Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

iPhone 8 Plus: Apple untersucht Ursache aufgeblähter Akkus

Christopher Gabbert 07.10.2017 - 14:30|2
iPhone 8 Plus: Apple untersucht Ursache aufgeblähter Akkus

Apple geht auf Nummer sicher, um beim iPhone 8 Plus ein Debakel, wie Samsung es beim Galaxy Note 7 erlebt hat, zu verhindern. Daher nimmt der Hersteller die aktuellen Vorfälle aufgeblähter Akkus jetzt unter die Lupe.

Vergangene Wochen tauchten erstmals Berichte von Nutzern auf, bei denen sich der Akku des iPhone 8 Plus derart stark aufblähte, dass sich das Display von der Gehäuse-Unterseite löste. Bei einer Frau aus Taiwan geschah das, während sie das iPhone mit dem originalen Ladegerät von Apple auflud. Ein Mann aus Japan holte sein nagelneues iPhone 8 Plus (zum Test) bereits mit einem aus der Verankerung gelösten Display aus dem Original-Karton heraus. Auch Fälle aus China, Kanada und Griechenland sind mittlerweile bekannt.

Anzeige

In Anbetracht des Galaxy-Note-7-Debakels, bei dem der Akku des Samsung-Smartphones in mehreren Fällen sogar Feuer fing, hat auch Apple wie viele andere Smartphone-Hersteller eine Sensibilität für das Thema entwickelt.

Obwohl sich das Problem, bei derzeit sechs berichteten Fällen von mehreren Millionen verkauften Apple-Smartphones, in Grenzen zu halten scheint, immerhin könnten auch ein Sturz, falsche Lagerung oder Transportschäden dafür verantwortlich sein, nimmt Apple die Sache ernst und hat angekündigt, die Fälle zu untersuchen.

Zufall oder ein echtes Problem?

Sam Jaffe, Akku-Experte und Gründer von Cairn Energy Research Advisors, äußert gegenüber der Webseite The Verge, dass es zum aktuellen Zeitpunkt noch zu früh sei, um das Problem zu identifizieren. Bei einer derzeit kleinen Anzahl bekannter Fälle könnte es sich auch um einen Zufall handeln. Allerdings räumt Jaffe im Gespräch ein, dass das Aufblähen eines fabrikneuen Akkus sehr ungewöhnlich sei und Hinweis für ein grundlegendes Problem beim Akku des iPhone 8 Plus sein könnte.

Bis Näheres dazu bekannt wird, ist es aber mit Sicherheit zu früh, Apple ein "Akku-Desaster" anzudichten oder seid ihr anderer Meinung?

Mehr zum Thema: iPhone, Akku, iPhone-Akku, Smartphone, Apple-Smartphones

Quelle: The Verge via Apfeltalk

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 07.10.17 16:28 IchBinNichtAreamobile.de (Advanced Handy Master)

    @Andre: Ja weil es kaputte Akkus gibt und eine Untersuchung stattfindet, aber das waren auch schon die Gemeinsamkeiten. Die Akkus haben keine Flammen verursacht und selbst wenn es so wäre, wäre der Ausgang der Untersuchung immer noch nicht bestimmt anhand dieser Fakten. Nur weil man Gemeinsamkeiten findet, bedeutet das eben nicht das es genauso ist und vor allen Dingen nicht genauso kommt.

  2. 07.10.17 16:20 Andre2779 (Advanced Handy Profi)

    "Allerdings räumt Jaffe im Gespräch ein, dass das Aufblähen eines fabrikneuen Akkus sehr ungewöhnlich sei und Hinweis für ein grundlegendes Problem beim Akku des iPhone 8 Plus sein könnte."

    Wie ich bereits sagte, erinnert alles an das Note 7 Debakel.

antworten
 
Mehr Informationen
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Anzeige