Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Pixel 2 XL: Googles Partnerwechsel mit Folgen

Christopher Gabbert 03.11.2017 - 16:15|2
Pixel 2 XL: Googles Partnerwechsel mit Folgen

Was wäre, wenn nicht LG, sondern HTC das Pixel 2 XL nach dem Vorbild des U11 Plus gebaut hätte? Bis vor wenigen Monaten war dies offenbar noch der Plan vom Android-Betreiber Google gewesen. Doch dann kam alles anders und nicht unbedingt zum Besseren.

Google lässt die beiden neuen Pixel-2-Smartphones von unterschiedlichen Herstellern fertigen: Während HTC das kleinere Pixel 2 baut, zeichnet LG für das größere Pixel 2 XL verantwortlich. Noch vor wenigen Monaten plante Google offenbar ganz anders. The Verge beschreibt, wie es zu dem Partnerwechsel kam.

Anzeige

So wurde das am vergangenen Dienstagmorgen vorgestellte HTC U11 Plus bis vor wenigen Monaten bei dem Suchmaschinengiganten noch unter dem Codenamen "Muskie" geführt. Das Gerät sollte damit der direkte Nachfolger des Pixel XL aus dem Vorjahr werden und das als "Walleye" bekannte Smartphone der Nachfolger des kleineren Google Pixel. Mitten in der Entwicklung ist mit "Taimen" dann ein dritter Codename aufgetaucht und sorgte für Gerüchte, dass Google drei neue Pixel-Geräte vorstellen wird. Im Juni hieß es dann, dass "Muskie" eingestellt wurde, und LG kam als Hersteller des Pixel-XL-Nachfolgers ins Gespräch.

HTC U11 Plus Hands-on | (c) Areamobile
Das HTC U11 Plus alias "Muskie"
Google Pixel 2 XL | (c) Areamobile
Das Google Pixel 2 XL alias "Taimen" von LG

Warum sich Google vergleichsweise spät für ein Umschwenken von HTC auf LG für die Herstellung des Pixel 2 XL entschieden hat, konnte die Quelle The Verge nicht mitteilen. Möglicherweise wollte der Hersteller unbedingt beide Smartphones mit einem OLED-Display ausstatten, um Funktionen wie das Always-On-Display und Now Playing sinnvoll integrieren zu können. LG hatte zum Zeitpunkt bereits ein 6-Zoll-OLED im 18:9 Format in petto, während HTC am Super-LCD-5-Screen schraubte, das bekanntlich im HTC U11 Plus zu finden ist.

Was wäre wenn?

Der neue Bericht des US-Magazins wirft natürlich eine große Frage auf: Was wäre wenn? Vielleicht hätte Google jetzt nicht mit so vielen Problemen beim Pixel 2 XL zu kämpfen, wären beide Smartphones von einem Hersteller gefertigt worden. Immerhin ist es aufwändiger und ein größeres Risiko, zwei Hardware-Partner dabei zu beaufsichtigen, zwei ähnliche Geräte herzustellen.

Ohnehin hat das Pixel 2 XL etwas von einem Mix aus dem HTC U11 Plus und dem LG V30. An HTC erinnern Dinge wie der druckempfindliche Rahmen, über welchen der Google Assistant aufgerufen wird, und die eingefärbte Power-Taste, die ein markantes Merkmal der Desire-Geräte ist. Das Design des V30 blitzt beim Display mit den abgerundeten Ecken und dem eher quadratische Gehäuse-Format durch.

Wie unser direkter Vergleich zwischen dem LG V30 und Pixel 2 XL zeigt, macht Letzteres aber neben dem neuen LG-Flaggschiff auch Design-technisch eine deutlich schlechtere Figur. Auch das HTC U11 Plus wirkt beim ersten Hands-on trotz breiter Displayränder hochwertiger als das Google Phone.

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, Smartphone, Google-Smartphones

Quelle: The Verge

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 04.11.17 13:21 niko2010 (Member)

    Das glaube ich auch. Huawei wird noch größer und besser werden. ;-)

  2. 03.11.17 17:00 M.a.K (Handy Master)

    Nächstes Jahr zieht Huawei den Pixel-Karren aus dem Sumpf :D

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige