Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

iPad: Apple arbeitet angeblich an Billig-iPad

Tobias Czullay 02.12.2017 - 18:00|5
iPad: Apple arbeitet angeblich an Billig-iPad

Das iPad (2017) war offenbar noch nicht günstig genug: Apple bereitet laut Insiderberichten ein neues Modell für 2018 vor, das noch einmal deutlich preiswerter sein soll. Damit sollen Konkurrenten wie Huawei und Amazon in Schach gehalten werden.

Das iPad (2017) kostet in seiner WLAN-Ausführung und mit 32 GB Speicherplatz 399 Euro und ist damit Apples günstigstes Tablet im 9,7-Zoll-Format seit langem. Doch reicht dieser Preis offenbar noch nicht aus, um gegen die Billigheimer von Amazon und Huawei zu bestehen. Denn laut einem Bericht des Wirtschaftsmagazins Digitimes bereitet Apple derzeit ein iPad vor, das nur 259 US-Dollar kosten soll. Das iPad (2017) ist in den USA ab 329 US-Dollar zu haben, für Deutschland könnte sich für das Gerät also ein Preis knapp oberhalb der 300-Euro-Marke ergeben.

Anzeige

Wie Insider aus der Zulieferung erklärten, soll das iPad über einen 9,7 Zoll großen Bildschirm verfügen und im zweiten Quartal 2018 auf den Markt kommen. Für die Produktion betraut Apple dabei angeblich nicht Foxconn oder Wistron, sondern den taiwanischen Auftragsfertiger Compal Electronics, der für das Unternehmen bislang nur kleinere Kontingente der Apple Watch gebaut hat. Mit dem Billig-iPad könnte Apple dem schwindenden Kundeninteresse am Tablet entgegen wirken und auch in Zukunft mehr als zehn Millionen Einheiten pro Quartal absetzen, so die Quelle.

Apples iPad verkaufte sich zuletzt wieder besser

Nachdem die iPad-Sparte in den vergangenen Jahren schwächelte und immer weniger Geräte verkauft wurden, konnte das Apple-Tablet 2017 wieder ein Wachstum verbuchen. Ein Grund dürfte tatsächlich im iPad (2017) zu finden sein - in den Vorjahren wurden die Tablets immer dünner und mit verbesserter Technik ausgestattet, aber auch schrittweise teurer. Ein weiterer wird darin liegen, dass Apple mit iOS 11 starken Wert auf eine neue und produktivere Bedienung des iPad gesetzt hat und das mit dem Flaggschiff-Tablet iPad Pro 10.5 überzeugend darlegt.

Dass Apple an einem ganz und gar neuen Produkt arbeitet das sich allein durch einen günstigen Preis definiert kann allerdings ausgeschlossen werden. Vielmehr wird das Unternehmen ältere Komponenten neu kombinieren, ähnlich wie beim iPad (2017) oder dem iPhone SE. Denkbar wäre auch, dass gar kein neues Gerät entwickelt wird, sondern das iPad (2017) nach einem Jahr im Geschehen im Preis reduziert wird - der Apple A9 hätte dann immerhin schon drei Jahre auf dem Buckel. In der zweiten Jahreshälfte soll dann ein komplett überarbeites Highend-iPad erscheinen, das sich das aktuelle iPhone X zum Vorbild nimmt.

Mehr zum Thema: iPad, Tablet, iPad-Gerüchte

Quelle: Digitimes via Cult of Mac

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 04.12.17 09:14 Antiappler (Handy Profi)

    @chief

    "Was soll da günstiger werden. Was vergleichbares (Performance, Verarbeitung, Material, SW Support, Display) haben die beiden (Amazon/Huawei) für 333€ nicht im Angebot."

    Zu dem "Einkaufswagen" mit Internet kann ich jetzt nichts sagen, aber ich habe seit etwa zwei Monaten ein Huawei MediaPad M3 10 Lite LTE und noch nichts zu meckern gefunden. Hat 339 Euro gekostet.

    Performance ist sehr gut. An der Verarbeitung ist nichts auszusetzen, genauso wenig wie am Display.

    Material nimmt man subjektiv wahr, daher kein Kriterium.

    SW Support wird bestimmt für den Arsch sein, da hat Apple klare Vorteile. Ist mir aber als informierter Leser bekannt, daher weiß ich worauf ich mich einlasse/eingelassen habe.

    Und absoluter Vorteil zu dem Preis: Das Gerät hat 10 Zoll UND LTE!

    Zu solchen Preisen bietet Apple nichts.

    Wenn Apple da wirklich mithalten will, müssen das Geräte mit LTE sein. Denn LTE findet man auch schon bei anderen Herstellern in ähnlicher Preisklasse.

    Dass Apple da mitmachen wird, kann ich mir allerdings wirklich nicht vorstellen, eher dass es Geräte mit "altem Inhalt" und nur mit WiFi werden.

    Und ob Apple damit den anderen Herstellern wirklich Paroli bieten könnte?

  2. 03.12.17 23:49 Fritz_The_Cat (Advanced Handy Master)

    @ chief:
    Doch. Wie gesagt, auch beim AppleTV. https://www.apple.com/de/tv/compare/

    Abgesehen davon wäre es doch unsinnig, meine These damit zu belegen, bei welchen Geräten Apple das NICHT mehr so praktiziert.

  3. 03.12.17 23:25 chief (Professional Handy Master)

    "Damit sollen Konkurrenten wie Huawei und Amazon in Schach gehalten werden."

    Das macht man doch jetzt schon mit iPad 9,7" hervorragend. Das "normale" iPad ist regelmäßig deutlich günstiger zu haben als bei Apple direkt für 399€. Aktuell für 333€ bei Cyperport. Für das gebotene (und immerhin ein Apple Produkt) fast schon ein Schnäppchen.

    Was soll da günstiger werden. Was vergleichbares (Performance, Verarbeitung, Material, SW Support, Display) haben die beiden (Amazon/Huawei) für 333€ nicht im Angebot.

    Ich könnte mir eher vorstellen, dass es vom iPad Mini eine Neuauflage geben kann, was die Produktpalette nach unten wieder abrundet.

    @Fritz
    Das macht Apple außer beim iPhone nicht mehr. Schau dir die iPads und die Watch an.

  4. 03.12.17 13:40 Fritz_The_Cat (Advanced Handy Master)
    Vermutlich wird Apple …

    … die kleinste Speichervariante des Vorgängermodells im Programm behalten und etwas im Preis senken.… ganz so wie sie es nicht nur beim iPhone bereits seit Jahren und auch beim AppleTV praktizieren.

  5. 03.12.17 08:22 Antiappler (Handy Profi)

    Das wird ganz bestimmt nicht passieren, dass Apple zu einem Ramschladen wird und so ein günstiges Gerät auf den Markt bringt. Womöglich sogar noch mit LTE.

    Wie soll man sich denn dann noch als eingefleischter Appler von den Leuten abgrenzen, die sich sonst die "teuren" Geräte von Apple nicht leisten können?

    Da würde aber bei etlichen Leuten das Weltbild schwer beschädigt. ;-)

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige