Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Samsung bricht mit Galaxy Note 8 Vorbesteller-Rekord

Stefan Schomberg 12.09.2017 - 18:15|1
Samsung bricht mit Galaxy Note 8 Vorbesteller-Rekord

Noch ist das Samsung Galaxy Note 8 gar nicht erhältlich, aber die Vorbestellungen laufen offensichtlich glänzend. Insgesamt soll es laut Hersteller trotz des Preises von hierzulande 999 Euro schon etwa 650.000 Vorbestellungen geben.

Das neue Samsung Galaxy Note 8 bricht bei den Vorbestellungen alle bisherigen Bestmarken des südkoreanischen Herstellers. Allein im Heimatmarkt Südkorea, in dem das Stift-Phablet erst seit vergangenem Freitag vorbestellt werden kann, gab es am ersten Tag 395.000 Vorbestellungen, berichtete Samsung dem "Korea Herald". Diese Schwelle wurde beim Galaxy Note 7 erst nach fast zwei Wochen erreicht, für Galaxy S8 und Galaxy S8 Plus zusammen verzeichnete Samsung innerhalb von zwei Tagen 550.000 Vorbestellungen.

Anzeige

Auch in den USA hat Samsung nach eigenen Aussagen neue Vorbesteller-Rekorde aufgestellt, Zahlen nennt das Unternehmen hier aber nicht. Das gilt wohl auch für Deutschland.

Das Note 8 ist hierzulande ab dem 15. September frei erhältlich, es wird dann knapp 1.000 Euro kosten. Es verfügt über ein randloses AMOLED-Display mit einer Diagonale von 6,3 Zoll mit erweiterter 2K-Auflösung im 18,5:9-Format. Im Note 8 verwendet Samsung auf der Rückseite erstmals zwei Kameraobjektive mit je 12 Megapixel und einer optischen Bildstabilisierung. Im Test konnte das Note 8 voll überzeugen, vor allem die Kamera begeisterte mit hoher Bildschärfe und tollem Zoom.

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, Smartphone, Galaxy-Smartphone

Quelle: Korea Herald via Sammobile

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 13.09.17 06:28 Premiumbernd (Newcomer)
    Sobald der Preis in erträglichen Regionen fällt,

    ist das Ding gekauft. Vor allem die Kamera und die Stiftfunktion, die den dunklen Sperrbildschirm in ein Notizbuch verwandeln, überzeugen mich. Da ich viel Musik über mein Smartphone höre, fehlen mir allerdings Infos über den Musikklang.

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Anzeige