Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

microG: Lineage-OS-Ableger ohne Google-Anbindung

Tobias Czullay 06.11.2017 - 12:50|0
microG: Lineage-OS-Ableger ohne Google-Anbindung

Android ganz ohne die Apps und Dienste von Google zu betreiben ist möglich, die Einrichtung entsprechender Alternativen in einem Custom-ROM aber mit viel Aufwand verbunden. Das microG-Projekt bietet nun eine eigene Firmware auf Lineage-OS-Basis an, in dem die Alternativ-Dienste schon enthalten sind.

Die aus dem bekannten CyanogenMod hervorgegangene Custom-Firmware Lineage OS wird standardmäßig ohne vorinstallierte Apps und Dienste von Google angeboten. Theoretisch hat damit jeder Nutzer die Wahl, ob er auf seinem Smartphone nun das Angebot des US-Konzerns verwenden und die Google-App-Pakete installieren möchte oder nicht. Wer verzichtet, auf den kommt bei der Einrichtung alternativer Standort- und Benachrichtigungsdienste eine Menge Arbeit zu. In Lineage OS ist es zudem wegen des fehlenden Signature Spoofing und der nicht gegebenen Unterstützung von Xposed-Modulen für Android-Versionen ab 7.0 gar nicht ohne weiteres möglich, die Push-Dienste zu nutzen.

Anzeige

Abhilfe schafft da nun ein Custom-ROM des microG-Projekts, das schon seit geraumer Zeit Alternativen zu den Google-Diensten bereitstellt, die auch weitestgehend ohne eine Anbindung zu Google auskommen. Die Android-Firmware basiert auf dem Open-Source-Quellcode von Lineage OS (zum Test) und wird wie diese auf das Smartphone geflasht - im Paket sind dann auch gleich die microG-Dienste enthalten. Dazu zählen die Standort- und Benachrichtigungsdienste sowie der Dienst FakeStore, der die Nutzung von Android-Apps mit Anbindung an Googles Play-Dienste ermöglicht. Als Bezugsquelle für neue Programme ist F-Droid im Custom-ROM vorinstalliert.

microG-ROM unterstützt viele Smartphones

Die Grundlage des microG-ROM bildet das seinerseits auf der Nougat-Version basierende Lineage OS 14.1, es soll täglich mit einem OTA-Update versehen werden. Der Fundus unterstützter Geräte entspricht dem von Lineage OS und ist entsprechend groß. Eine Kompatibilität über diesen Fuhrpark hinaus können die Entwickler nicht garantieren, allerdings dürfen Programmierer den Quellcode für ihre eigenen Ableger nutzen.

Mehr zum Thema: Custom-ROM, Lineage OS

Quelle: microG via Heise

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

 
Mehr Informationen
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige