Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Apple Watch 3: Sechs mögliche Irrtümer aufgeklärt

Stefan Schomberg 15.09.2017 - 19:15|3
Apple Watch 3: Sechs mögliche Irrtümer aufgeklärt

Es gibt einige Einschränkungen bei der Nutzung der Watch Series 3, die Apple am Dienstag in der Keynote nicht verraten hat. Wir räumen mit den sechs wichtigsten Irrtümern auf, bevor ihr die neue Apple-Smartwatch mit falschen Erwartungen kauft.

Irrtum 1: Es gibt nur eine Apple Watch 3

Falsch. Die Apple Watch 3 (oder Series 3, wie es korrekt heißen muss) gibt es einmal mit und einmal ohne LTE. Die Modelle heißen Series 3 GPS und Series 3 GPS + Cellular. Das GPS-Modell hat 8 GB internen Platz, das LTE-Modell 16 GB. Die LTE-Version ist an dem roten Punkt auf der Krone zu erkennen.

Anzeige

Irrtum 2: Apple bietet die Series 3 in Alu, Stahl und Keramik an

Grundsätzlich richtig. Allerdings gibt es die "Einsteiger-Apple-Watch-3" mit GPS, aber ohne LTE ausschließlich in Aluminium. Das heißt, auch ohne den Keramik-Boden, der jede Version der Watch 2 ziert. Die Watch 2 hat Apple übrigens ganz aus dem Sortiment genommen - neues Einstiegsmodell von Apple ist jetzt wieder die Series 1.

Irrtum 3: Mit der Watch 3 kann man wie mit dem iPhone telefonieren

Das ist richtig. Die Uhr beherrscht allerdings nur die Datenstandards UMTS und LTE, nicht aber GSM. Sprache wird also von der Uhr in Datenpaketen übertragen. Wer beispielsweise in ländlichen Gegenden oder innerhalb von Gebäuden schlechten mobilen Datenempfang hat, muss zum Telefonieren trotz "Telefonfunktion" der Uhr per Bluetooth auf die Übertragung vom iPhone oder - wenn vorhanden - auf WLAN ausweichen.

Irrtum 4: Die Apple Watch Series 3 kann man mit jeder SIM verwenden

Leider nicht. In die Apple Watch 3 passt keine herkömmlichen SIM-Karte, sondern es steckt eine fest integrierte E-SIM in dem Gerät. Also ein Chip, der eine SIM simuliert. Die ist zumindest zurzeit so eingestellt, dass sie in Deutschland nur mit der Telekom als Netzbetreiber funktioniert. Dort gilt die Smartwatch-SIM als Multi-SIM, das benötigte Datenvolumen kommt vom Hauptvertrag.

Irrtum 5: LTE der Apple Watch 3 kann ich überall nutzen

Das funktioniert leider nicht - nicht einmal im europäischen Ausland, in dem seit einigen Monaten gar keine Roaming-Gebühren mehr anfallen. Die Apple Watch Series 3 GPS + Cellular funkt zumindest zum Marktstart ausschließlich im deutschen Telekom-Netz.

Irrtum 6: Die Apple Watch 3 funktioniert nur mit iPhones mit iOS 11

Grundsätzlich richtig - allerdings mit einer Einschränkung: Das iPhone 5S wird nicht mit der Apple Watch 3 mit LTE zusammenarbeiten, auch wenn Apple für das 4-Zoll-Smartphone ein Update auf iOS 11 bereitstellen wird. Die LTE-Version der Apple Watch 3 funktioniert nur in Verbindung mit iPhone 6 (Plus), iPhone 6S (Plus), iPhone 7 (Plus), iPhone 8 (Plus) oder iPhone X. Die GPS-Version der Watch 3 kommuniziert hingegen auch mit dem alten iPhone 5S.

Mehr zum Thema: Apple-Smartphones, Smartwatch, Wearables

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 17.09.17 00:12 chief (Professional Handy Master)

    So wie Apple die Series 3 Watch vorgestellt hat, hatte ich tatsächlich zuerst gedacht das Mobilfunk standardmäßig bei der Series 3 verbaut ist.

    Ich muss sogar zugeben, dass die Lösung per Multi-SIM zum bestehenden Vertrag doch recht unkompliziert und günstig gelöst wurde.

  2. 15.09.17 22:34 nohtz (Professional Handy Master)

    "ein Chip, der eine SIM simuliert. Die ist zumindest zurzeit so eingestellt, dass sie in Deutschland nur mit der Telekom als Netzbetreiber funktioniert"
    -->super sache, da freut sich der chaoshaufen mit dem rosa-T

  3. 15.09.17 21:41 Oannes (Youngster)

    Dank an die Redaktion! Das sind recht hilfreiche Informationen. Für meine Süße wird's dann eine Keramik ohne LTE.Basta!

antworten
 
Mehr Informationen
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige