Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Pixel 2 XL: Update bessert bei Farben und Einbrenneffekt nach

Tobias Czullay 07.11.2017 - 10:42|0
Pixel 2 XL: Update bessert bei Farben und Einbrenneffekt nach

Google reagiert auf die Kritik an der blassen Farbdarstellung des Pixel 2 XL. Ab sofort liefert der Hersteller ein Update für das Smartphone aus, mit dem sich die Farbsättigung steigern lässt. Zudem soll der Einbrenneffekt auf dem OLED-Panel minimiert werden.

Google musste in den vergangenen Wochen viel Kritik für das Flaggschiff-Smartphone Pixel 2 XL einstecken. Vor allem der pOLED-Bildschirm bekam sein Fett weg, sei es wegen der im Vergleich zur Konkurrenz blassen Farbdarstellung, dem Blaustich aus schrägem Blickwinkel oder den ersten Meldungen über die eingebrannte Navigationsleiste. Zumindest zwei dieser Probleme soll nun ein Update für das Smartphone aus der Welt schaffen, den November-Sicherheitspatch für das Pixel 2 XL bündelt das Unternehmen mit einem Display-Bugfix.

Anzeige
Pixel 2 XL Display-Einstellungen | (c) Areamobile
Pixel 2 XL Display-Einstellungen

So findet sich nach der Installation der Aktualisierung in den Display-Einstellungen der neue Menüpunkt "Farbe", in dem sich die Farbdarstellung in den drei Vorgaben "Verstärkt", "Natürlich" und "Gesättigt" regulieren lässt. Manuelle Justierungen an der Sättigung oder dem Weißabgleich erlaubt Google weiterhin nicht. Tatsächlich intensiviert der "Gesättigt"-Modus die Farbwiedergabe auf ein OLED-typisches Niveau, der Farbton wird dabei insgesamt etwas wärmer. An dem Blaustich, der sich schon bei leichter Neigung über die Anzeige legt, ändert die Einstellung freilich nichts.

Einbrenneffekt soll minimiert werden

Mit dem Update will sich Google auch dem Einbrennen des Displays angenommen haben, der bei einigen Einheiten des Pixel 2 XL schon nach kurzer Nutzungszeit aufgetreten ist. Änderungen wurden dabei offenbar an der maximalen Helligkeitsstufe und dem Ausblendeffekt der Navigationsleiste vorgenommen - spürbar sind sie nicht. In einem Forumsbeitrag weist ein Google-Mitarbeiter darauf hin, dass sich OLED-Displays typischerweise nach gewisser Zeit abnutzen. Man arbeite aber an weiteren Verbesserungen, mit denen die Lebenszeit des Bildschirms verlängert werden soll. Mit dem Dezember-Update ist mit weiteren Optimierungen zu rechnen.

Beim Pixel 2 mit 5 Zoll großem AMOLED-Display sind die neuen Farbeinstellungen ebenfalls nach der Aktualisierung verfügbar, bei den Pixel-Smartphones aus dem Vorjahr allerdings nicht. Beim Pixel 2 wird außerdem ein Fehler behoben, durch den ein leises Klickgeräusch zu hören war. Der November-Sicherheitspatch wird ab sofort an Nutzer der Nexus- und Pixel-Geräte ausgeliefert.

Mehr zum Thema: Android-Update, AMOLED-Display, Google Pixel

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

 
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Anzeige