Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Android: Instant Apps landen auf über 500 Millionen Geräten

Christopher Gabbert 18.08.2017 - 12:51|0
Android: Instant Apps landen auf über 500 Millionen Geräten

Mit Instant Apps werden Anwendungen aus der Google-Suche heraus auf das Android-Gerät gestreamt, statt heruntergeladen. Jetzt wird das Feature großflächig verteilt und landet auf über 500 Millionen Android-Smartphones und -Tablets.

Anfang des Jahres hat Google damit begonnen, Instant Apps für erste Android-Smartphones und -Tablets freizuschalten. Hierbei werden nach einer Google-Suche App-Funktionen auf das Android-Gerät gestreamt, nicht heruntergeladen und installiert. Jetzt verkündet Google im eigenen Entwickler-Blog, dass die Speicherplatz-sparende Funktion ab sofort großflächig verteilt wird und damit auf über 500 Millionen unterstützen Android-Geräten landet. Instant Apps funktionieren auf allen Geräten mit Android 6.0 Marshmallow oder einer neueren Version von Googles mobilem Betriebssystem. Die Unterstützung von Android 5.x sei aber ebenfalls in Arbeit.

Anzeige

Laut Google sind erste positive Veränderungen für Entwickler durch Instant Apps bereits zu erkennen. So habe die durchschnittliche Sitzungsdauer bei Vimeo um 130 Prozent zugenommen, die Shopping-Plattform Jet verzeichnet 27 Prozent mehr Kundenzuwachs und das Kreuzworträtsel der News York Times wurde in den vergangenen Monaten doppelt so oft aufgerufen, wie im gleichen Vorjahreszeitraum. Natürlich möchte der Suchmaschinengigant mit solchen Zahlen auch Entwickler motivieren, ihre Anwendungen für Instant Apps kompatibel zu machen.

Wie funktionieren die Instant Apps?

Bei den Instant Apps werden die Android-Anwendungen in mehrere Module unterteilt und beim Aufrufen über die Google-Suche nur die für die eine bestimmte Funktion benötigten Teile temporär auf das Smartphone oder Tablet geladen. Das bringt vor allem bei selten genutzten Apps einen Vorteil: Sie müssen nicht extra für eine einmalige Verwendung installiert werden oder nehmen abgesehen von seltenen Momenten ungenutzt auf dem Smartphone oder Tablet Speicherplatz ein. Zu Beginn von nur wenigen Entwicklern umgesetzt, wird das Feature mittlerweile von über 50 bekannten Android-Apps wie Vimeo, Wish, GoEuro, Stern.de, Kicker oder Pocket unterstützt.

Android Instant Apps auf dem Pixel XL | (c) Areamobile
Android Instant Apps auf dem Pixel XL aktivieren

Wer Instant Apps auf dem eigenen Android-Smartphone nutzen möchte, muss das Feature allerdings zunächst aktivieren. Das erfolgt je nach Android-Version über den Eintrag "Instant Apps" in der Google-App oder den Punkt "Google" in den Smartphone-Einstellungen. Aufgerufene Instant Apps, die App-Daten auf dem Smartphone zwischenlagern, werden nach dem ersten Aufruf hier aufgelistet.

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, Android-Apps, Mobile Apps, Android

Quelle: Android Developers Blog

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

 
Mehr Informationen
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige