Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Wileyfox Pro: Neues Smartphone mit kurzer Halbwertszeit

Björn Brodersen 23.11.2017 - 13:46|3
Wileyfox Pro: Neues Smartphone mit kurzer Halbwertszeit

Microsoft lässt Windows 10 Mobile fallen und entwickelt die Mobilplattform nicht weiter. Einzelne Hardware-Partner der Redmonder scheint das nicht zu stören: Sie bringen weiter Windows-Smartphones heraus. Jetzt startet das Wileyfox Pro in den Verkauf.

Microsoft hat keine Pläne mehr für die Mobilplattform Windows 10 Mobile, doch Hardware-Partner finden sich damit nicht ab. Der britische Hersteller Wileyfox bringt jetzt sogar Anfang Dezember ein neues Smartphone-Modell mit dem Microsoft-Betriebssystem heraus. Das Wileyfox Pro kann jetzt über Amazon UK zum Preis von 190 Pfund (umgerechnet 214 Euro) bestellt werden und wird ab 4. Dezember bei Bedarf auch nach Deutschland geliefert. Technisch bietet das Gerät einfachste Ausstattung: 5 Zoll großes HD-Display, Snapdragon 210, 2 GB RAM, 16 GB interner Speicher, LTE-Unterstützung, eine 8-Megapixel- und eine 2-Megapixel-Kamera sowie einen auswechselbaren, 2.100 mAh starken Akku.

Anzeige

Wileyfox richtet sich mit dem im September auf der IFA in Berlin angekündigten Windows-Phone an Unternehmen, die ihre Mitarbeiter mit preiswerten Smartphones ausstatten möchten und dafür noch an der Microsoft-Plattform mit speziellen Sicherheits-Features und dem Assistenzdienst Cortana festhalten.

Wileyfox Pro: Smartphone mit Windows 10 Mobile | (c) Wileyfox
Wileyfox Pro: Smartphone ...
Wileyfox Pro: Smartphone mit Windows 10 Mobile | (c) Wileyfox
... mit Windows 10 Mobile | (c) Wileyfox

Noch ein anderer Hersteller hält noch an Windows 10 Mobile fest: Trekstor führt derzeit eine Crowdfunding-Kampagne für ein Winphone LTE 5.0 getauftes Windows-Smartphone durch. Bis zum 17. Dezember will das Unternehmen das Finanzierungsziel von einer halben Million Euro erreicht haben.

Microsoft: Keine neuen Features für Windows 10 Mobile

Mitte Oktober hatte Microsoft-Manager Joe Belfiore das Ende von Windows 10 Mobile eingeläutet. "Natürlich werden wir die Plattform weiter mit Updates zur Fehlerbehebung und Schließen von Sicherheitslücken und so weiter versorgen, aber neue Features oder Hardware zu veröffentlichen, steht nicht im Fokus", teilte er über Twitter mit. Microsoft habe es auch mit finanziellen Anreizen nicht geschafft, App-Entwickler für die Plattform zu begeistern. Anfang dieses Jahres bezifferten die Analysten von IDC den weltweiten Marktanteil von Windows Mobile mit nur noch 0,1 Prozent.

Mehr zum Thema: Smartphone, Windows, Neuvorstellung, Windows 10

via Windows Central

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 23.11.17 18:14 M.a.K (Handy Master)

    Naja, die Software dürfte inzwischen kaum besser sein als die verbaute Hardware *duckundweg*

  2. 23.11.17 16:56 Antiappler (Handy Profi)

    Vor allem werden das Mitarbeiter sein, die sich mit sehr wenigen Apps zufrieden geben. ;-)

    Möchte echt mal wissen, welche Firmen das sein werden. Aber dazu wird es bestimmt keine Statistik geben.

  3. 23.11.17 14:39 foetor (Expert Handy Profi)

    "...die ihre Mitarbeiter mit preiswerten Smartphones ausstatten möchten"

    Na das werden sicher viele Unternehmen sein :D

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige