Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Google Glas mit Alexa: Amazon plant smarte Brille mit Sprachsteuerung

Matthias Zellmer 20.09.2017 - 14:52|5
Google Glas mit Alexa: Amazon plant smarte Brille mit Sprachsteuerung

Bereits dieses Jahr will Amazon weitere Produkte mit der Alexa-Sprachsteuerung auf den Markt bringen. Neben einer Smart-Home-Kamera ist auch eine "Alexa-Brille" geplant.

Der Online-Händler Amazon plant einem Bericht der Financial Times zufolge, die hauseigene Sprachassistentin Alexa in deutlich mehr Geräten zu integrieren, als es bisher der Fall ist. Neben einer smarten Brille ist die Rede von einer Überwachungskamera sowie zwei neuen Fire-TV-Produkten.

Anzeige

Zuvor war zwar schon Google mit seiner smarten Brille Google Glas kein Erfolg vergönnt, allerdings scheint Amazon wohl einen etwas anderen Weg einschlagen zu wollen. Wie eine mit dem Projekt vertraute Quelle   der Londoner Wirtschaftszeitung mitteilte, verzichtet Amazon angeblich sowohl auf ein Display, als auch auf die bei Google in die Kritik geratene Kamera. Verstehen kann der Träger Alexa angeblich für das Umfeld unhörbar per Knochenschall. Die Sprachsteuerung muss aber über ein herkömmliches Mikrofon erfolgen. Die "Alexa-Brille" baut via Bluetooth eine Verbindung zu dem Smartphone auf, wie der Informant weiter berichtet.

Neben einer solchen Brille, soll das Unternehmen noch in diesem Jahr eine Überwachungskamera veröffentlichen. Diese wird vermutlich ebenfalls der Echo-Produktlinie angehören und eng mit dem Echo Show als Wiedergabegerät über das Display zusammenarbeiten. Weiterhin ist die Rede von einem Amazon-Echo-Nachfolger. Der Echo 2 bietet dann angeblich besseren Sound als es das aktuelle Modell.

Nachfolger für Fire TV mit Alexa-Sprachsteuerung

Zu guter Letzt gibt es seit längerem Gerüchte, dass der Online-Händler auch seinen beiden erfolgreichsten Produkten Fire TV Stick und Fire TV einen Nachfolger gönnen will. Nach Angaben von AFTVnews wird der Fire TV Stick 2 noch in diesem Jahr erscheinen und neben der Alexa-Sprachsteuerung auch eine 4K-Auflösung bieten. Er wird entgegen der Amazon Fire TV Box 2 aber nicht über einen eingebauten Lautsprecher verfügen. Das Besondere der Amazon-Streaming-Box: Sie wird vermutlich wie der Echo-Lautsprecher einen LED-Ring und zusätzlich einen Infrarot-Sender aufweisen, der dem Nutzer ermöglicht, kompatible Hifi- und TV-Geräte per Sprache zu steuern. Der Verkaufsstart ist aber erst für das kommende Jahr vorgesehen.

Fire TV 2 Leak | (c) AFTVnews
Fire TV 2 Leak | (c) AFTVnews

Mehr zum Thema: Google Glass, Sprachsteuerung, Amazon Fire TV, Amazon Echo, Amazon Alexa

Quelle: Financial Times, AFTV News

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 22.09.17 11:47 Stefan Schomberg (Leitender Testredakteur)

    Du darfst halt nicht "grundlos" den öffentlichen Raum filmen - wohl aber, wenn es einen Anlass zur Protokollierung eines Vergehens gibt. Wurde tatsächlich auch schon von deutschen Gerichten so gewertet.

    mfg

  2. 21.09.17 13:39 Antiappler (Handy Profi)

    @foetor

    "Wieso hätte es dann vor Gericht bestand?"

    Ich habe auch schon Urteile gesehen, wo die Bilder von der Dashcam zugelassen wurden, weil sie erst zum Zeitpunkt des Streits, Unfalls eingeschaltet wurde.

    Das Netz gibt diesbezüglich aber nicht so richtig was her, liegt anscheinend auch an den Richtern, wie die selbst das sehen.

  3. 21.09.17 11:58 foetor (Expert Handy Profi)

    @Premiumbernd
    Wieso hätte es dann vor Gericht bestand? Du nimmst dennoch „illegal“ auf da ist es egal ob es kurz ist oder nicht. Sonst könntest ja auch alles aufnehmen und dir danach zurecht schneiden ;-)

  4. 21.09.17 06:37 Premiumbernd (Newcomer)
    Nur mit versteckter Kamera würde ich es kaufen

    Wäre im Straßenverkehr und vor einer Auseinandersetzung sehr praktisch. Die Aufnahme dann mit einem Codewort starten. Hätte dann auch vor Gericht bestand, da man nicht alles aufnimmt, so schon verschiedene Gerichtsurteile. Schon wäre die Brille mein.

  5. 20.09.17 15:23 jennss (Advanced Member)

    Mein Wunsch wäre eine Brille mit Richtmikrofon und Displayzeile. Bin gehörlos (ertaubt) und nutze zur Kommunikation mit Hörenden manchmal meine Smartwatch mit Spracherkennung. Eine Brille mit Spracherkennung, Displayzeile und Richtmikrofonen wäre vielleicht noch praktischer. :)

antworten
 
Mehr Informationen
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige