Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Mate 10: Konzept zeigt erhofftes Design des Huawei-Smartphones

Christopher Gabbert 15.08.2017 - 14:57|4
Mate 10: Konzept zeigt erhofftes Design des Huawei-Smartphones

Das Huawei Mate 10 gehört derzeit zu den scheuesten Smartphones, wenn es um Leaks zum Design des Geräts geht. Wie das Flaggschiff-Smartphones nach Wünschen einiges Design-Teams gerne aussehen dürfte, zeigt ein Konzeptvideo.

Mit einem fast randlosen Display, Highend-Ausstattung und innovativen Features soll das Huawei Mate 10 in diesem Jahr gegen das kommende iPhone von Apple antreten. Während das Aussehen des iPhone 8 durch zahlreiche Leaks mittlerweile so gut wie sicher scheint, gibt es zum Huawei-Smartphone bislang wenig Bildmaterial. Wie das Mate 10 hingegen aussehen könnte, zeigt ein Konzept-Video von Concept Creator.

Anzeige

Wie von Huawei-CEO Richard Yu bereits angekündigt, besitzt das Konzept des Mate 10 ein Display mit äußerst schmalen Rändern an den Seiten sowie oben und unten. Bisherigen Gerüchten zufolge besitzt der Bildschirm eine Diagonale von 6,1 Zoll und löst mit QHD+ auf. Da darunter kein Platz für Buttons bleiben dürfte, könnte Huawei wie beim Mate 9 auf On-Screen-Buttons setzen. Auf der Rückseite zeigt sich bei Dual-Kamera, Fingerabdrucksensor und den weiteren Sensoren die gleiche Anordnung wie schon beim Vorgänger. Was fehlt, sind die Eckdaten zur Leica-Kameralinse, die beim Mate 9 noch neben dem Laserfokus aufgedruckt sind.

Dedizierter Kameraauslöser als neues Feature

Eine weitere aber kleine Änderung zum Vorgänger betrifft ebenfalls die Rückseite des Mate 10. Diese dürfte den Designer zufolge dieses Mal gerne aus gebürstetem Aluminium bestehen, beim Vorgänger ist sie glatt. Auffälligste Neuerung, die im Video dem Mate 10 zugeschrieben wird, ist neben dem nahezu randlosen Display aber wohl ein weiterer Button am unteren Ende der rechten Gehäuseseite. Dabei könnte es sich um einen dedizierten Kamera-Auslöser handeln. Ob dieser - wie bei aktuellen Sony-Smartphones - zweistufig ist, bleibt offen.

Konzept vom Huawei Mate 10 | (c) Concept Creators
Konzept vom Huawei Mate 10 | (c) Concept Creators

Das Huawei Mate 10 wird vom Kirin 970 angetrieben, das hat Bruce Lee, Vice President of Handset Business bei Huawei erst kürzlich in einem Interview bestätigt. Gerüchten zufolge stehen dem Highend-Chip 6 GB RAM zur Seite und ein 4.000 mAh großer Akku übernimmt die Energieversorgung. Der Preis für das Phablet soll bei über 510 Euro liegen, was allerdings wenig überraschen dürfte. Das Mate 10 wird, anders als zuvor vermutet, wohl nicht zur IFA 2017 vorgestellt, sondern erst zum Ende des Jahres auf einem gesonderten Event der Öffentlichkeit präsentiert.

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, Smartphone

Quelle: Concept Creators, HardwareZone

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 16.08.17 13:20 Oannes (Youngster)

    Gelungenes Design. Der Hersteller wird besser und besser.

  2. 16.08.17 12:00 Fritz_The_Cat (Advanced Handy Master)

    Oh, @BremerFan schreibt einen Post ohne (Clickbaiting-)-Link. Dann folgt der bestimmt bald durch seinen "Zwillings-Kumpel" "DiggaStyle"… ;-)

  3. 16.08.17 08:21 BremerFan (Newcomer)

    Solangsam wird auch Huawei für mich zur Smartphone-Alternative.

  4. 15.08.17 21:27 DerWeise (Youngster)
    Nur 6.1"??

    Bei einem 18:9 Display halte ich 6.1" für ein Mate als zu wenig. Das Galaxy S8+ zeigt mit seinen 6.2" weniger an als das Oneplus 3 mit 16:9 5.5" Display.
    Mindestens 6.3" sollten es bei einem Mate schon sein (das Note 8 hat es ja auch)

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige