Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Wiko View verfügbar: Smartphone mit 18:9-Display für nur 199 Euro

Björn Brodersen 13.10.2017 - 17:15|3
Wiko View verfügbar: Smartphone mit 18:9-Display für nur 199 Euro

Das Wiko View gehörte in diesem Jahr zu unseren Top-5-Smartphones der IFA. Das Gerät bietet wie das Samsung Galaxy S8 oder das LG G6 ein großes IPS-LCD im 18:9-Format, kostet aber nicht mal die Hälfte der beiden Premium-Smartphones. Jetzt kann man das Wiko View in Handy-Shops kaufen.

Mit dem Wiko View startet das erste drei neuen Smartphone-Modelle in den Verkauf in Deutschland, mit denen dem französischen Hersteller im September auf der IFA in Berlin ein kleiner Coup gelungen war. Das Gerät bietet ein 5,7 Zoll großes, an den Längsseiten randloses IPS-LCD im 18:9-Format, kostet aber anders als ein Galaxy S8 oder LG G6 nur 199 Euro. Dafür stellt der in dieser Preisklasse noch seltene flächenfüllende Bildschirm des Wiko-Smartphones auch nur 1.440 x 720 Pixel bzw. 282 Bildpunkte pro Zoll dar, und die übrige technische Ausstattung fällt mittelklassig aus.

Anzeige

Angetrieben wird das Wiko View von dem Qualcomm-Soc Snapdragon 425 mit vier auf 1,4 GHz getakteten Cortex-A53-Rechenkernen mit Adreno-308-GPU und einem 3 GB großen Arbeitsspeicher, als Betriebssystem ist Android 7.1 Nougat mit angepasster Benutzeroberfläche ab Werk installiert. Der interne Speicher von 32 GB kann per microSD-Karte um bis zu 128 GB erweitert werden - auch wenn für Dual-SIM-Betrieb zwei Micro-SIM-Karten in das Gerät eingelegt sind. Ein 2.900 mAh starker Lithium-Polymer-Akku sorgt laut Hersteller für über 20 Stunden Sprechzeit. Die metallene Rückseite des 8,7 Millimeter dicken Wiko View lässt sich abnehmen, der Stromspeicher bei Bedarf wechseln.

Für mobile Datenübertragungen unterstützt das Gerät neben UMTS/HSPA+ auch LTE Cat-4 mit bis zu 150 MBit/s, für den Internetzugang im Heim- oder Büronetzwerk WLAN b/g/n. Kopfhörer lassen sich per Bluetooth 4.2 oder über eine klassische Klinkenbuchse an das Wiko View anschließen. Für Fotoaufnahmen stehen an der Rückseite des Smartphones eine 13-Megapixel-Kamera und an der Vorderseite für Selfies eine 16-Megapixel-Kamera bereit. Videos lassen sich in Full-HD-Qualität mit 30 Bildern pro Sekunde aufnehmen.

Verfügbarkeit und Preis des Wiko View

Händler wie Media Markt, Saturn oder Amazon haben das Wiko View mit 32 GB internem Speicherplatz ab sofort auf Lager und bieten es zum Preis von 199 Euro ohne Vertrag an. Auch die schwarze Variante des 6 Zoll großen Wiko View XL ist teilweise schon für 229 Euro verfügbar. Die 16-Gigabyte-Version ist noch nicht im Handel verfügbar, das Wiko View Prime kommt erst in einigen Wochen heraus. In unserem Hands-on-Bericht von der IFA schildern wir weitere Eindrücke von den drei Geräten.

Mehr zum Thema: Apple-Smartphones

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 16.10.17 08:12 dragon-tmd (Advanced Member)

    Mit HD+ Auflösung, was nützt einem da 5,7" in 18:9. Das ist ein "Trend" dem mittlerweile jede kleine "China-Klitsche" folgt. Zuletzt Vernee Mix 2. Hat auch NIX mit dem Mix 23 zu tun, bietet aber immerhin FHD+ für 169 Euro ...

    Wiko ist und bleibt Schrott

  2. 13.10.17 18:21 M.a.K (Handy Master)

    Das LG 6 ist klar besser, aber mit ein paar €uros ist es da nicht getan.

  3. 13.10.17 18:00 Gandalf (Expert Handy Profi)

    Ich würde lieber zum LG G6 greifen und ein klein wenig mehr Geld drauflegen.
    Aber das muss jeder selbst entscheiden.

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Anzeige