Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 

Samsung: Galaxy S9 mit Modulanschluss und Snapdragon 845

Tobias Czullay 21.08.2017 - 13:37|8
Samsung: Galaxy S9 mit Modulanschluss und Snapdragon 845

Samsung testet am nächsten Galaxy-Flaggschiff angeblich einen magnetischen Modulanschluss wie beim Moto Z. Zudem wird es wohl als erstes Smartphone mit dem Snapdragon 845 ausgestattet sein. Dazu soll es wieder einen Exklusiv-Deal mit Qualcomm geben.

Im kommenden Jahr könnte Samsung wieder einen Vorsprung zur Konkurrenz haben: Die Koreaner sollen die Produktion des Snapdragon 845 für Qualcomm übernehmen und sich ein Vorrecht beim Release entsprechender Geräte eingeräumt haben. Das schreibt der unter anderem für seine Samsung-Leaks bekannte chinesische Tippgeber Ice Universe in einem aktuellen Weibo-Beitrag. Entsprechend später würden dann die 2018er Topmodelle von LG, HTC und Sony auf den Markt kommen, das Galaxy S9 wäre dann wieder das erste Smartphone mit Qualcomms Flaggschiff-Chipsatz.

Anzeige

Die aktuellen Galaxy-S8-Smartphones werden je nach Region entweder vom Snapdragon 835 oder dem von Samsung entwickelten Exynos 8895 angetrieben, voraussichtlich bringt der Hersteller auch das Galaxy S9 in zwei Chipsatz-Ausstattungen auf den Markt. Schon vor der Bekanntgabe der Partnerschaft beider Schwergewichte im Chipgeschäft wurde gemunkelt, dass sich Samsung ein Exklusivrecht eingeräumt hatte, nach dem andere Unternehmen erst nach dem Galaxy S8 ihre Smartphones mit Snapdragon 835 auf den Markt bringen dürfen. Qualcomm dementierte eine solche Vereinbarung. Allerdings kam vor dem Galaxy S8 tatsächlich kein anderes Snapdragon-835-Smartphone heraus - Sony hatte das Xperia XZ Premium vorher angekündigt, aber erst im Juni in den Verkauf gegeben.

Hat das Galaxy S9 einen Modulanschluss?

Der russische Informant Eldar Murtazin behauptet außerdem, dass Samsung aktuell einen Modulanschluss am Galaxy S9 testet. Dieser soll denen der Moto-Z-Smartphones von Motorola oder dem des Essential Phone ähneln, Zubehör würde danach magnetisch an das Gehäuse angebracht. Welche Module der Hersteller plant ist aber noch nicht bekannt und auch scheint das Konzept noch nicht in Stein gemeißelt zu sein.

Das Galaxy S9 soll sich nach Informationen aus dem Juli nicht wesentlich vom Galaxy S8 unterscheiden. Stattdessen nimmt Samsung kleinere Verbesserungen vor und versieht das Smartphone beispielsweise mit der Dual-Kamera, die im Galaxy Note 8 stecken soll. Einen im Display integrierten Fingerabdrucksensor wird es für diese Flaggschiff-Generation wohl noch nicht geben, die Technik ist angeblich noch nicht ausgereift.

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, Smartphone, Galaxy-Smartphone, Modulare Smartphones

Quelle: Ice Universe (Weibo), Eldar Murtazin (Twitter) via Phone Arena, Sammobile

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 8 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 22.08.17 15:42 nohtz (Professional Handy Master)

    Chief
    LoooL
    In dem giga-artikel steht auch drin, dass es mit GPS nicht funktioniert;-)

  2. 22.08.17 15:32 IchBinNichtAreamobile.de (Advanced Handy Master)

    Der Kompass Im Handy läuft über Magnetismusdetektion und die Bedenken sind zwar berechtigt, aber lassen sich schnell ausräumen. Wenn sich das Magnetfeld ändert reicht es wenn man das Handy in einer Acht bewegt, wobei man das nicht so penibel machen muss. Es ist nicht ungewöhnlich, dass man den Kompass schon beim Benutzen "versehentlich" kalibriert. Sofern sich das äußere Magnetfeld nicht ändert, gibt es sowieso kein Problem.

  3. 22.08.17 15:07 chief (Professional Handy Master)

    http://smartphone-star.de/magazin/digitaler-kompass-magnetometer

    Soll ich dir meine Adresse per PN zu kommen lassen? :P

    EDIT
    @nohtz
    2 dumme ein Gedanke :D Den Giga Artikel habe ich auch noch offen

  4. 22.08.17 15:07 nohtz (Professional Handy Master)

    Ok, die Tüte nehm ich ;-)

    http://www.giga.de/apps/google-play-store/specials/wie-funktionieren-eigentlich-kompass-apps/

  5. 22.08.17 15:02 Hunter (Handy Profi)

    Und du glaubst ernsthaft, dass in einem Handy ein kleines Kompassmodul verbaut ist? :D
    Wenn es so wäre, würde der Kompass nur funktionieren, wenn das Gerät platt auf dem Tisch liegt und in der senkrechten zb überhaupt nicht. Ich wette um ne Familientüte Haribo, dass die Kompass Funktion im Handy über Triangulation oder GPS läuft.

  6. 22.08.17 14:51 chief (Professional Handy Master)

    "Nö, die geht ja nicht über einen Kompass. :D "

    Du weißt schon das ein Kompass durch Magnete gestört wird?

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige