Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Apple: Touch ID im iPhone X war nie vorgesehen

Tobias Czullay 01.11.2017 - 15:00|0
Apple: Touch ID im iPhone X war nie vorgesehen

Face ID ist keine Notlösung, sagt Apple. Der neue Gesichtsscanner im iPhone X sollte von Anfang an den Fingerabdrucksensor ersetzen, Gerüchte zu Fehlschlägen bei der Entwicklung eines im Display eingebetteten Touch-ID-Scanners dementiert der Hersteller.

Vor der Ankündigung des iPhone X kursierten die wildesten Gerüchte darüber, wo Apple beim fast randlosen Smartphone den Fingerabdrucksensor unterbringen wird. Seit September steht fest: Das iPhone X hat gar keinen Touch-ID-Sensor, der Hersteller setzt ganz und gar auf die biometrische Gesichtserkennung. Und das sei von Anfang an so geplant, erklärt Apples Hardware-Chef Dan Riccio dem Magazin TechCrunch. "Ich habe einige Gerüchte darüber gehört, dass wir Touch ID durch das Glas nicht zum laufen bekommen haben sollen und es deshalb entfernen mussten. Als wir das Potenzial von Face ID erkannten, wussten wir, dass wir erfolgreich sein und das Produkt erschaffen konnten, das wir wollten (...). Vorausgesetzt, es wäre die bessere Lösung."

Anzeige

Den Fingerabdrucksensor im Display, auf der Rückseite oder an der Seite des Gehäuses als Notlösung unterzubringen, sollte sich Face ID für das iPhone X doch nicht wie gewünscht entwickeln, habe Apple gar nicht erst versucht, sagt Riccio. Wichtiger sei es gewesen, sich nicht mit möglichen Last-Minute-Änderungen abzulenken, sondern Face ID zu einer hochwertigen Lösung zu verhelfen. Tatsächlich scheinen erste Tester des iPhone X recht angetan von der neuen Technologie, mit aussagekräftigen Einschätzungen halten sich die meisten Technikmagazine ob der kurzen Testphase allerdings noch zurück. Wie beispielsweise The Verge schreibt, ist die Gesichtserkennung vor allem bei hellem Tageslicht nicht immer zuverlässig, zudem muss das iPhone X ungewohnt nah an das Gesicht gehalten werden.

Kaum vorstellbar - ein iPhone ohne Touch ID

Mit dem iPhone 5S machte Apple auch den Fingerabdrucksensor am Smartphone salonfähig, viele andere Unternehmen folgten dem Beispiel aus Cupertino. Umso abwegiger erschien es offenbar vielen Fans und Analysten vor dem Launch des iPhone X, dass Apple den Sensor komplett abschafft. Auch gemessen am mutmaßlichen Fortschritt des Konkurrenten Samsung wurde dem iPhone X in einem ständigen Hin und Her ein ins Display integrierter Fingerabdrucksensor zu- oder abgesprochen.

Schließlich kursierten Gerüchte und sogar Fotos angeblicher Prototypen des Smartphones, bei denen Touch ID wie bei vielen Android-Geräten auf der Rückseite sitzt. Kurz vor dem Launch des iPhone X wurde der Sensor schließlich in einer vergrößerten Standby-Taste vermutet.

Mehr zum Thema: iPhone, iPhone Gerüchte, Touch ID

Quelle: TechCrunch via BGR

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

 
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Anzeige