Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Google Pixel 2 (XL): Bild-Leak von vorn und hinten in letzter Sekunde

Matthias Zellmer 03.10.2017 - 16:00|4
Google Pixel 2 (XL): Bild-Leak von vorn und hinten in letzter Sekunde

Neben einem Google Home Mini, einem Google Pixelbook und einer Google Daydream VR-Brille in zweiter Generation, dürfte das Hauptaugenmerk morgen auf das Google Pixel 2 und Pixel 2 XL gerichtet sein. Bereits heute offenbart sich uns die bis dato geheim gehaltenen Vorderseiten der beiden Smartphones.

Morgen, am 4. Oktober 18:00 Uhr (deutscher Zeit) ist es soweit und Google wird uns seine "eigenen" Android-Smartphones in zweiter Generation vorstellen. Vieles ist im Vorfeld schon spekuliert und inoffiziell veröffentlicht worden. Nur ein finales Bild der Vorder- und Rückseite fehlt uns noch. Bis zur letzten Sekunde hat sich Tippgeber Evan Blass dafür Zeit gelassen und lüftet nun das letzte Geheimnis zu dem Google Pixel 2 und Pixel 2 XL.

Anzeige

Auch wenn es sich offiziell um "Made by Google"-Smartphones handelt, zeichnet sich HTC für das Google Pixel 2 und LG für das Pixel 2 XL verantwortlich. Zwar hat Mountain View dieses "Missverständnis" zu 50 Prozent korrigiert, in dem der Internet-Riese kurzerhand die Pixel-verantwortliche Crew von HTC abgekauft hat, dennoch ist das jeweilige Design der koreanischen und taiwanischen Hersteller klar erkennbar.

Google Pixel 2  | (c) Evan Blass
Google Pixel 2 | (c) Evan Blass

Das Google Pixel 2 (Codename Walleye) mit einem 5 Zoll großem Full-HD-Display im typischen 16:9 Format, zeigt unerwartet rechts und links kaum breitere Ränder als das Phablet von LG. Denn das Google Pixel 2 soll letzten Informationen zufolge über die Edge-Sense-Technologie von HTC, unter dem Namen "Active Edge" verfügen. Durch Druck des Rahmens lassen sich Systemanwendungen und Apps starten. Freunde eines Edge-to-Edge-Displays wird es freuen.

Google Pixel 2 XL  | (c) Evan Blass
Google Pixel 2 XL | (c) Evan Blass

Bei dem Google Pixel 2 XL hingegen, ging man von jeher von einem nahezu Rahmenlosen Display aus. LG hat das sogenannte FullVision Display mit einem Seitenverhältnis von 18:9 bereits fest in seinen Smartphones wie dem LG G6, LG Q6 und zuletzt bei dem LG V30 etabliert. Bei dem Google Pixel 2 XL (Codename Taimen) wird das OLED-Display vermutlich 6 Zoll groß sein und eine Auflösung von 2.880 x 1.440 Pixel bei einer Dichte von 537 ppi bieten.

Google Pixel 2 (XL) kaufen

Beide Google-Smartphones sollen einen Snapdragon 835, 4 GB RAM und wahlweise 64 oder 128 GB an internen und nicht erweiterbaren Programmspeicher verbaut haben. Weiterhin ist ihnen eine 12 Megapixel auflösende Hauptkamera, Stereo-Frontlautsprecher und Android 8.0 Oreo als vorinstalliertes Betriebssystem gemein. Bei Preisen von 649 und 749 US-Dollar für das Pixel 2 und 849 und 949 US-Dollar für das Pixel 2 XL, soll der Verkaufsstart für das kleine Pixel-Smartphone am 19. Oktober und für das Pixel-Phablet am 15. November starten.

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, Smartphone, Google-Smartphones, Google Pixel, Android 8 Oreo

Quelle: Venturebeat

Als einer der wenigen Personen habe auch ich mit Chris gemeinsam eine Einladung zu dem deutschen Presse-Event erhalten. Schaut also morgen zwischen 18:00 und 19:00 Uhr bei uns vorbei. Erste Berichte in Text, Bild und Video gehen asap online.

Persönlicher Kommentar von Matthias Zellmer

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 08.10.17 16:43 mcRebe (Advanced Member)

    @ibnam: achja genau; das pixel2 meint ich. Nicht das xl-modell.

  2. 08.10.17 16:27 IchBinNichtAreamobile.de (Advanced Handy Master)

    @mcRebe: Redest du vom Pixel 2 oder Pixel 2 XL? Beim Ersterem kann ich nur zustimmen bei Letzterem eher nicht.

  3. 08.10.17 16:23 mcRebe (Advanced Member)

    Die Displayränder sehen aber auf den Fotos alles andere als schmal aus. Besonders oben & unten ist der Abstand schon 'Sony Xperia-like'. ;)

  4. 04.10.17 11:39 jennss (Advanced Member)

    Gespannt bin ich, ob sich bei der Sensorgröße mal was getan hat. Ich schätze, größer als 1/2,3" wird man nicht bauen, aber abwarten. 1/1,7" wäre schon merklich besser, würde man aber sicher sehen können, d.h. die Kamera würde mehr vorstehen.

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Anzeige