Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

ARCore: So testet ihr Googles AR-Plattform schon jetzt

Christopher Gabbert 04.09.2017 - 12:57|0
ARCore: So testet ihr Googles AR-Plattform schon jetzt

ARCore soll die Augmented Reality auf Millionen von Smartphones ohne zusätzliche Sensoren oder ähnliches bereitstellen. Wer auf dem eigenen Smartphone Googles AR-Plattform ausprobieren möchte, hat jetzt die Möglichkeit dazu.

In der vergangenen Woche hat Google mit ARCore eine neue Plattform vorgestellt, die Augmented Reality auf Millionen von Smartphones ohne zusätzliche Hardware bringen soll. Sie ermöglicht es Entwicklern, Apps für die Augmented Reality zu programmieren, die auch auf Smartphones ohne spezielle Sensoren laufen. Wer schon einmal einen Blick darauf werfen möchte, wie entsprechende Apps dann funktionieren, hat jetzt die Möglichkeit dazu.

Anzeige

Dafür benötigt wird das "ARCore for All" Paket von Entwickler tomthecarrot, das zusammen mit einer Demo das grundlegende Konzept künftiger Apps für die Augmented Reality veranschaulicht. Zum Ausprobieren müsst ihr zunächst die modifizierte Service APK aus dem Github-Projekt heruntergeladen und auf dem Smartphone installieren. Anschließend wird noch die entsprechende Demo-App benötigt, die ihr hier herunterladen könnt und natürlich ebenfalls auf dem Gerät installieren müsst. 

Voraussetzung, damit beides zusammen funktoniert, ist, dass euer Smartphone oder Tablet mindestens mit Android 7 Nougat oder einer neueren Android-Version läuft. Allerdings funktioniert die App der Zeit nur auf einer begrenzten Zahl von Geräten, die aber in den kommenden Tagen immer weiter ausgebaut werden soll. 

Erste Gehversuche laufen gut

Bei der App "helloar" handelt es sich, wie der Name bereits vermuten lässt, um eine rudimentäre Demo. Hier wird zunächst der Raum gescannt. Bewegt dafür euer Smartphone oder Tablet im Raum umher und richtet es in unterschiedlichen Winkeln auf beispielweise den Boden oder Schreibtisch. Danach könnt ihr Android-Männchen im Raum platzieren und euch frei um diese herumbewegen oder näher heran und weiter weggehen.

ARCore auf dem Google Pixel XL ausprobiert | (c) AM
Tisch und Boden schafft ARCore gut zu trennen | (c) AM
ARCore auf dem Google Pixel XL ausprobiert | (c) AM
Das Android-Männchen steht fest auf dem Tisch | (c) AM

Natürlich ist die Anwendung weit davon entfernt, perfekt zu sein. Beim ersten Ausprobieren hat die Erfassung des Raumes aber bereits ganz gut funktioniert und unterschiedliche Objekte und Ebenen werden recht zuverlässig erkannt. Da ist es schon beachtlich zu sehen, wie gut die Erkennung auch ohne zusätzliche Sensoren, sondern nur über die Hauptkamera funktioniert.

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, Smartphone, Project Tango, Augmented Reality (AR)

via Smartdroid

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

 
Mehr Informationen
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige