Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Asus ZenFone 4 Pro: Benchmark bescheinigt Highend-Ausstattung

Christopher Gabbert 15.08.2017 - 09:03|0
Asus ZenFone 4 Pro: Benchmark bescheinigt Highend-Ausstattung

Wie im Vorjahr spendiert Asus der neuen Smartphone-Generation ZenFone 4 eine Vielzahl an unterschiedlichen Modellen. Das voraussichtliche Top-Modell mit aktueller Highend-Ausstattung zeigt sich jetzt mit ersten Specs.

Voraussichtlich fünf Smartphones der ZenFone-4-Serie wird Asus bisherigen Gerüchten zufolge in diesem Jahr auf den Markt bringen. Nachdem das ZenFone 4 Max bereits vorgestellt und Infos zum ZenFone 4, ZenFone 4 Selfie und ZenFone 4 Selfie Pro durchgesickert sind, zeigt sich jetzt auch das Fünfte im Bunde: das ZenFone 4 Pro. Ein Benchmark von GFXBench soll dabei Details zur Ausstattung des Zenfone-Flaggschiffs liefern. Das soll zusammen mit den weiteren Smartphones der Serie am 17. August vorgestellt werden.

Anzeige

Laut dem Datenbankeintrag besitzt das ZenFone 4 Pro ein 5,5 Zoll großes Display mit Full-HD-Auflösung (1.920 x 1.080 Pixel). Darunter arbeitet mit dem auf 2,4 GHz getakteten Snapdragon 835 der aktuelle High-End-Chip von Qualcomm mit Adreno-540-GPU, 6 GB RAM und einem 64 GB großen internen Speicher. Zum Fotografieren steht eine 12-Megapixel-Kamera bereit, bei der es sich laut einem ersten Teaser um ein Dual-Kamera-Setup handelt, das unter anderem die Aufnahme von Videos in 4K ermöglicht. Als Frontkamera ist ein 8-Megapixel-Sensor angegeben.

ZenFone 4 Pro: Überraschend günstig?

Als Betriebssystem kommt noch nicht die nahende Android-Version 8.0, sondern noch Android 7.1.1 zum Einsatz. Infos zur Akkugröße oder dazu, ob sich der interne Speicher erweitern lässt, liefert der GFX-Benchmark nicht. Hier werden bislang ein 3.600 mAh großer Akku mit Schnellladefunktion und ein Hybrid-Slot für das Einlegen einer microSD-Karte erwartet.

Der Preis für die nach aktuellen Informationen am besten ausgestattete Variante des ZenFone 4 soll bei 550 Euro liegen. Damit wäre es allerdings überraschend günstig im Vergleich zum Top-Smartphone der ZenFone-3-Reihe mit einem damaligen Startpreis von 799 Euro und nicht viel teurer als das schlechter ausgestattete Zenfone 4, das angeblich für 500 Euro in den Verkauf gehen soll. Daher ist auch hier wohl eher mit einer Preisregion zwischen 700 und 800 Euro zu rechnen.

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, Smartphone, GFXBench

Quelle: GFX Bench via Phandroid

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige