Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Samsung Galaxy S9: Mehr Display, weniger Rand und eine Premiere

Matthias Zellmer 29.11.2017 - 12:54|1
Samsung Galaxy S9: Mehr Display, weniger Rand und eine Premiere

Neue Informationen zum Display, zur Kamera und zum Fingerabdrucksensor des Samsung Galaxy S9 machen die Runde. Angeblich wird der Bildschirm des neuen Samsung-Smartphones mehr Platz auf der Vorderseite des Geräts einnehmen als der Screen beim Galaxy S8.

Der Bildschirm des Samsung Galaxy S8 (Plus) nimmt 84 Prozent der Fläche auf der Vorderseite des Smartphones ein. Bei dem für Anfang 2018 erwarteten Samsung Galaxy S9 soll es sogar 90 Prozent des vorhandenen Platzes sein, die der Screen belegt. Das berichtet zumindest das Fanblog SamMobile unter Berufung auf einen Insider. Es gibt aber auch neue Informationen, die sowohl den Fingerabdrucksensor als auch die Hauptkamera des Galaxy S9 betreffen.

Anzeige

So soll laut VTECH das nächste Spitzensmartphone des südkoreanischen Herstellers eine Dual-Kamera mit einer Anfangsblende von f/1.5 haben und - das wäre eine Premiere auf einem Smartphone - einen mechanischen Regler für die Blendengröße bieten. Das Galaxy S9 werde mit einer Einzeloptik ausgestattet sein, das Galaxy S9 Plus dagegen mit einer Dual-Kamera an der Rückseite des Gehäuses.

Wie ein Samsung Galaxy S9 mit schmalen Rändern auch ober- und unterhalb des Displays aussehen könnte, zeigt ein Konzept des Grafikers Benjamin Geskin.

Samsung wechselt Hersteller des Fingerabdrucksensors

Neue Informationen gibt es auch zum Fingerabdrucksensor des nächsten Vorzeige-Smartphones der Südkoreaner. Nachdem der Sensor schon  unter dem Displayglas, auf der Rück- oder auch auf derVorderseite verortet und auch über einen Verzicht auf einen Fingerscanner auf dem Gerät spekuliert wurde, wechselt Samsung nach Angaben von "Economic Times" den Zulieferer des Scanners. Dieser soll den Auftrag für zirka 40 bis 50 Millionen Fingerabdrucksensoren für das Galaxy S9 (Plus) erhalten. Der aktuelle Marktpreis eines solchen Scanners liegt bei 2 US-Dollar pro Stück. Sollte das taiwanische Unternehmen den Auftrag erhalten, wird der Sensor dem Bericht zufolge wie bei Galaxy S8 (Plus) und Galaxy Note 8 auf der Rückseite des Galaxy S9 (Plus) sitzen.

Mehr zum Thema: Android-Smartphone, Smartphone, AMOLED-Display, Galaxy-Smartphone

Quelle: SamMobile, ETNews

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 29.11.17 17:40 DerWeise (Youngster)
    Nervige EDGES weglassen

    Samsung sollte mal lieber die nervigen EDGES weglassen, so dass man auch etwas vom großes Display hat. Mir ist es viel zu schmal in Verbindung mit dem 18.5:9 Displayformat.
    Das ist der Grund warum ich aktuell nicht mehr bei Samsung zugreife.
    Huawei zeigt beim Mate 10, dass man auch mit geradem Display sehr schmale Ränder hinbekommen kann.

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Anzeige