mehr Werbung machen, dann würden die sich wohl besser verkaufen als htc z.B.

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige