Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
Das Huawei Mate 10 wird im Oktober 2017 vorgestellt
 

Huawei: Mate 10 Lite mit vier Kameras gesichtet

Christopher Gabbert 21.09.2017 - 12:47|0
Huawei: Mate 10 Lite mit vier Kameras gesichtet

Kein günstiges Einstiegs-Smartphone, sondern ein gehobenes Mittelklasse-Flaggschiff soll das Huawei Mate 10 Lite werden. Dafür stattet der Hersteller es mit einem großen Display im kleinen Gehäuse und ganzen vier Kameramodulen aus.

In weniger als einem Monat stellt der chinesische Hersteller Huawei in München voraussichtlich neben dem Mate 10 auch eine Pro-, sowie eine Lite-Variante seines neuen Flaggschiff-Smartphones vor. Nachdem bereits in den vergangenen Wochen immer wieder neue Details zu zwei Geräten des Smartphone-Trios auftauchten, liefert Evan Blass jetzt Informationen zum günstigsten Vertreter der Reihe nach. Anders als es der Name zunächst vermuten lässt, soll das Huawei Mate 10 Lite kein reines Budget-Smartphone wie beispielsweise das P10 Lite werden.

Anzeige

Blass zufolge besitzt das Mate 10 Lite ein 5,9 Zoll großes Display im 18:9-Format, das 83 Prozent der Vorderseite des Smartphones einnimmt. Die Auflösung soll bei 2.160 x 1.080 Pixel (FHD+) liegen und damit sogar höher als im "normalen" Mate 10 mit FHD-Auflösung ausfallen. Eingelassen ist der Bildschirm in ein Metall-Unibody-Gehäuse, dessen Größe auf dem Niveau früherer Huawei-Smartphones mit 5,5-Zoll-Display wie dem P10 Plus liegen soll.

Vier Kameras und neuestes Android

Das Huawei Mate 10 Lite soll das erste Smartphone des chinesischen Herstellers für den europäischen Markt sein, das mit vier Kamera ausgestattet ist. So ist auf der Rückseite angeblich ein 16- und der Vorderseite ein 13-Megapixelsensor verbaut, dem jeweils ein weiterer 2-Megapixelsensor zur Seite steht. In China soll das Smartphone unter der Bezeichnung Huawei G10 bzw. Maimang 6 auf den Markt kommen.

Huawei Mate 10 Lite | (c) Weibo
Huawei Mate 10 Lite | (c) Weibo
Huawei Mate 10 Lite | (c) Weibo
Die rückseitige Dual-Kamera des Huawei Mate 10 Lite | (c) Weibo

Keine Highend-Hardware aber gehobene Mittelklasse arbeitet unter der Haube des Mate 10 Lite: Hier soll Huawei den auf 2,36 GHz getaktete Octa-Core-Prozessor Kirin 659 mit 4 GB RAM und 64 GB erweiterbaren Speicher verbauen. Als Betriebssystem kommt mit Android 8 Oreo die neueste Version von Googles mobilen Betriebssystem zu Einsatz, über welches der Hersteller natürlich sein EMUI stülpt. Energiespender ist ein 3.340 mAh großer Akku. In den Verkauf startet das Huawei Mate 10 Lite angeblich im November für umgerechnet 379 Euro in den Farben Schwarz, Blau und Gold.

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, Smartphone

Quelle: Venturebeat

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

 
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Anzeige