Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Honor 9 Pro: Erstes Honor-Smartphone mit Künstlicher Intelligenz

Björn Brodersen 27.11.2017 - 17:46|3
Honor 9 Pro: Erstes Honor-Smartphone mit Künstlicher Intelligenz

Das Honor 9 Pro wird vermutlich eine ähnliche technische Ausstattung wie das Huawei Mate 10 Pro bieten, aber deutlich günsgtiger im Handel zu haben sein. Kurz vor der Vorstellung des Geräts, sind die Spezifikationen des Honor-Smartphones auf einer Behörden-Website entdeckt worden.

Das Honor 9 ist eines der erfolgreichsten Smartphone-Modelle der Huawei-Marke: 1,5 Millionen Einheiten des Geräts hat der chinesische Hersteller innerhalb der ersten 28 Tage nach Release des Modells im Heimatmarkt und zwei Wochen später in anderen Ländern verkauft. Das Android-Smartphone mit P10-ähnlicher technischer Ausstattung zeichnet sich vor allem durch ein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis aus: Das 429 Euro (UVP) teure Smartphone wird von dem Huawei-Prozessor Kirin 960 und einem 4 GB großen Arbeitsspeicher angetrieben, über ein 5,15 Zoll großes Full-HD-Display bedient und bietet unter anderem 64 GB internen Speicherplatz, eine Dual-Kamera mit 20-Megapixel- und 12-Megapixel-Sensor, LTE-Unterstützung sowie einen Fingerabdrucksensor.

Anzeige

Nach dem Honor 9 Premium mit größerem Arbeitsspeicher liefert Honor jetzt ein noch ein Honor 9 Pro nach, dessen technische Feature-Liste der des teureren Huawei Mate 10 Pro gleicht. Am morgigen Dienstag präsentiert der Hersteller das Gerät wohl als Honor V10 für den chinesischen Markt, am 5. Dezember wird er es wohl als Pro-Version des Honor 9 für Europa ankündigen. Auf der Website der chinesischen Zertifizierungsbehörde TENAA sind jetzt die technischen Daten des Honor 9 Pro zu sehen.

Die Specs des Honor 9 Pro

Demnach bringt das Honor 9 Pro einen 5,99 Zoll großen LCD-Touchscreen im 18:9-Format mit 2.160 x 1.080 Pixel, einen unter dem Bildschirm sitzenden Fingerabdrucksensor, eine Dual-Kamera mit 20-Megapixel- und 16-Megapixel-Bildsensor, eine Frontkamera mit 13 Megapixel, 4 GB oder 6 GB RAM, 64 GB oder 128 GB internen Speicher, microSD-Support, Dual-SIM, WLAN ac und LTE für schnelle Datenübertragungen und einen 3.650 mAh starken Akku mit. In dem knapp 7 Millimeter dicken Aluminium-Gehäuse arbeitet der vom Huaweo Mate 10 Pro bekannte Octa-Core-Prozessor Kirin 970 mit einer NPU für Aufgaben der Künstlichen Intelligenz. Ab Werk läuft das Honor 9 Pro mit EMUI 8 auf Basis von Android 8 Oreo.

Die Angaben der TENAA decken sich mit zuvor geleakten Informationen zum Honor V10 bzw. Honor 9 Pro. Preise für das neue Honor-Smartphone sind den Dokumenten auf der Website der Behörde nicht zu entnehmen.

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, Smartphone

Quelle: TENAA via Winfuture

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 28.11.17 02:07 sehnix (Member)

    Den Bericht kenn ich... Viel sagt jener aber auch nicht aus... Ok, Huawei nutzt's für die Bildgalerie...

    Aber was kann/könnte KI auf dem Smartfone? (was für Einsatzscenarien gäbs)
    Welcher Hersteller hat damit welche Pläne, usw? (bleibt das ein Huawei-/Kirin-Ding)
    Gibts Nutzer-Erfahrungen? (taugt das was es heute gibt was)

  2. 27.11.17 20:05 Matthias Zellmer (Newcomer)

    Schaust du hier:
    http://www.areamobile.de/specials/46265-huawei-mate-10-pro-auf-der-suche-nach-der-kuenstlichen-intelligenz

  3. 27.11.17 18:48 sehnix (Member)

    ...was bringt eigentlich diese künstliche Intelligenz auf dem Smartfone?
    (ernst gemeinte Frage... Bietet das irgend einen sinnvollen Mehrwert, oder ist das eher ein "nettes Gimmick"?)

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Anzeige