Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Nokia 8: Android 8 ohne Project Treble – das steckt dahinter

Tobias Czullay 06.12.2017 - 17:24|0
Nokia 8: Android 8 ohne Project Treble – das steckt dahinter

Das Nokia 8 wird aktuell mit dem Update auf Android 8.0 Oreo versorgt. Doch wie schon Geräte anderer Herstellern muss auch das Nokia-Flaggschiff ohne Project Treble auskommen. Die Begründung des Produktchefs von HMD Global senkt nun auch die Erwartungen für Treble auf anderen Smartphones.

Die Oreo-Firmware für das Nokia 8 ist nicht für künftige Android-Updates via Project Treble gewappnet. Das geht aus der Antwort einer Moderatorin im offiziellen Nokia-Forum hervor und wird von HMD-Global-Produktchef Juho Sarvikas bei Twitter bestätigt. Sarvikas erklärt in seinem Beitrag auch, warum Treble auf dem mit Android 7.1 Nougat ausgelieferten Nokia 8 nicht nachgerüstet werden kann. Zum einen müsste das neue Vendor Interface tiefgreifend in die Software implementiert werden, zum anderen verlangt dieses Interface eine gesonderte Partition auf dem Gerät. Eine Speicherpartitionierung via Over-the-Air-Update anzustoßen, sei allerdings nicht möglich.

Anzeige

Leider macht die Aussage von Sarvikas nur wenig Hoffnung darauf, dass das bei den Smartphones anderer Herstellers anders sein wird. Ganz unmöglich scheint die nachträgliche Partitionierung aber wohl nicht zu sein, immerhin pflegte Google den Treble-Code mit Android 8.0 Oreo auch auf den ursprünglich unter Android 7.1 Nougat laufenden Pixel-Smartphones der ersten Generation ein. Zudem erklärte Google im Sommer dieses Jahres, Herstellern bei der Portierung des Features auf ihren Smartphones unter die Arme greifen zu wollen. Ursprünglich war Project Treble nur für neue Geräte vorgesehen, die ab Werk mit Android 8.0 Oreo bespielt sind - und daran dürfte sich trotz Googles Hilfestellung am Ende nur wenig ändern.

Nokia will trotzdem schnelle Updates liefern

Mit Project Treble führt Google ein neues Interface in Android 8.0 Oreo ein, das die Update-Versorgung beschleunigen soll. Durch einen modularen Aufbau der Software könnten Gerätehersteller und Zulieferer parallel Optimierungen an neuen Android-Versionen vornehmen und Treiber entwickeln und damit für eine frühere Auslieferung sorgen. Vor allem Nutzer von Smartphones anderer Hersteller als von Google dürften von den Anpassungen künftig profitieren.

OnePlus erteilte der Implementierung von Treble in der kommenden Oreo-Firmware für das 5T bereits eine Absage, in der für OnePlus 3 und 3T ist es ebenfalls nicht enthalten. Essential arbeitet nach eigenen Angaben daran, Treble auf dem Essential Phone lauffähig zu machen. Für das Nokia 8 war es zumindest vorgesehen. Einen Nachteil für den Kunden sieht Sarvikas im Verzicht auf Treble allerdings nicht: "Das bedeutet nur, dass wir uns ein bisschen mehr anstrengen müssen, um euch mit purer, sicherer und pünktlicher Software versorgen zu können."

Mehr zum Thema: Android-Update, Android-Smartphone, Smartphone, Android 8 Oreo, Project Treble

Quelle: Nokia Forum, Juho Sarvikas via Smartdroid

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

 
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Anzeige