Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Snapdragon 845: Was ist vom neuen Super-Chip für 2018 zu erwarten?

Stefan Schomberg 10.11.2017 - 13:10|0
Snapdragon 845: Was ist vom neuen Super-Chip für 2018 zu erwarten?

Der Snapdragon 835 aus diesem Jahr ist schnell, der Nachfolger Snapdragon 845 wird schneller sein – um das vorauszusehen muss man keine magische Glaskugel besitzen. Aber was kommt noch? Wir wagen einen Ausblick.

Ende des Jahres ist es wieder so weit: Qualcomm stellt seinen neuen Spitzen-Chipsatz für das folgende Jahr 2018 vor, der dieses mal vermutlich die Bezeichnung Snapdragon 845 tragen wird. Wir sind mit dabei, haben uns aber schon jetzt Gedanken dazu gemacht, die wir hier mit euch teilen wollen.

Anzeige

CPU - keine Überraschung zu erwarten?

Normalerweise überarbeitet Qualcomm für die Snapdragon-Chips die Prozessor-Architektur der Chipschmiede ARM. Beim kommenden Snapdragon 845 dürfte sich diese Optimierung aber in Grenzen halten. Schließlich hat ARM gerade erst die neuen CPUs Cortex A75 und A55 mit DynamIQ vorgestellt. DynamIQ sorgt dafür, dass nun auch unterschiedliche Prozessor-Typen zu einem Cluster zusammengefasst werden. So können nun etwa alle CPUs gemeinsam auf einen L3-Cache zugreifen, was die Rechenleistung des SoCs verbessert.

Gerade wegen dieser neuen Technologie rechnen wir nicht damit, dass Qualcomm die neuen Chip-Designs stark anpasst - auch wenn der Hersteller vielleicht sogar weiterhin von Kryo-Chips sprechen wird. Als Anordnung erwarten wir allerdings wieder vier starke und vier stromsparende Chips, auch wenn dank DynamIQ jetzt auch ganz andere Cluster-Kombinationen denkbar sind.

Auch beim Fertigungsverfahren glauben wir nicht an große Sprünge. Der Snapdragon 835 wurde im 10-Nanometer-FinFET-Verfahren gefertigt, derzeit wird daran gearbeitet, das auf 7 Nanometer zu drücken. Angeblich wird dieses Verfahren für Massenproduktion aber nicht vor Mitte 2018 und damit zu spät für den Snapdragon 845 verfügbar sein.

GPU - die Grafikeinheit übernimmt mehr Aufgaben der CPUs

Wie fast immer kommt bei einem Generationensprung eines Chipsatzes auch eine neue GPU zum Einsatz. Im Snapdragon 845 soll es sich dabei um die neue Adreno 630 handeln, die neben weniger Stromverbrauch und besserer Grafikleistung vermutlich auch besser Aufgaben übernehmen können wird, die zuvor die CPUs erledigen mussten. Als Vorbild dürfte Qualcomm dafür die Architektur der Mali-Bifrost-GPUs dienen.

Im Fokus: Künstliche Intelligenz

Künstliche Intelligenz in Smartphones ist das Schlagwort für mobile Endgeräte in 2017 - oder zumindest sollte es das vermutlich nach Wünschen von Huawei und Apple sein, die genau solche Funktionen dank NPU (Neural Processing Unit) in ihre Chipsätze eingebaut haben. Den Nutzer lässt das hingegen eher kalt, da er davon kaum etwas mitbekommt - warum das so ist, haben wir hier für euch in einem Artikel zusammengetragen.

Kirin 970 | (c) Huawei
Die Konkurrenz bietet schon KI - hier im Kirin 970 | (c) Huawei

Dennoch: Wir gehen stark davon aus, dass auch Qualcomm in 2018 mit verbesserten KI-Fähigkeiten punkten will. Zwar implementiert Qualcomm schon seit dem Snapdragon 820 Teile in seine Spitzen-Chipsätze, die Maschinenlernen gleichgesetzt werden können, indem man heterogene Aufgabenverteilung auf CPU, GPU und DSP anstrebt. Um nicht ins Hintertreffen zu geraten wird Qualcomm die künstliche Intelligenz aber sicherlich forcieren und die Adreno 630 wird Teil dieser Bemühungen sein. Zudem wird Qualcomm seinen Hexagon genannten DSP vermutlich mehr in Richtung Maschinenlernen lenken.

Weitere Features - kommt schon 5G?

Natürlich wird Qualcomm auch bei weiteren Features nicht auf der Stelle treten. Denkbar wäre etwa eine neue Version des Schnellladestandards Quick Charge, der dann in Runde 5 gehen würde. Der Spectra-ISP dürfte für neue Kameraauflösungen und -Kombinationen erweitert werden, außerdem ist es denkbar, dass Qualcomm bereits in den Snapdragon 845 sein 5G-fähiges X50-Modem integriert. 5G soll je nach Region zwar erst gegen 2019 starten, kein Grund den Standard nicht aber jetzt schon flächendeckend in den Highend-Smartphones verfügbar zu machen. Weitere Ansatzpunkte für Veränderung: Sicherheit und Audio-Komponenten.

Was erwartet ihr vom kommenden Snapdragon 845? Schreibt uns eure Meinung in die Kommentare!

Mehr zum Thema: Snapdragon 835

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige