Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

iPhone X mit Vertrag kaufen selten günstiger als ohne Vertrag

Björn Brodersen 27.10.2017 - 10:55|4
iPhone X mit Vertrag kaufen selten günstiger als ohne Vertrag

Nicht nur Apple, auch die Mobilfunkbetreiber schlagen beim iPhone X zu: Teilweise ist das neue Apple-Smartphone mit Vertrag von Telekom, Vodafone oder O2 teurer als ohne Vertrag im Apple-Store. Wir haben nachgerechnet.

Der Vorverkauf in Deutschland, Österreich und Schweiz läuft: Ab sofort kann das iPhone X bei Apple oder einem Mobilfunkbetreiber vorbestellt werden. Im Online-Shop des Geräteherstellers kostet das Smartphone mit 5,8 Zoll großem Display und der Gesichtserkennung Face ID ohne Vertrag für 1.149 Euro mit 64 GB Speicherkapazität oder 1.320 Euro mit 256 GB Speicherkapazität bestellt werden. Zum Lieferumfang des Smartphones gehören ein Netzteil und USB-Kabel, Kopfhörer sowie ein Adapter zum Anschließen von kabelgebundenen Headsets mit Klinkenanschluss an den Lightning-Port des iPhone X. Das neue Apple-Handy steht in den Farben Grau und Silber zur Auswahl.

Anzeige

iPhone X mit Telekom-Vertrag kaufen

Bei den Mobilfunkbetreibern kann das iPhone X online nur mit Vertrag vorbestellt werden. Bei der Telekom beginnen die einmaligen Abschlagpreise für das iPhone X bei 399,95 Euro. Voraussetzung dafür ist der Abschluss eines 24-Monatsvertrags im Tarif MagentaMobil L Plus mit Top-Smartphone mit 10 GB Datenvolumen für schnelles mobiles Internet für Monatsraten in Höhe von 99,95 Euro bzw. bei Online-Buchung 88,61 Euro. Bei Wahl des Tarifs MagentaMobil L mit Top-Smartphone mit 6 GB Highspeed-Traffic im Monat (74,95 bzw. 66,10 Euro pro Monat) zahlen die Telekom-Kunden für das iPhone X 64GB einmalig 399,95 Euro, für das iPhone X 256GB 549,95 Euro.

Wie hoch die Telekom den iPhone-Preis bei Vertragsabschluss reduziert, hängt vom gewählten Modell und Tarif ab. Bei Wahl des MagentaMobil L kostet das iPhone X mit 64 GB Speicherkapazität beispielsweise inklusive des monatlichen Hardware-Zuschlags auf den regulären monatlichen Tarifgrundpreis 1.069,90 Euro - 80 Euro weniger als ohne Vertrag. Beim iPhone X mit 256 GB Speicherkapazität beträgt die Ersparnis beim Kauf mit diesem Telekom-Vertrag gegenüber dem Apple-Preis 100 Euro.

iPhone X mit O2-Vertrag kaufen

Für den anspruchsvolleren und für den gewöhnlichen Smartphone-Nutzer die beste Tarifwahl bei O2 ist vermutlich der O2 Free M. Der liefert neben Allnet-Flats fürs Telefonieren und Simsen auch eine Internet-Flatrate mit 10 GB Highspeed-Traffic im Monat sowie einer Bandbreite von bis zu 1 MBit/s nach Verbrauch der 10 GB Datenvolumen für die schnellen Übertragungen. Bei Abschluss eines 24-Monatsvertrags im O2 Free M kostet das iPhone X  jeweils einmalig 61 Euro. Je nach Speicherkapazität des iPhone X variieren aber die Monatspreise für das Paket aus Handy und Tarif: 79,99 Euro bei Wahl der 64-Gigabyte-Variante, 87,49 Euro mit dem 256-Gigabyte-Modell.

Der reguläre Tarifgrundpreis ohne Smartphone beträgt 29,99 Euro pro Monat - für das iPhone X 64GB zahlen die O2-Kunden also mit Vertrag 1.261 Euro. Das iPhone X 256GB ist mit einem Gesamtpreis von 1.441 Euro bei Vertragabschluss mit O2 - in beiden Fällen ist es also teurer als im Apple-Store.

iPhone X mit Vodafone-Vertrag kaufen

Vodafone bietet das iPhone X in den höherwertigen Red-Tarifen mit 24 Monaten Mindestlaufzeit für einmalig 549,90 Euro (64 GB) oder 699,90 Euro (256 GB) an. Nur in den Tarifen Red M mit 4 GB sowie Red S mit 2 GB Highspeed-Datenvolumen fallen für Vodafone-Kunden 100 bzw. 200 Euro mehr für das gewählte Gerät an. In Verbindung mit einem Vertrag im Tarif Red M für regulär 44,99 Euro im Monat (40,49 Euro bei Online-Buchung) kostet das iPhone X 64GB insgesamt 1.249 Euro - zum Teil zahlbar durch den Hardware-Zuschlag in Höhe von 25 Euro pro Monat.

Der Gesamtpreis für die 256-Gigabyte-Variante des iPhone X liegt bei Wahl des Red-M-Tarifs mit 1.399,99 Euro ebenfalls über dem Apple-Preis ohne Vertrag.

iPhone X mit Vertrag von 1&1 kaufen

Und bei 1&1? Hier kommen beispielsweise auf den Tarif All-Net-Flat Basic mit 4 GB Highspeed-Traffic 10 Euro monatliche Hardware-Rate auf den Tarifgrundpreis dazu, und der Abschlagpreis für das iPhone X 64GB beträgt 799,99 Euro - macht 1.039,99 Euro für dieses Modell. Bei der 256-Gigabyte-version des Apple-Handys beträgt der errechnete Gesamtpreis 1.189,99 Euro.

Auch bei Wahl der All-Net-Flat Plus mit 6 GB Highspeed-Traffic zahlen die 1&1-Kunden für das iPhone X weniger als im Apple-Store: 989,99 Euro (64GB) bzw. 1.139,99 Euro (256GB).

Gesamtpreise mit Vertrag (zuzüglich reine Tarifkosten)
iPhone X 64GB
iPhone X 256GB
Telekom (MagentaMobil L mit 6 GB Highspeed-Traffic)
879,95 Euro
1.029,95 Euro
Vodafone (Red M mit 4 GB Highspeed-Traffic)
1.249,90 Euro
1.399,90 Euro
O2 (o2 Free M mit 10 GB Highspeed-Traffic)
1.261 Euro
1.441 Euro
1&1 (All-Net-Flat Plus mit 6 GB Highspeed-Traffic)
989,99 Euro
1.139,99 Euro
Apple-Preis ohne Vertrag
1.149 Euro
1.319 Euro

Hinweis: Bei Berechnung des Gesamtpreises haben wir reguläre Preise bei Abschluss eines Neuvertrags ohne Aktionen oder Rabatte hinzugezogen, die es beispielsweise für Online-Buchung oder ähnliches gibt. Stand: 27. Oktober 2017. Der Artikel beinhaltet Links zu Händlern. Bei einem Kauf eines Geräts über einen solchen Link unterstützt ihr Areamobile.

Mehr zum Thema: iPhone, Mobilfunkbetreiber, Smartphone, Apple-Smartphones

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 27.10.17 14:25 cookieman (Professional Handy Master)

    @chief
    Doch hatte ich schon, aber es wird auch VVLer geben die auf die neuen Tarife umsteigen, und die müssen zukünftig auch die 25€ statt 20€ zahlen also sind nicht nur Neu Verträge davon betroffen. Deshalb bei VVL besser nur den alten Tarif verlängern... da ist nur Tipp.

    Im übrigen war das bereits beim 7/7+ im letzten Jahr schon mit den erhöhten Preisen in den Tarifen. Da lag die Preiserhöhung bei 49 bzw. 79€, und nach rund drei Wochen wurden die Einmalzahlungen erhöht. Da hat aber niemanden gestört......

  2. 27.10.17 12:15 chief (Professional Handy Master)

    @AM
    Ein dickes Lob an euch. Endlich hab ihr die nur die reinen Hardwarekosten betrachtet.
    War in der Vergangenheit nicht so.

    Bitte weiter so :)

    @Cookie

    Du hast schon gelesen und verstanden, was Oannes geschrieben hat?
    Es ging ihm nicht um eine VVL, sondern einen neu Abschluss.

    Und da ist VF teurer als die Telekom und auch Apple selbst.

  3. 27.10.17 12:10 cookieman (Professional Handy Master)

    Das war allerdings beim 7/7+ nicht anders. Bei VVL nach Möglichkeit den alten Tarif verlängern in der der Hardwarepreis bei 20€ liegt. Hier kommt man dann noch günstig weg, aber die neuen Tarife beinhalten alle 25€ als monatliche Hardwarepauschale die den Preis hochtreiben.

  4. 27.10.17 11:45 Oannes (Youngster)
    Abzocke + Marketingoverkill = Vodafone

    Das passt zu Vodafone! Mit Laufzeitvertragsabschluss höherer Gerätepreis als bei Apple selbst. So bestätigt Vodafone immer wieder, warum ich vor langer langer Zeit umgehend nach der Übernahme von Mannesmann D2 durch Vodafone zur Telekom gewechselt bin. Und damals gab es noch keine Rufnummernmitnahmemöglichkeit.

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Anzeige