Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

5G: Telekom und Vodafone starten Gigabit-Mobilfunknetze

Björn Brodersen 16.10.2017 - 07:48|4
5G: Telekom und Vodafone starten Gigabit-Mobilfunknetze

Telekom und Vodafone schalten einen Gang höher: Die Telekom testet in Berlin 5G-Anwendungen im Live-Betrieb mit bis zu 2 GBit/s, Vodafone bietet in ersten Städten und in allen LTE-Tarifen die theoretisch erreichbare Maximalgeschwindigkeit von 1 GBit/s.

Die Mobilfunkbetreiber Telekom und Vodafone machen den nächsten Schritt auf dem Weg zu 5G: Beide Unternehmen haben jetzt erste Mobilfunkstandorte mit Gigabit-Datenraten in Betrieb genommen. Die Telekom realisiert mit vier Funkzellen in Berlin-Schöneberg Datenübertragungsraten von bis zu 2 GBit/s und einer Reaktionszeit von drei Millisekunden. Vodafone nimmt jetzt in Berlin und Düsseldorf sowie in Kürze in Hamburg und Hannover seine ersten Gigabit-Stationen ans Netz. Die neue Spitzengeschwindigkeit ist Bestandteil aller LTE-Tarife des Netzbetreibers mit Hauptsitz in Düsseldorf, der mobiles Internet mit bis zu 500 MBit/s bereits in 20 Städten anbietet.

Anzeige

Die Telekom setzt nach eigenen Angaben mit 5G New Radio bereits auf den kommenden Funkstandard von 5G, der mit 4G/LTE-Technologie kombiniert wird, und orientiert sich dabei mit den Spezifikationen eng am 3GPP-Entwurf, der voraussichtlich im Dezember 2017 von 3GPP offiziell veröffentlicht wird. Schlüsseltechnologie von 5G sei die Antennentechnik Massive MIMO (Mehrfacher Input/ Mehrfacher Output), mit der die Anzahl von Sende- und Empfangsantennen stark erhöht wird und das Frequenzspektrum deutlich effizienter genutzt werden kann. Für den Livebetrieb in Berlin nutzt die Telekom das Frequenzspektrum bei 3,7 GHz sowie Ausrüstung von Huawei.

Vodafone: 1 GBit/s in allen LTE-Tarifen

Vodafone nutzt nach eigenen Angaben eine neue 4,5G-Technologie und bündelt mehrere Frequenzbänder, um so auf die neue Spitzengeschwindigkeit von 1 GBit/s zu kommen. Mit spezieller Ausrichtung der Antennen in neuesten Smartphones und an den modernen Basisstationen von Vodafone könnten diese Frequenzbänder zudem jeweils doppelt für die Datenübertragung genutzt werden. Die so genannte 256 QAM Signalübertragung erhöhe die Leistung zusätzlich. Erste Smartphone-Modelle mit Gigabit-Datenraten sind in diesem Jahr bereits vorgestellt worden, im deutschen Handel aber noch nicht erhältlich.

5G soll ab 2020 weltweit sukzessive ausgerollt werden

Der weltweite Start des Mobilfunkstandards 5G soll 2020 erfolgen und ermöglicht extrem hohe Bandbreiten und eine superkurze Reaktionszeit der softwaregesteuerten, programmierbar und ganzheitlich gemanagten Netze. Das erlaubt beispielsweise den Austausch von Informationen in Echtzeit oder auch Live-Übertragungen von ultrahochauflösenden Videodaten. Die Telekom demonstriert in Berlin das Potenzial des neuen Highspeed-Mobilnetzes anhand einer Augmented-Reality-Anwendung für eine Carrera-Bahn. Dabei liefere das 5G-Netzwerk zusätzliche Informationen rund um das Autorennen in Echtzeit auf die AR-Brille. Die direkte Netz- und Cloudanbindung mache künftig leichtere und kleinere sowie stromsparender arbeitende AR-Brillen möglich.

Die 5G-Netze sollen auch Grundlage des Internets der Dinge werden und den Bedarf für die als "Industrie 4.0" bezeichnete Digitalisierung der Produktion decken. Die Telekom plant zum Beispiel, den Einsatz von 5G für die Industrie zum Beispiel im Hamburger Hafen für Verkehrsleitdaten, die Steuerungen der Lichtsignalanlagen per Funk und Umweltmessungen zu testen. Telefónica Next, ein Tochterunternehmen der Telefónica Deutschland, hat im Rahmen eines Pilotprojekts in Nürnberg eine Methode mitentwickelt, um mithilfe von anonymisierten Mobilfunkdaten Verkehrsströme und darüber die Luftqualität zu analysieren.

Mehr zum Thema: Mobilfunkbetreiber

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 16.10.17 17:16 foetor (Expert Handy Profi)

    Immer schneller und schneller aber dennoch gehört Deutschland zu den teuersten Ländern was die GB/Monat im Handyvertrag angeht...

  2. 16.10.17 13:22 cookieman (Professional Handy Master)

    @Handyhacho,
    bei VF gelten die bereits angebotenen LTE Tarife und VF wird demnächst auch die ersten Smartphones dazu bereitstellen. Im übrigen handelt es sich bei VF noch nicht um die 5G Technik.

  3. 16.10.17 12:41 IchBinNichtAreamobile.de (Advanced Handy Master)

    Mit 100Mb Datenvolumen :p Solange die Mindestgeschwindigkeit nicht angehoben wird, ist das alles eine brotlose Kunst und völlig uninteressant für mich.

  4. 16.10.17 08:13 handyhacho (Expert Handy Profi)

    Was für Geräte soll man denn dafür nutzen? Aber Hauptsache es gibt schon Tarife...

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige