Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

HTC-Verkauf an Google wird konkret

Matthias Zellmer 07.09.2017 - 15:30|18
HTC-Verkauf an Google wird konkret

HTC verzeichnet für den Monat August 2017 die schlechtesten Smartphone-Umsätze seit 13 Jahren. Da tauchen prompt neue Gerüchte auf, dass eine Google-Übernahme kurz bevorsteht - und verhandelt wird wirklich.

Alle Jahre wieder gibt es Verkaufs-Spekulationen rund um den taiwanischen Hersteller HTC. Erst vor wenigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Google an einem Kauf der gut aufgestellten VR-Abteilung von HTC interessiert sei. Nun berichtet der chinesische Brancheninsider "Commercial Times" über finale Gespräche bezüglich einer Übernahme der Smartphone-Sparte. Ganz abwegig klingt der Bericht nicht, zumal HTC im Monat August das schlechteste Umsatz-Ergebnis der vergangenen 13 Jahren vorzuweisen hat.

Anzeige

Während das HTC U11 in unserem ausführlichen Testbericht mit "Sehr Gut" (91 Prozent) abgeschnitten hat, deutete alles darauf hin, dass die Smartphone-Abteilung dieses Jahr schwarze Zahlen schreiben würde. Doch das HTC U11 konnte wohl trotz innovativer Edge-Sense-Technologie nicht gegen die Konkurrenz wie Samsung Galaxy S8 oder LG G6 ankommen. Auch Modelle für andere Zielgruppen wie beispielsweise ein handlicheres HTC U11 Mini oder ein U11 Max mit ausdauerndem Akku fehlen im Portfolio.

Insofern wäre jetzt der richtige Augenblick für Mountain View, HTC zu einem günstigen Preis zu erwerben. Google arbeitet bereits seit dem vergangenen Jahr eng mit HTC zusammen. Der taiwanische Hersteller fertigte im vergangenen Jahr als Auftragsfertiger die beiden Pixel-Smartphones. Doch auch Alphabet ist nicht ganz zufrieden mit dem Gesamtbild der HTC-Smartphones.

Zwar wurde HTC nicht in der Auftrag für das Google Pixel 2 entzogen, doch für das voll im Trend liegende, nahezu ganzflächige Display ist dann Gerüchten zufolge doch der südkoreanische Hersteller LG verantwortlich. Ihm wird nachgesagt das LG V30 leicht verändert, als Google Pixel 2 XL auf den Markt zu bringen. Das V30 konnte zumindest die Areamobile Redaktion auf ganzer Linie überzeugen, weswegen es auch auf Platz Eins der IFA-Smartphones gewählt wurde.

HTC ohne Dementi und Stellungnahme

HTC hat im Übrigen die Gespräche bestätigt, möchte aber offiziell keine Stellungnahme abgeben. Google hatte ja bereits in der Vergangenheit schon einmal mit Motorola ein Smartphone-Unternehmen gekauft und später mit Gewinn und unter Einbehalt wertvoller Patente an Lenovo verkauft.

Mehr zum Thema: Smartphones, Smartphone-Markt

Quelle: Commercial Times, HTC via PhoneArena

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 18 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 09.09.17 18:44 Gandalf (Expert Handy Profi)

    @boca

    Laut TCL verkauft sich das KeyOne deutlich besser als erwartet, aber mal abwarten, bis die Verkaufszahlen veröffentlicht werden.
    Wenn man nur mit 100k Einheiten gerechnet hat, aber 300k verkauft, zählt das ja auch schon als Erfolg, von daher abwarten wie gut.

  2. 09.09.17 12:29 bocadillo (GURU)

    Fritz

    " besonders häufig wenn sie beim Räumungsverkauf wegen Geschäftsaufgabe oder Insolvenz versuchen noch etwas billig abzustauben, …… nachdem sie vorher jahrelang den Laden nicht oder nur dann betreten haben um sich beraten zu lassen und dann woanders billiger zu kaufen. "
    Das Lustige dann sind die Kommentare alla " hätten die schon früher so passende Preise gemacht hätten die auch nicht zumachen müssen" ;-))

    Meinte auch nicht das tatsächlich nir ein hersteller übrig bleibt, sondern eher das 2,3 den Markt domimeren und so paar kleine Nischenhersteller sich kloppen.

    Gandalf
    Stimmt- Jolla wurde auch schon versenkt- so geht es in diesem Markt halt den underdogs.

    Ob sich diese ratios besser verkaufen lassen wie zu eigenständiger zeit wird sich erst noch weisen.
    Nokia versucht es erstmal nur über den Preis und BB bekleckert sich grad auch nicht mit Ruhm. Da es aber Dein präferiertes OS genießt es aber bei dir mehr Aufmerksamkeit ;-)

  3. 09.09.17 12:21 Gandalf (Expert Handy Profi)

    @boca

    "Das sind allerdings keine Underdogs, sondern eher Ratiopharms ;-) Underdogs sind für mioch eher Fairphone, Jolla"

    Kann ich mit leben, zumal sich diese Ratios aktuell besser verkaufen, wie noch zu eigenständiger Zeit oder auch besser als htc, dass noch auf eigenen Beinen steht, aber mit den Preisen und den Marketingfehlern demnächst sang und klanglos untergeht. ;-p

    Ps.: Jolla ist doch bis auf ihre halbherzige Software doch gar nicht mehr wirklich präsent am Markt, oder nicht?

  4. 09.09.17 10:03 Fritz_The_Cat (Advanced Handy Master)

    @ Bocadillo
    " Ich für meinen Teil sehe keine Monopolkultur herbei- das Einkaufsverhalten der Konsumenten wird aber dazu führen."

    ==> Naja, eine Monopolstruktur wird es auch nicht geben, eher ein Oligopol. Die Entwicklung dahin kennen aus anderen Bereichen wir aber schon seit 60 Jahren. Beispiel: Verdrängung der Tante-Emma-Läden durch Supermärkte + Discounter, Verdrängung des Facheinzelhandels durch Kaufhäuser … und nun der Kaufhäuser durch Versandhändler wie Amazon & Cons. …… Verdrängung der kleinen individuellen Programmkinos durch Multiplexkinos und Video.… usw. usf.

    Auch die Klagen der Verbraucher über solche Veränderung sind stets dieselben …… besonders häufig wenn sie beim Räumungsverkauf wegen Geschäftsaufgabe oder Insolvenz versuchen noch etwas billig abzustauben, …… nachdem sie vorher jahrelang den Laden nicht oder nur dann betreten haben um sich beraten zu lassen und dann woanders billiger zu kaufen.
    Gleichzeitig verschließen sie die Augen davor, daß dieses ihr Konsumverhalten maßgeblich ursächlich für die Veränderung der Anbieterstruktur ist.…

  5. 09.09.17 08:01 bocadillo (GURU)

    Fritz

    ""Schlimmer ist, dass viele die Monopol-Stellungen sogar regelrecht herbeisehnen, wenn es ihren Lieblingshersteller betrifft und jubeln, wenn "endlich" die kleinen Anbieter eingehen."
    ==> Wer genau tut das hier? Mal wieder Dein Strohmann?


    "Keine Ahnung, warum die alle so gerne eine Monokultur einiger weniger Anbieter haben. "
    Wer genau will das hier? Schon wieder Dein Strohmann? "

    ;-)

    Das interessante ist das einige hier scheinbar nicht merken das es hier nicht darum geht was sich einige hier angeblich "wünschen"- was nicht so ist- sondern einer ganz pragmatischen Einschätzung was passiert wenn der ach so mündige, faire, Kunde in seiner ach so gerechten Preis-Leistungsdenke mit seinem Einkaufsverhalten erreicht.

    Bei den chinesischen Zulieferern sind die arbeitsbedingungen übel...buh...böses Apple, abzocken zu Lasten der Mitarbeiter. CHinesische Smartphones bieten viel für wenig Geld- super, P-L Verhältnis über alles. Die Scheinheiligkeit des Verbrauchers führt in nicht seltenen Fällen zum sterben der Anbieter. WEnn der Kunde aus Preisgründen lieber zum billigerem Gerät greift ...bitteschön ...braucht er sich nicht wundern wenn die Zahl der Anieter sinkt.

    Ich für meinen Teil sehe keine Monopolkultur herbei- das Einkaufsverhalten der Konsumenten wird aber dazu führen.

    Gandalf
    "bin ich eigentlich nur für Firmen wie TCL (BlackBerry, Palm), HMD Nokia und Sony."
    Das sind allerdings keine Underdogs, sondern eher Ratiopharms ;-) Underdogs sind für mioch eher Fairphone, Jolla

    "rotzdem kann ich noch neutral genug sagen, dass Sony echt nicht gerade zaubert und sich nur noch mit Schwimmflügeln über Wasser hält. Es ist nun einmal so, das solltet auch ihr einsehen."
    Amen- schön das es mal einer sagt. Sony smartphones gibt es nicht wegen des überragenden ERfolgs, sondern trotz eher bescheidenem ERfolgs. Aus wirtschaftlicher Sicht betrachtet wäre es nicht verwunderlich wenn man die Bude von heut auf morgen zumacht( in Sachen smartphones wohlgemerkt- nicht komplett Sony).

    Mit verramscherei wird man nunmal nicht rentabel- es sei denn man hat Möglichkeitn extrem die Kosten zu drücken ( oder man vertickert Konkursware bzw. Vesicherungsschäden wie die billigmärkte).

    Das was einige vielleicht tatsächlich aufregt ist die Tatsache das man gern die beste/interessanteste Ware für den billigsten Preis haben möchte- und Apple partout bei diesem Thema nicht mitmachen will. Bei Samsung und Co fallen doch tatsächlich 2 Wochen anch Release die Preise- aber bei Apple. Buuuuh

  6. 09.09.17 04:30 Gandalf (Expert Handy Profi)

    @tayler & zander

    Jetzt wird hier aber arg abgedriftet.
    Ich für meinen Teil empfinde weder Apple noch Samsung als sonderlich toll und werde diese Hersteller weder pushen noch bejubeln.
    Aber es muss auch mal nüchtern und objektiv betrachtet werden, dass sowohl Apple, Samsung als auch Huawei fast alles richtig gemacht haben.
    Deswegen werde ich mir trotzdem kein Apple Produkt kaufen, habe ich noch nie, aber ich akzeptiere ihr Dasein, zurecht.
    Auch Samsung...hatte einmal das Note 3, war begeistert. Die Serie ist aber auch die einzig brauchbare von Samsung, in meinen Augen.

    Zudem habe ich genug Underdogs als Favoriten, wofür ich vom Peter auch immer wieder kritisiert werde. Huawei jetzt mal außen vorgelassen (Wobei die damals zum MWC 2012 noch jeder belächelt hat, ich diese zu dem Zeitpunkt schon gut fand und Ihnen viel zutraute), bin ich eigentlich nur für Firmen wie TCL (BlackBerry, Palm), HMD Nokia und Sony.

    Trotzdem kann ich noch neutral genug sagen, dass Sony echt nicht gerade zaubert und sich nur noch mit Schwimmflügeln über Wasser hält. Es ist nun einmal so, das solltet auch ihr einsehen.

    Es gibt aktuell wohl nur 4 Hersteller, die wachsen und ihre Sache gut machen. Apple, Samsung, Huawei & ZTE.
    Bei Xiaomi bin ich mir gerade nicht sicher.

    Man muss diese Firmen nicht mögen, aber sie stehen nun einmal dort, weil sie richtig wirtschaften.
    Warum schimpft man denn über Apple? Zu teure Hardware, die oft nicht zeitgemäß ist.
    Und bei Sony soll das jetzt toll sein?
    Ein FHD Display mit 2700mAh im Gehäuse eines LG6 mit ultra dicken Rändern ober und unterhalb für 700€ ist auch nicht gerade günstig.
    Und, sie machen scheinbar damit wenigstens ein paar Mio. Gewinn.
    Warum ist diese Politik dann wiederum bei Apple schlecht und bei Sony toll?

    Ihr merkt ja selbst, macht keinen Sinn, was ihr hier argumentiert.

antworten
 
Mehr Informationen
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige