Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Umfrage: Übertreibt es OnePlus mit seinem Flaggschiff-Zyklus?

Matthias Zellmer 19.11.2017 - 19:14|3
Umfrage: Übertreibt es OnePlus mit seinem Flaggschiff-Zyklus?

Der chinesische Hersteller OnePlus hat von Beginn an für viel Furore gesorgt. Aktuell streiten sich die Geister ob das OnePlus 5T, keine 6 Monate nach dem Release des OnePlus 5, nicht den Kunden verärgert oder seinem Motto "Never Settle" einfach nur gerecht wird. Das wollen wir in unserer Wochenumfrage jetzt ganz genau von euch wissen.

Keine sechs Monate ist es her, als der chinesische Hersteller OnePlus der Welt das OnePlus 5 präsentierte. Ab Dienstag kommende Woche gibt es das technisch nahezu identische OnePlus 5T ab 499 Euro zu kaufen. Einziger Unterschied ist das "Full Optic"-Display, ein 6,01 Zoll großes AMOLED-Display im randfüllenden 18:9-Format und einer Auflösung von 2.160 x 1.080 Pixeln. Nicht zu vergessen der zweite Sensor der Dual-Hauptkamera. Dieser ist nun ein Sony Exmor IMX 376K mit einer Bildblende von f/1.7, anstelle des Telesensors mit einer Blende von f/2.6 des OnePlus 5.

Anzeige

OnePlus vertritt nach dem Motto "Never settle" die Meinung, sich niemals mit weniger zufriedenzugeben. Man möchte seinen Fans immer die aktuellste und neueste Technik bieten, was kurzfristige Release-Zyklen implementiert. Auch andere Hersteller wie Sony haben in der Vergangenheit schon bewiesen, dass auch durchaus eine Xperia-Z-Serie binnen 6 Monate aktualisiert werden kann.

Wir wollen heute von euch wissen, was ihr davon haltet. Fühlt ihr euch vom Hersteller verraten und betrogen, wenn wenige Monate später euer 500 Euro teures (oder mehr) Smartphone schon wieder "alt" ist, da es ein neueres Modell gibt? Oder habt ihr euch mit dem schnellen technischen Wandel und dem damit einhergehenden Wertverlust arrangiert?

In der vergangenen Woche wollten wir von euch wissen, wo Augmented Reality auf eurem Smartphone bereits zum Einsatz kommt und wo ihr es in Zukunft am nützlichsten findet. Nahezu gleichauf war der Einsatz im Alltag wie bei der Navigation und dem Einkaufen (36 %), sowie bei der Arbeit für Präsentationen oder der Planung (32%). Völlig abgeschlagen mit 2,88 Prozent war der gläserne "Facebook-Mensch". Mit knapp 10 Prozent ist aber ein Einsatz der AR bei Spielen wie Pokémon GO oder Videos ebenfalls recht gering.

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, Smartphone

OnePlus 5

Ist das neue Flaggschiff-Smartphone von OnePlus top?

  • Ja
    57.81%
  • Nein
    23.37%
  • Weiß ncht
    18.82%
Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 20.11.17 14:55 IchBinNichtAreamobile.de (Advanced Handy Master)

    Bei der Geschichte versteh ich einfach nie wo das Problem liegen soll. Das Smartphone, dass man erworben hat ändert sich nicht dadurch, dass ein neues Modell veröffentlicht wird. Man kauft doch das Gerät, dass man möchte und jede Wette, dass es ein paar Monate später ein Neues gibt, dass vermutlich etwas besser ist, wenn nicht von der gleichen Firma dann von einer anderen. Solange die Updateversorgung unter dem Zyklus nicht leidet sollte es eigentlich kein Problem sein ... sollte.

  2. 20.11.17 09:17 polli69 (Advanced Handy Profi)

    Wenn der markentreue Kunde über die neuen Geräte rechtzeitig informiert wird bzw. sich darauf verlassen kann, ist ein 6 Monatsrythmus doch kein Problem. Unglücklich ist immer nur der Wechsel ohne Ankündigung für die Leute, die gerade gekauft haben.

  3. 19.11.17 21:03 Gandalf (Expert Handy Profi)

    Eins pro Jahr finde ich in Ordnung. :-)
    Im Normalfall wechsel ich alle 2 Jahre mein Smartphone.
    Aber das hält jeder wie er will.

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Anzeige