Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 

Smartphone mit 12.000-mAh-Akku vorgestellt

Stefan Schomberg 23.10.2017 - 16:01|3
Smartphone mit 12.000-mAh-Akku vorgestellt

Der asiatische Hersteller Doogee hat auf der Global Sources Electronics Fair in Hong Kong ein Smartphone mit einem unfassbar großen Akku vorgestellt: 12.000 mAh leistet der und sollte das Smartphone mit einer Ladung lange betriebsbereit halten. Allerdings hat das Gerät auch ein ziemlich großes Display.

Smartphones werden immer schneller rund stärker, die Akku-Laufzeiten stagnieren allerdings. Das chinesische Unternehmen Doogee begegnet diesem Problem auf radikale Weise: Es bringt das BL12000 und das BL12000 Pro mit einem sagenhafte 12.000 mAh großen Akku auf den Markt. Genaugenommen handelt es sich dabei um zwei Akkus mit je 6.000 mAh - das sieht man allerdings auch. Das Smartphone ist wegen seines 6-Zoll-Displays nämlich nicht nur sehr groß, sondern mit über einem Zentimeter Bautiefe auch sehr dick.

Anzeige

Der Touchscreen des Doogee BL12000 (Pro) stellt im 18:9-Format 2.160 x 1.080 Pixel dar, angetrieben wird das Smartphone von einem Octa-Core von Mediatek MT6750T bzw. MT6763). Außerdem sind im Basis-Gerät 4 GB RAM und 64 GB interner Speicherplatz vorhanden, im Pro-Modell 6 GB RAM und 128 GB interner Speicher. Zwei Dual-Kameras - Hauptkamera mit 2 x 16 Megapixel, Frontkamera mit 16 Megapixel und 8 Megapixel - stehen für Foto- und Videoaufnahmen bereit.

Das Smartphone soll schon Mitte November im Handel verfügbar sein. Zum Preis und zur weiteren Ausstattung des Doogee BL12000 (Pro) gibt es bislang keine weiteren Informationen.

Mehr zum Thema: Akku, Android-Smartphones, Smartphone, Neuvorstellung

Quelle: NotebookItalia via Engadget

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 24.10.17 15:59 Svensemann (Member)

    "- das sieht man allerdings auch"

    Das klingt schon wieder so negativ bei euch.

    Ja wer glaubt denn, dass sich sowas nicht in der Dickt wiederspiegelt? Das sind quasi 4 normale Akkus in einem Gerät, klar wird das dicker.
    Aber ganz ehrlich: Das Gerät ist dafür nicht zu groß!

    Endlich mal ein Anbieter, der den Mut hat.
    Die bekannten großen könnten auch locker 5.000 mAh unterbringen, wenn sie mal nicht nur solche Flundern bauen würden.
    2mm für +2000 mAh wäre für mich kein Problem

  2. 23.10.17 18:14 Silver Harlequin (Member)

    Lieber 2-3 mm dicker aber dafür 3-4 Tage Moderate Use. Ist auch gut für die umwelt weil man nicht so oft Akkus neukaufen muss ;)

  3. 23.10.17 17:57 Arminator (Advanced Handy Profi)

    Größer ist nicht immer besser. Das bis jetzt beste akkuphone ist meiner meinung nach das lenovo p2

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige