Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Samsung Galaxy S9 könnte Speicherriese werden

Björn Brodersen 06.12.2017 - 16:36|1
Samsung Galaxy S9 könnte Speicherriese werden

Bislang dosiert Samsung den internen Programmspeicher in Galaxy-Smartphones zurückhaltend und setzt auf eine Erweiterungsmöglichkeit per microSD-Karte. Beim Galaxy S9 könnte dies anders sein.

Das für Frühjahr 2018 erwartete Galaxy S9 könnte deutlich mehr Speicherplatz bieten als das Galaxy S8: Hersteller Samsung hat nach eigenen Angaben mit der Fertigung von UFS-Speichermodulen mit einer Kapazität von 512 GB begonnen. Die neuen Speicherchips sollen eingebettet in der nächsten Generation mobiler Endgeräte zum Einsatz kommen - das könnte auf eine Bestückung des Galaxy S9 mit 512-Gigabyte-Speicher hindeuten. Das Nachfolgemodell des Galaxy S8 (Plus), das 64 GB oder - nur in China - 128 GB internen Speicherplatz sowie microSD-Support bis 256 GB bietet, wird vermutlich im Frühjahr kommenden Jahres vorgestellt und in den Handel starten.

Anzeige

Die eUFS-Chips (eUFS steht für "Embedded Universal Flash Storage") basieren auf der V-NAND-Technologie und sind ebenso groß wie die im Februar 2016 angekündigten 256-Gigabyte-Speicher, dabei jedoch in 64 statt 48 Ebenen aufgebaut. Der Speicherplatz soll für 130 zehnminütige Videos in 4K-Qualität ausreichen - bei einem 64-Gigabyte-Speicher, wie er in dem in Deutschland vermarkteten Galaxy S8 (Plus) steckt, sind es 13 solcher Videoclips. Die Lese- und Schreibgeschwindigkeit der neuen Module gibt Samsung mit bis zu 860 MB/s bzw. 255 MB/s an, die zufälligen Zugriffe beim Lesen bzw. Schreiben mit 42.000 IOPS bzw. 40.000 IOPS (Ein- und Ausgabe-Befehle pro Sekunde). Ein 5 GB großes Full-HD-Video soll sich so innerhalb von sechs Sekunden auf eine SSD übertragen lassen - achtmal schneller als von einer microSD-Karte.

Gut möglich, dass Samsung bei einem neuen Flaggschiff-Modell mit großem internen Programmspeicher keinen Steckplatz für eine wechselbare Speicherkarte bereithält - so wie Apple beim iPhone, das derzeit 256 GB als maximale Speichergröße mitbringt. Die Südkoreaner hatten bereits beim Galaxy S6 (Edge, Edge Plus) aus Performance-Gründen auf einen microSD-Karteneinschub verzichtet, nach Kritik von Kunden im Jahr darauf das folgende Galaxy S7 (Edge) aber wieder mit Speichererweiterungsmöglichkeit herausgebracht.

Andererseits: Noch erfreuen sich microSD-Karten unter Samsung-Kunden großer Beliebtheit. Ein Verzicht auf einen Einschub für eine wechselbare Speicherkarte schon beim nächsten Topmodell könnte wieder für Entrüstung unter den Nutzern von Galaxy-Smartphones sorgen. Vielleicht gewährt Samsung der microSD auch noch eine Schonfrist.

Chip-Geschäft wichtig für Samsung

Die seit über anderthalb Jahren vom Fließband laufenden 256-Gigabyte-Chips hat Samsung bislang nicht in ein Smartphone-Modell der Galaxy-Marke eingebaut. Samsung ist mittlerweile der größte Halbleiterhersteller der Welt und liefert Speicherchips auch an andere Smartphone-Hersteller. Ein stark gestiegener Absatz von Speicherchips ist einer der wesentlichen Gründe, warum der Konzern im dritten Quartal dieses Jahres ein neues Rekordergebnis einfahren konnte.

Was meint ihr: Bringt Samsung das Galaxy S9 mit oder ohne microSD-Support heraus? Vielen Dank für eure Kommentare zum Thema!

Mehr zum Thema: Android-Smartphones, Smartphones, Galaxy-Smartphone

Quelle: Samsung

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 06.12.17 19:35 N73Willi (Handy Profi)

    Bei den saftigen Abgaben für internen Speicher hier in Deutschland wird so etwas auch in Zukunft in Geräten verschiedenster Art nicht angeboten werden...mein HTC One X+ hatte vor 5 Jahren schon 64GB internen Speicher und war nicht günstig - nisher hat sich auch nicht viel getan, bis zum Jahr 2017 waren 64GB auch noch nicht mal selbstverständlich in Highend-Smartphones (siehe S7)...da brauchen wir hier nicht über 512GB philosophieren...

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige