Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Aquaris-Smartphone: BQ spielt Akkuprobleme herunter

Matthias Zellmer 24.08.2017 - 14:36|2
Aquaris-Smartphone: BQ spielt Akkuprobleme herunter

Aufgeblähte Akkus in einigen Aquaris X5 Plus? Alles nicht so schlimm, sagt der spanische Smartphone-Hersteller BQ. Eine Brand- oder Explosionsgefahr bestehe angeblich nicht. Dennoch tauscht das Unternehmen Geräte mit dem Akkuproblem anstandslos aus.

BQ äußert sich gegenüber Areamobile zu dem Akkuproblem des Aquaris X5 Plus (zum Test), das einige Kunden des Smartphone-Modells erleben. Wie Nutzer auf der Forums-Plattform Android-Hilfe berichten, bläht sich der Akku ihres Aquaris X5 Plus über Maßen auf. Bei normaler Nutzung eines Lithium-Polymer-Akkus trete immer eine gewisse Schwellung auf, die im Laufe der Zeit und mit zunehmender Zahl an Ladezyklen zunehme. Dies sei völlig normal und unbedenklich. Das Risiko einer Überhitzung des Smartphone-Akkus bestehe nicht.

Anzeige

Experten haben eine andere Meinung

Das bewerten Fachleute anders. Es ist richtig, dass Hersteller bei der Planung eines Smartphone-Gehäuses eine gewisse "Freifläche" für eine Ausdehnung des Akkus beim Laden einkalkulieren. Jedoch darf sich ein Akku keinesfalls derart ausdehnen, dass sich die Rückseite des Smartphones ausbeult oder sogar abhebt. Fotos von betroffenen Nutzern des BQ Aquaris X5 Plus zeigen aber genau dieses Phänomen. Weiterhin kann in einem solchen Fall eine Explosion des Akkus im Smartphone wohl ausgeschlossen werden, eine Überhitzung und ein Brennen ist aber dennoch möglich, es schlichtweg falsch, dass die Ausdehnung nicht zu einer Überhitzung und infolge dessen zu einem Brand führen kann. Ein solcher Brand ließe sich aufgrund der hohen Temperaturen von über 1.000 Grad Celsius nicht mit herkömmlichen Mitteln löschen.

BQ empfiehlt den Austausch

Laut BQ ist bis zum heutigen Tage kein Fall bekannt, in dem ein Aquaris X5 Plus in Brand geraten ist. Wir hoffen, es bleibt dabei. Der spanische Hersteller bietet je nach Wunsch des Kunden einen Akkuwechsel oder den Tausch gegen ein BQ Aquaris X mit 3 GB RAM und 32 GB internen Programmspeicher (auch wenn das X5 Plus-Modell mit weniger Speicher ausgestattet ist) an. Mehr noch: BQ empfiehlt betroffenen Kunden, das Umtauschangebot wahrzunehmen.

Mehr zum Thema: Akku, Android-Smartphone, Smartphone

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 25.08.17 00:17 chief (Professional Handy Master)

    Ich sehe darin auch kein Problem. Bisher kam es nicht zu Personenschäden. Also warum muss es größer aufgebauscht werden, als es aktuell ist?

  2. 24.08.17 16:22 Oannes (Youngster)

    Warum nicht? Ist erst mal die beste Strategie für diesen Hersteller. Der steht nicht so sehr im Rampenlicht wie die ganz großen.
    Sollte er Theater machen wie ganz "Diesel-Deustchland"?

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Anzeige