Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Weihnachten 2017: Apple mit iPhone weltweit führend

Stefan Schomberg 29.12.2017 - 11:30|1
Weihnachten 2017: Apple mit iPhone weltweit führend

Apple darf sich freuen: Nach Angaben von Flurry Analytics waren zu Weihnachten 2017 die meisten Smartphones unter dem Christbaum iPhones. Darunter befanden sich allerdings auch viele ältere Modelle. In den USA war das anders, hier wurde ein Android-Smartphone öfter als alle iPhones verschenkt.

Apple kann Weihnachten 2017 als Erfolg verbuchen. Nach einer Statistik von Flurry Analytics waren rund 44 Prozent aller weltweit neu aktivierten Smartphones in der Weihnachtswoche iOS-Geräte. Der große Konkurrent Samsung konnte hingegen nur 26 Prozent der verschenkten Smartphones für sich verbuchen, Huawei folgte mit 5 Prozent. Jeweils 3 Prozent der aktivierten Smartphones stammten von Motorola, Xiaomi und LG. Damit knüpft Apple an den Erfolg des Weihnachtsfestes 2016 an, an dem das Unternehmen nach Angaben von Flurry Analytics ebenfalls für 44 Prozent aller im Weihnachtszeitraum aktivierten Smartphones verantwortlich war.

Anzeige

Die Verteilung der iOS-Geräte dürfte aber für Überraschung sorgen. So lag das iPhone X trotz seines hohen Preises mit 14,7 Prozent vor den ebenfalls aktuellen iPhone 8 (8,1 Prozent) und iPhone 8 Plus (8,7 Prozent), alle drei Geräte wurden aber noch von älteren iPhone-Modellen überflügelt. Beliebter war als Weihnachtsgeschenk 2017 den Flurry-Zahlen zufolge mit 14,9 Prozent das drei Jahre alte iPhone 6 und das iPhone 7 aus dem letzten Jahr mit 15,1 Prozent. Ebenfalls hoch in der Gunst der Schenkenden lagen die älteren Modelle iPhone 6S und iPhone 7 Plus.

In den USA lagen mehr Pixel-Phones unter dem Weihnachtsbaum

Bei Tablets gibt es einen fortschreitenden Wandel zu erkennen. Statt kleiner 7-Zoll-Tablets wie dem Kindle Fire oder dem iPad Mini 4 (4 Prozent) lagen unter dem Weihnachtsbaum eher Phablets mit 5 bis 6,9 Zoll (53 Prozent). Tablets mit 10 Zoll liegen wie in den letzten Jahren gleichbleibend um 8 Prozent. Ein Grund für die Verdrängung der kleinen Tablets dürfte der Trend zu größeren Displays in kleineren, "randlosen" Gehäusen sein, wodurch der Abstand bei der Screen-Größe zu einem deutlich unhandlicheren 7-Zoll-Tablet nicht mehr groß genug ausfällt. Vorreiter dürften hier Modelle wie das Xiaomi Mi Mix, Samsung Galaxy S8 Plus oder das iPhone X sein.

Die meisten Smartphones zu Weihnachten 2017 stammen von Apple | (c) Flurry Analytics
Die meisten Smartphones zu Weihnachten 2017 stammen von Apple | (c) Flurry Analytics

Auch der Preis spielt eine große Rolle beim Kaufverhalten. In den USA war nach Analysen von Localystics.com nicht Apple, sondern Google der Gewinner der Smartphone-Schlacht unter dem Weihnachtsbaum. 38,6 Prozent der verschenkten Smartphones waren demnach Pixel 2, 31,4 Prozent Pixel 2 XL und nur 28,7 Prozent iPhone X. Als Grund führen die Analysten extrem günstige Angebote von Netzbetreibern mit den Pixel-Modellen an, außerdem hatte Google weitere Rabatte versprochen.

Weihnachten 2017 lagen in den USA oft Google-Phones unter dem Weihnachtsbaum | (c) Localystics
Weihnachten 2017 lagen in den USA oft Google-Phones unter dem Weihnachtsbaum | (c) Localystics

Mehr zum Thema: Apple-Smartphones

Quelle: Flurry Analytics, Localytics via Golem

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 29.12.17 15:01 Antiappler (Handy Profi)

    Alle Achtung, die Pixel.
    Hätte ich wirklich nicht gedacht, ich hätte die Pixel eher einer kleinen Gruppe von "Liebhabern" zugeordnet, die halt was "Besonderes" bevorzugen.

antworten
 
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige
Anzeige