Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

iPhone X: So bekommt ihr das Apple-Smartphone mit als erstes

Björn Brodersen 26.10.2017 - 12:30|61
iPhone X: So bekommt ihr das Apple-Smartphone mit als erstes

Ab kommenden Freitag kann das iPhone X vorbestellt werden, eine Woche später erfolgt der reguläre Release des Apple-Smartphones mit 5,8 Zoll großem Display und der Gesichtserkennung Face ID. Erfahrt hier, wo und wie ihr das iPhone X vorbestellen und kaufen könnt und es mit als erstes in den Händen haltet.

Um genau 9:01 Uhr am Freitagmorgen beginnt der Vorverkauf des iPhone X in Deutschland, Österreich und der Schweiz. So kündigt Apple es jetzt auf der deutschen Website an. Eine Woche später wird das neue Apple-Handy in den regulären Verkauf in den Läden starten und beispielsweise in den Retail-Stores des Herstellers sowie bei Mobilfunkanbietern wie Telekom, Vodafone, O2 und 1&1 erhältlich sein. Das iPhone X steht in den Farbvarianten Grau und Silber zur Auswahl und kostet je nach Speicherkapazität 1.149 Euro (64 GB) oder 1.320 Euro (256 GB). Zum Lieferumfang des Smartphones gehören Earpod-Kopfhörer mit Lightning-Connector, ein Adapter zum Anschließen von kabelgebundenen Headsets mit Klinkenanschluss sowie ein passendes USB-Kabel und ein Netzteil.

Anzeige

Wer möglichst frühzeitig ein iPhone X in den Händen halten möchte, sollte das Gerät gleich am Freitagmorgen vorbestellen oder versucht sein Glück eine Woche später in den Apple-Stores. Wer jedoch am 3. November ohne Vorbestellung vor den Apple-Stores erscheint, wird aller Voraussicht nach Schlange stehen müssen. Es werde das iPhone X an dem Tag auch in den Läden für Kunden ohne Vorbestellung geben, kündigt Apple an.

Das iPhone X kann man auch in der App-Store-App von Apple bestellen | (c) Areamobile
Das iPhone X kann man auch in der App-Store-App von Apple bestellen

Der schnellste Weg, das neue Smartphone-Modell mit einem an drei Seiten nahezu randlosen Display und der Gesichtserkennung Face ID statt des Fingerabdrucksensors Touch ID ab kommenden Freitag vorzubestellen, sei die Apple-Store-App für das iPhone und das iPad. Hier können Interessierte vorab schon persönliche Daten hinterlegen und eine Bezahlmethode einrichten sowie eine iPhone-X-Version auswählen.

Telekom-Preise für iPhone X mit Vertrag schon bekannt

Die Mobilfunkbetreiber werden ab kommenden Freitag ebenfalls Vorbestellungen des iPhone X entgegennehmen, allerdings wohl nur in Verbindung mit einem Vertragsabschluss in einem Tarif mit 24 Monaten Mindestlaufzeit. Ohne Vertrag verkaufen Telekom, Vodafone und O2 solche Highend-Smartphones in der Regel erst ab regulärem Marktstart. Auf Caschys Blog sind bereits die Telekom-Preise für das iPhone X veröffentlicht worden. Wie üblich subventioniert der Netzbetreiber das Smartphone zum Teil: Kunden sparen mehr am iPhone-Preis, wenn sie einen höherwertigeren, teuereren Tarif buchen.

Das iPhone X mit 64 GB Speicherkapazität kostet beispielsweise im Tarif MagentaMobil S mit Handy knapp 950 Euro bei Neuvertrag oder knapp 1.000 Euro bei Vertragsverlängerung. Bei Wahl des Tarifs MagentaMobil L mit Handy fallen für das Apple-Modell knapp 700 Euro an. Beim Gerät mit 256 GB Speicherkapazität sind es im preiswertesten MagentaMobil-Tarif knapp 1.100 Euro (Neuvertrag) bzw. knapp 1.150 Euro (Vertragsverlängerung), mit der L-Tarifvariante mit Top-Handy jeweils 700 Euro.

Nachfrage übersteigt Zahl an versandfertigen Geräten

In insgesamt 55 Ländern beginnt Apple am 27. Oktober mit dem Vorverkauf des iPhone X. Aus Zuliefererkreisen wird berichtet, dass Cupertino aufgrund von Produktionsproblemen zum Start des Geräts nur rund zwei Millionen bis drei Millionen Einheiten auf Lager haben wird und bis Jahresende rund 20 Millionen Units ausliefern kann. Ein in Apple-Angelegenheiten meist gut informierter Analyst rechnet mit 40 Millionen bis 50 Millionen Vorbestellungen des iPhone X weltweit.

Einen Bericht des Wirtschaftsdienstes "Bloomberg", dass der Hersteller die Qualitäts-Standards für die Gesichtserkennnung Face ID abgesenkt hat, um Lieferanten die Produktion der Komponenten und Auftragsfertigern den Zusammenbau des Geräts zu erleichtern, dementiert Apple.

Mehr zum Thema: iPhone, Mobilfunkbetreiber, Smartphone, Apple-Smartphones

Quelle: Apple, Caschys Blog

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 61 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 02.11.17 13:52 cookieman (Professional Handy Master)

    Naja würde man den Verkauf wieder limiterien auf wenige Provider... wäre das besser?

    Und wieder mal die Frage aller Fragen...
    > "Definiert man Premium einfach nur mit teuer, dann ist Apple Premium"<

    Wo fängt Premium an.... sind Marken wie Merzedes, Audi BMW Premium, oder fängt Premium mit Bugatti, Ferrrari usw. an.......

    Zumindest aktuell finde ich das iPhone X trotz der Ausstattung - unverständlich ohne 128GB Version - einfach zu teuer. Da ist auch für mich die GRenze erreicht.

  2. 01.11.17 11:39 IchBinNichtAreamobile.de (Advanced Handy Master)

    @nohtz:"Apple ist für mich ein massenhersteller der nix besser als andere macht, aber teurer ist."
    >>Was den Software-Update-Zeitraum angeht, ist Apple ziemlich alleine an der Spitze. Ich will dir ansonsten gar nicht so sehr widersprechen, denn in der Summe ist ein höherer Preis als bei der Konkurrenz allein dem goldenen Käfig geschuldet (und den Jüngern).

    "Definiert man Premium einfach nur mit teuer, dann ist Apple Premium"
    >>Ich definiere Premium so. :p Aber zugegeben, ich interpretiere es bei anderen kontextbezogen bzw weise ansonsten darauf hin, dass Premium einfach teuer heißt. Die reale Nutzung im Verkauf ist allein auf teuer begrenzt. Das Produkt kann versehentlich auch besser sein, aber das ist keinesfalls impliziert.

  3. 01.11.17 08:05 nohtz (Professional Handy Master)

    das wort "neid" wurde in #51 das erste mal fallen gelassen.
    wenn wirklich niemand hier damit angesprochen werden sollte, warum hat es dann seinen weg in #51 gefunden?

  4. 31.10.17 23:40 Fritz_The_Cat (Advanced Handy Master)

    @ Ibnam:
    Anders als Du argumentiere ich nicht gegen irgendwen. sondern artikuliere sachlich meine Ansicht zu einem Thema … hier: indem ich in #51 @MaK inhaltlich zustimmte.

  5. 31.10.17 23:38 nohtz (Professional Handy Master)

    "Definiere doch bitte erstmal Premium. Was definiert für dich Premium"
    --> für mich ist Premium nicht nur "teurer als andere" sondern eben auch qualitativ besser. Sinnvolle Schmankerl, die es bei Massenherstellern nicht gibt.
    Apple ist für mich ein massenhersteller der nix besser als andere macht, aber teurer ist.
    Ausgehend von einer gesteigerten Wertigkeit gegenüber Mitbewerbern ist Apple für mich nicht Premium.

    Definiert man Premium einfach nur mit teuer, dann ist Apple Premium


    "Allein an einer Kennzahl (und die Auflösung ist die schlechteste) die gesamt Qualität eines Display beurteilen"
    -->diese krummen Auflösungen die Apple da benutzt.
    Was soll der Mist?
    Da muss doch immer etwas interpoliert und rumgerechnet werden, was sinnlos Akku kostet, oder man hat schwarze Ränder

    "Was sind die "anderen" mässigen Dinge?"
    -goldener Käfig in all seinen gängelnden, proprietären Ausprägungen
    -firmenpolitik/aussendarstellung von apple
    -nur bedingte Anpassbarkeit
    -jetzt in ios11 das dümmliche WLAN/BT Schalter-Gedöns
    -keine Klinke
    -eher kleiner Akku... Mein Arbeitstag hat 12h. Immer. Nicht 8

    ...mir fällt sicher noch mehr ein, je länger ich darüber nachdenke

  6. 31.10.17 23:26 chief (Professional Handy Master)

    @mak #27
    "@ chief, denke mal Saturn wird pünktlich liefern."

    Schauen wir mal. Habe gegen 11 nochmal ein X mit 256GB bestellt, in weiß. Da wurde mir auch der 03.11 als Liefertermin genannt.

    Der Plan ist aber primär beide mit einem netten Profit weiter zu verkaufen. Sollte der Gewinn allerdings ein nettes Sümmchen sein (ca. 300€) könnte ich mir sogar überlegen das schwarze zu behalten. PayPal macht es einem da einfach, etwas abzuwarten ;)

    @Andre #33
    "oder 4k Display zu verzichten? Welchen Grund gibt es denn?"

    Warum hat das Note 8 kein 4k Display? Warum verzichtet Samsung bisher darauf?

    @nohtz #33
    der punkt für mich wäre: wenn ich premium bezahle, möchte ich auch premium erhalten.
    und bei ca 1000,- ist ein nichtmal-720p-display einer der möglichen showstopper
    "(für einen fiesta bezahlt ja auch keiner gern e-klasse preise) "

    Definiere doch bitte erstmal Premium. Was definiert für dich Premium? Schade das du ansonsten nur in die selbe dumme Kerbe haust, wie Andre.
    Allein an einer Kennzahl (und die Auflösung ist die schlechteste) die gesamt Qualität eines Display beurteilen.

    Wenn es nach deiner (und Andres) Meinung geht, sind die einzigen (Premium) Geräte die keine minderwertigen Displays verbaut haben, die Premium Modelle von Sony. Also Z5 Premium und XZ Premium mit jeweils 800 und ein paar zerquetschte PPI.

    #39
    "aber es kommt eben zu den anderen mässigen dingen on-top,
    die man dann wohl nur als fan bereit ist hinzunehmen "

    Was sind die "anderen" mässigen Dinge?

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Anzeige