Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Nach iPhone-Abstürzen: iOS 11.2 Update behebt schweren Datums-Fehler

Tobias Czullay 02.12.2017 - 10:30|1
Nach iPhone-Abstürzen: iOS 11.2 Update behebt schweren Datums-Fehler

iOS hat einen neuen Datums-Bug. Zahlreiche Nutzer berichten, ihr iPhone oder iPad würde am heutigen 2. Dezember 2017 plötzlich abstürzen, sobald eine Mitteilung darauf eingeht. Apple hat daraufhin überraschend das Update auf iOS 11.2 veröffentlicht.

Seit mehreren Stunden lassen erboste Nutzer eines iPhone oder iPad von Apple in den sozialen Netzwerken und Diskussionsforen ihren Dampf ab. Der Grund: Die Geräte stürzen seit heute unvermittelt ab und starten neu - ohne ersichtliche Ursache. Betroffene Nutzer haben den Fehler mittlerweile eingrenzen können, er tritt auf den Geräten nach 0:15 Uhr am 2. Dezember 2017 auf und geht offenbar auf ein Problem mit dem Mitteilungssystem von iOS 11 zurück.

Anzeige

Sobald eine Drittanbieter-App eine Erinnerung an den Nutzer ausgibt, fährt das iPhone oder iPad offenbar einen Soft Reboot. Programme, die einen Push-Dienst nutzen - Twitter, Facebook und alle Messenger - verursachen das Problem nicht, offenbar muss eine lokal auf dem Gerät eingerichtete Erinnerung als Mitteilung eingehen. Dazu zählen unter anderem Erinnerungen von Kalender- oder To-Do-Apps oder Spielen, die auf ein bestimmtes Vorkommnis hinweisen. Bei Apples eigenen Programmen wie dem Wecker stürzt das iOS-Gerät nicht ab.

Tatsächlich lässt sich der Fehler nur dadurch umgehen, dass die Mitteilungen für die betroffenen Apps deaktiviert werden oder aber das Datum manuell um einen Tag auf den 1. Dezember zurückgesetzt wird. Letzterer Lösungsweg hat allerdings den Haken, dass zahlreiche Apps die Zeit mit dem Internet synchronisieren und dann nicht mehr ordnungsgemäß funktionieren - darunter die meisten Messenger. In der Beta-Version von iOS 11.2 trat dieser Fehler nicht auf - und das kam Apple für eine schnelle Fehlerbehebung zugute.

iOS 11.2 ist das Bugfix-Update

Denn als Reaktion auf die vielen Meldungen von Nutzern hat das Unternehmen kurzerhand die finale Version von iOS 11.2 für iPhone und iPad veröffentlicht. Das zweite große Update für iOS 11 behebt nicht nur den Datums-Bug, sondern bringt auch einige neue Funktionen mit sich. Darunter zum einen mit Apple Pay Cash eine Möglichkeit, mit der sich Nutzer von Apple Pay gegenseitig Geldbeträge zusenden können - in Deutschland ist dieses Feature aber nicht verfügbar. Zum anderen sind iPhone 8, iPhone 8 Plus und iPhone X nach Installation der neuen Firmware auch für drahtloses Schnellladen mit 7,5 Watt gewappnet. Weiterhin behebt das Update diverse Fehler und enthält neue Live-Wallpaper für das iPhone X.

Dass Apple ein iOS-Update am Wochenende herausbringt ist sehr ungewöhnlich. Auch um auf mögliche Fehler rechtzeitig reagieren zu können, liefern Unternehmen Aktualisierungen für gewöhnlich früh in der Woche aus. Mit dem gravierenden Datums-Fehler dürfte Apple nun allerdings kaum eine andere Wahl geblieben sein - wie stabil die Version am Ende tatsächlich laufen wird, muss sich aber noch in den kommenden Stunden und Tagen zeigen.

Mehr zum Thema: iPad, iPhone, iOS Update

Quelle: Reddit, 9to5Mac

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 02.12.17 13:01 dankort1

    So ganz habe ich diesen angeblichen Datums-Bug nicht verstanden. Mein iPhone 8 Plus hat zumindest keine Probleme damit.

    Aber danke für die Info das iOS 11.2 bereits verfügbar ist :)

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige