Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Google Home Max geht an den Start

Matthias Zellmer 12.12.2017 - 10:38|0
Google Home Max geht an den Start

Auf der Präsentation zum Google Pixel 2 (XL), hatte das Unternehmen neben dem Google Home Mini auch einen Google Home Max vorgestellt. Einen großen, smarten Lautsprecher als direkte Konkurrenz zum Apple HomePod. Seit gestern ist der Max zu kaufen, aber nicht für uns.

Google hat zumindest in Deutschland das Wettrennen um die smarten Lautsprecher mit Sprachassistenz verloren, denn Amazon ist mit dem Echo deutlich früher gestartet. Als das Unternehmen Anfang Oktober zusammen mit der Präsentation des Google Pixel 2 (XL) auch den Google Home Max vorstellte, keimte die Hoffnung auf einen Lautsprecher, der zumindest beim Sound den Amazon-Speaker übertrifft: Ein 336,6 x 190 x 154,4 Millimeter großer und 5,3 Kilogramm schwerer Lautsprecher mit Google Assistant Sprachsteuerung und so viel Sound, dass sich die Tapeten von der Wand rollen. Doch wie zur Markteinführung des Google Home und Google Home Mini, ist der Google Home Max seit gestern ausschließlich in den USA, zum Preis von 399 US-Dollar erhältlich.

Anzeige

Dabei hat Amazon mit seinem Echo und Echo Dot unter Beweis gestellt, dass der frühe Vogel den Wurm fängt. Wer sich in Deutschland traut in jedem Zimmer ein Mikrofon mit US-Server-Anbindung zu platzieren, hat sich größtenteils wohl längst mit der Echo-Familie vertraut gemacht. Der Google Home Max wäre aufgrund seiner Größe und dem audiophilen Klangerlebnis eine Möglichkeit gewesen, den Marktführer für smarte Lautsprecher links liegen zu lassen, da trotz umfangreichem Angebot, ein vergleichbares Produkt bei Amazon noch nicht existiert. Stattdessen herrscht große Ahnungslosigkeit, was den deutschen Verkaufsstart anbelangt.

Google Home Max | (c) Google
Google Home Max | (c) Google

Anders in den USA, wo unter anderem CNET und The Verge schon eine erste Hörprobe vornehmen durften. Der "große" Google Home Max hat sechs Fernfeld-Mikrofone zur Sprachsteuerung des Google Assistant verbaut. Weiterhin befinden sich je zwei 18 Millimeter (im Durchmesser) große Hochtöner und zwei 114 Millimeter (im Durchmesser) große Tieftöner innerhalb des starren Polycarbonat-Gehäuses. Anschlüsse bietet der Max mit einen USB-Type-C, einem Strom und einem 3,5 Millimeter Aux. Ebenfalls sind die typischen Touch-Elemente für Lauter, Leiser und Stoppen der Musik vorhanden, wie auch die vom Google Home Mini bekannten 4 LEDs.

Google Home Max intelligenter als alle anderen Lautsprecher

Ein ARM Cortex Quad-Core-Prozessor mit einer maximalen Taktfrequenz von 1,5 GHz analysiert den vorhandenen Raum und nimmt so intelligent die optimalen Bass- und Höheneinstellungen vor. Ebenfalls erkennt der Google Home Max automatisch seine Ausrichtung und gibt liegend ein Stereo- und stehend ein Mono-Signal aus. Bei einem Preis von 399 US-Dollar muss sich der Google Home Max mit dem Wettbewerb von Sonos, Bose und nicht zuletzt dem 349 US-Dollar teuren Apple HomePod messen können. Erste Hörproben bestätigen zumindest, dass der "große" Google Lautsprecher auch etwas für anspruchsvolle Ohren ist.

Mehr zum Thema: Sprachsteuerung, Smart Home

Quelle: CNET

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige