Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Windows 10: Fall Creators Update verbessert Stifteingabe und mehr

Christopher Gabbert 02.09.2017 - 13:34|0
Windows 10: Fall Creators Update verbessert Stifteingabe und mehr

Das nächste große Windows-Update steht vor der Tür. Kommenden Monat erscheint das Windows 10 Fall Creators Update und bringt zahlreiche Verbesserungen bei der Stift-Eingabe, Sicherheit und Performance bei Games.

Im kommenden Monat erscheint das nächste große Update für Windows 10. Das hat Microsoft jetzt in einer Pressemitteilung bekannt gegeben. Das "Fall Creators Update" wird ab dem 17. Oktober verteilt und bringt neue Foto- und Stiftfunktionen, Neuerungen für Gamer und mehr Schutz vor Ransomware und anderen Schadprogramme. Laut dem Rendmonder Konzern wird die neue Betriebssystem-Firmware auf über 500 Millionen Geräte verteilt, die derzeit mit Windows 10 bespielt sind.

Anzeige

Unter dem Begriff "Windows Inking" nimmt Microsoft Verbesserungen an der Stifteingabe vor und erlaubt es Nutzern nun zum Beispiel, PDF-Dokumente ohne vorherige Konvertierung zu bearbeiten und zu kommentieren. Neu ist die künstliche Intelligenz namens Smart Ink, die Anwendern Zeichenhilfe gibt, damit beispielsweise geometrische Formen noch exakter dargestellt werden können. Zudem haben Nutzer jetzt die Möglichkeit, über "Find My Pen" ihren Eingabestift über das Gerät zu orten. Auch Fotos, Videos und 3D-Effekte lassen sich nun über die digitale Stifteingabe präsentieren.

Mehr Leistung, mehr Sicherheit und Barrierefreiheit

Für Zocker bringt das neue Update von Windows 10 zusätzliche Verbesserungen des Game Mode. So ist es Spielen künftig besser möglich, auf die Prozessorleistung zuzugreifen. In das System integriert wird mit dem Fall Creators Update auch die Unterstützung von sogenannten Mixed-Reality-Geräten. Hier verspricht Microsoft "Plug and Play" ohne zusätzliche Einrichtung oder weitere Software von Drittanbietern.

Für mehr Sicherheit auf Geräten mit Windows 10 soll eine neue intelligente Hintergrundfunktion sorgen, auf die Microsoft allerdings nicht näher eingeht. Hier spricht der Hersteller nur von "einem neuen Weg", um sich gegen Randsomware und Schadprogramme zu schützen. Für mehr Barrierefreiheit sorgt die Funktion "Eye Control", die es Anwendern ermöglicht, über Blickregistrierung den Mauszeiger mit den Augen zu steuern.

Was das nächste große Update von Windows 10 für die Smartphones mit dem Betriebssystem bedeutet, darüber schweigt sich das Unternehmen aus Redmond derzeit noch aus.

Wer sich einige der Mixed-Reality-Headsets oder neuen 2-in-2-Geräte mit Windows 10 auf der IFA 2017 anschauen möchte, findet Microsoft in Halle 13.

Mehr zum Thema: IFA, Windows 10

Quelle: Microsoft

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

 
Mehr Informationen
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige