Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 

Smartphone-Markt: Apple-Anteil stagniert, Xiaomis explodiert

Björn Brodersen 06.11.2017 - 15:09|10
Smartphone-Markt: Apple-Anteil stagniert, Xiaomis explodiert

Die Berichte auf anderen Seiten, dass Huawei Apple nach Smartphone-Absatzzahl überholt habe, kommen verfrüht: Allerdings ist das chinesische Unternehmen dem iPhone-Hersteller noch näher auf die Pelle gerückt. Und auch andere chinesische Smartphone-Marken legen weiter zu.

Apple konnte als einziges Unternehmen der Top 5 der absatzstärksten Smartphone-Hersteller im dritten Quartal seinen Marktanteil nicht steigern. Der Hersteller hat zwar mit 46,7 Millionen Einheiten die Zahl der verkauften iPhones im Vergleich zum dritten Quartal 2016 um 2,6 Prozent gesteigert. Doch weil der Markt auch insgesamt zugelegt hat, rangiert Apple weiter mit 12,5 Prozent Marktanteil auf Platz Zwei hinter Samsung mit 83,3 Millionen verkauften Smartphones und 22,3 Prozent Marktanteil. Die Südkoreaner verzeichnen nach dem im September vergangenen Jahres beginnenden Debakel mit dem Galaxy Note 7 wegen Akku-Mängeln ein Absatzplus von 9,5 Prozent im kürzlich abgelaufenen Jahresquartal.

Anzeige

Huawei lieferte von Anfang Juli bis Ende September 39,1 Millionen Smartphones weltweit aus und steigerte damit die Absatzzahl im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 16,1 Prozent, liegt aber mit einem Marktanteil von 10,5 Prozent noch hinter Apple. Das Unternehmen steuert in diesem Jahr mit über 100 Millionen verkauften Smartphones in den ersten drei Quartalen auf einen neuen eigenen Absatzrekord zu. Noch stärker legten die anderen beiden chinesischen Hersteller der Top 5 zu: Oppo um 19 Prozent auf 30,7 Millionen ausgelieferte Smartphones, Xiaomi um 102,6 Prozent auf 27,6 Millionen Geräte.

Smartphone-Absatzzahlen in Q3 2017 | (c) IDC
Smartphone-Absatzzahlen in Q3 2017 | (c) IDC

Die vielen anderen Hersteller müssen sich nach den aktuellen, vorläufigen Marktzahlen von IDC ein kleiner gewordenes Stück vom Kuchen teilen: Innerhalb eines Jahres sank ihr Gesamtanteil am Markt von 46,4 Prozent auf 39,1 Prozent. Weltweit wurden im dritten Quartal 373,1 Millionen Smartphones verkauft - knapp 10 Millionen mehr als in Q3 2016.

Mehr zum Thema: Smartphones, Smartphone-Markt

Quelle: IDC

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 10 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 09.11.17 13:46 Laborant (Expert Handy Profi)

    Gleichbleibende Marktanteile in einem wachsenden Markt heisst nur, dass man so schnell wächst, wie der Markt. In anbetracht dessen, dass der gesamte Smartphonemarkt sich auch in finanziell schwächere Ländereien ausbreitet, ist das für einen Hochpreisigen Hersteller beachtlich.

  2. 09.11.17 10:33 bocadillo (GURU)

    Bei Andres Kommentaren muß ich immer wieder lachen .

    "Wenn es danach ginge, müsste Apple ja die besten Geräte und HTC die schlechtesten Geräte produzieren."

    So ganz weit weg ist das nicht an der Aktellen Realität ;-)

    "von mir aus könnte Samsung jedes Jahr 100 Milliarden verlust einfahren, dadurch werden die Geräte weder besser noch schlechter. Das wirst du nie verstehen, daher sind deine Beiträge zumindest hier auch völlig uninteressant."

    Andre wird wohl nie verstehen das ein Hersteller schon bald vom Markt verschwindet sollte er keine Gewinne einfahren- da kann das Teil noch so klasse sein.

    Aber hier geht es ja um Marktanteile- und da der Markt bekannterweise im oberen Segment nicht wirklich viel Wachstumspotential hat ist ein Halten der Marktanteile schon ein Erfolg.

    Die Zuwächse von Huawei und Co gehen ja nunmal nur zu Lasten der " alten" androidgrößen wie HTL, Sony, LG...

  3. 08.11.17 21:52 Frankfurter Knackarsch (Expert Handy Profi)

    @echse
    richtig, gemessen am Gesamtgewinn nicht besonders berauschend.
    was aber noch wichtiger ist, gemessen am bisherigen Verlauf der IM Sparte, ein sattes +.
    gegenüber Q3 2015 (also 1 Jahr vor dem Note 7 Debakel) ein + von 37 %, 2014 88%
    Ob das mit dem Verkauf von Budget Geräten erreicht wurde, vielleicht, das müssten dann aber sehr hochpreisige Budgetgeräte gewesen sein ;)
    also bei Samsung klingelt es überall in der Kasse, mal mehr mal weniger.
    Untergangsstimmung findest du hier vergebens ;)

    https://news.samsung.com/global/samsung-electronics-announces-third-quarter-2017-results
    https://news.samsung.com/global/samsung-electronics-announces-fourth-quarter-and-fy-2016-results

  4. 08.11.17 20:06 Echse (Handy Master)

    Frankfurter

    https://www.notebookcheck.com/Samsung-Hervorragende-Quartalszahlen-dank-Handys-und-Chips.261406.0.html

    Also die Handysparte von Samsung macht 2,5 Milliarden Gewinn. Gemessen an den gesamten knapp 11 Milliarden ein eher mäßiger Erfolg.
    Weil eben weniger hochpreisige Samsungs Smartphones verkauft wurden. Eher wurde im niedrig-und mittelpreissektor verkauft.

  5. 08.11.17 13:41 Frankfurter Knackarsch (Expert Handy Profi)

    "Die Südkoreaner verzeichnen nach dem im September vergangenen Jahres beginnenden Debakel mit dem Galaxy Note 7 wegen Akku-Mängeln ein Absatzplus von 9,5 Prozent im kürzlich abgelaufenen Jahresquartal."
    die Note Käufer sind zu Apple gewandert, was deren Anstieg der VZ in 2016 erklärt. Für 2017 fällt das flach aber immerhin kann Apple den MA halten

  6. 08.11.17 09:16 Fritz_The_Cat (Advanced Handy Master)

    Allerdings geht es in diesem Thread nicht darum, welchen Herstellers Geräte wie gut sind, sondern um Marktanteile. Ohne Einbeziehung der generierten Gewinne ist eine Diskussion allein um Marktanteile jedoch völlig sinnlos.

antworten
 
Mehr Informationen
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige