Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 

iPhone-Drosselung: Das sagen Samsung, LG, Motorola und HTC

Stefan Schomberg 30.12.2017 - 16:15|41
iPhone-Drosselung: Das sagen Samsung, LG, Motorola und HTC

Ist es ein Skandal, dass Apple ältere iPhones als Schutzmaßnahme verlangsamt, oder ist das sogar lobenswert? Die Konkurrenz hat dazu eine einhellige Meinung, wie offizielle Äußerungen von Samsung, LG, Motorola und HTC zeigen.

Apple hat gerade in einem offiziellen Statement zu erklären versucht, dass die absichtliche Verlangsamung älterer iPhones lediglich dem Schutz der Geräte dient und gewährleistet, dass Nutzer ihre Smartphones fehlerfrei weiternutzen können. Einige iPhone-Besitzer sehen das aber anders, sie haben Schadensersatzforderungen in Multimillionen-US-Dollar-Höhe eingereicht. Auch die Konkurrenz von Apple sieht keine Notwendigkeit, Nutzer derart zu gängeln. Auf Anfrage von The Verge versicherte HTC etwa: "So etwas machen wir nicht." Auch ein Motorola-Vertreter stellte klar: "Wir drosseln die CPU-Leistung nicht wegen älterer Akkus."

Anzeige

LG stieß auf Anfrage von Phonearena ins gleiche Horn. "Haben wir nie getan, werden wir nie tun," so die klare Aussage des südkoreanischen Herstellers, der dann einen deutlichen Seitenhieb auf Apple austeilt: "Uns ist wichtig, was Kunden von uns denken". Samsung äußert sich hingegen eher zurückhaltend. "Produktqualität war immer die höchste Priorität von Samsung Mobile und wird es auch immer sein", heißt es in einer offiziellen Stellungnahme. "Wir stellen die verlängerte Akkulebensdauer unserer Mobilgeräte durch viele Vorsichtsmaßnahmen sicher. Dazu zählen Software-Algorithmen, die die Stromstärke beim Laden bestimmen und die Ladezeit anpassen. Wir verringern die CPU-Performance durch Softwareupdates während der Produktlebenszyklen des Mobiltelefons nicht." Nach dem Note-7-Debakel wären Seitenhiebe wie von LG wohl auch unangebracht gewesen.

Mehr zum Thema: iPhone, iPhone-Akku, Smartphone

via ZDNet

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Lesen Sie alle 41 Kommentare in unser Community.
Kommentare
  1. 04.01.18 19:42 DerZander (Handy Profi)

    @Antiappler
    Bisher ist Apple doch mit der Leugnung und der Lügenschiene gut durchgekommen. Die wissen schon was sie machen und was ihre Kunden durchgehen lassen. Die meisten interessiert das ganze doch eh nicht bzw. die bekommen das kaum mit.

    Lustig ist ja auch, dass gerade Echse und Fritz die jetzt alles leugnen und gerichtsfeste Beweise fordern, bei dem Note-Akku-Desaster Samsung vorgehalten haben, sie würden nicht ordentlich aufklären. Dabei war Samsung erstaunlich offen dabei und hat verhaltnismäßig gut und offen kommuniziert.

    Aber so ein Bias kommt halt davon, wenn man seine Meinung nur vom Herstellernamen abhängig macht.

  2. 04.01.18 18:12 IchBinNichtAreamobile.de (Advanced Handy Master)

    @Antiappler:"Genau deswegen finde ich das eine ganz schlechte Taktik. Lieber jetzt mit der Wahrheit raus, und viiieeeleicht eine kurze Zeit was einstecken müssen, aber so zieht sich die ganze negative Geschichte über sehr lange Zeit hin. "
    >>Was besser für das Unternehmen ist, ist fraglich. Bisher ist Apple äußerst gut mit der dreisten Lügenschiene gefahren.

    "Und wenn man mal in verschiedene Foren schaut, hat man schon den Eindruck, dass Apple bisher schon ganz gut verziehen wurde."
    >>Na eben. Das was bei Trump funktioniert, hat Apple schon vor Jahren herausgefunden.

  3. 04.01.18 17:12 Antiappler (Handy Profi)

    @DerZander

    "Die wissen doch ganz genau wo die Ursachen liegen und das bereits seit Jahren. Deswegen hat sich Apple ja dafür entschieden das ganze zu verschleiern und nicht offen kommuniziert. Im Moment beobachtet Apple einfach was passiert und sieht, wie sie da am besten rauskommen."

    Genau deswegen finde ich das eine ganz schlechte Taktik. Lieber jetzt mit der Wahrheit raus, und viiieeeleicht eine kurze Zeit was einstecken müssen, aber so zieht sich die ganze negative Geschichte über sehr lange Zeit hin.

    Lass das mal den Cook erklären und nicht den Schiller, dann wird das schon gut von den Applern aufgenommen.

    Trotzdem wird auch diese Geschichte bald vergessen und verziehen sein.

    Und wenn man mal in verschiedene Foren schaut, hat man schon den Eindruck, dass Apple bisher schon ganz gut verziehen wurde.

  4. 04.01.18 12:46 DerZander (Handy Profi)

    @Antiappler
    >> Oder hat Apple vor sich nicht weiter dazu zu äußern?

    Die wissen doch ganz genau wo die Ursachen liegen und das bereits seit Jahren. Deswegen hat sich Apple ja dafür entschieden das ganze zu verschleiern und nicht offen kommuniziert. Im Moment beobachtet Apple einfach was passiert und sieht, wie sie da am besten rauskommen. Was und wie kommunziert wird ist PR und hat nichts dem zu tun was Apple weiß oder nichts weiß.

    @IBNAM
    >> https://www.youtube.com/watch?v=vGzzpYVJ87k

    Aua. Das ist echt arg.

  5. 03.01.18 21:46 IchBinNichtAreamobile.de (Advanced Handy Master)

    @Antiappler.
    "Wieso dauert es eigentlich so lange, bis Apple mal mit dem Ergebnis kommt was denn die Ursache für die Probleme sind? Kann doch nicht so lange dauern, um festzustellen ob es der SoC oder der Akku ist. "
    >>Zumal die Erforschung des Problems ja schon seit über einem Jahr laufen müsste ...

    "Oder hat Apple vor sich nicht weiter dazu zu äußern?"
    >>Bingo! Mehr als "You're holding it wrong" wirst du von Apple niemals hören.

    @DerZander:
    "Das klingt ganz plausibel. :)"
    >>Mehr geht auch nicht ohne Labor :)

    "Auch bei dem Szenario ist es Apples Verschulden ein System zu bauen, dass so wenig tolerant gegen alternde Akkus ist. "
    >>Das ist exakt mein Punkt. Selbst wenn sie "übervorsichtig" sind, wäre das ein gravierendes Problem, weil das ganz schnell in Richtung geplante (oder in Kauf genommene) Obsoleszenz geht. Man muss sich mal anschauen ab welchen Abnutzungen bereits gedrosselt wird: https://www.youtube.com/watch?v=vGzzpYVJ87k

  6. 03.01.18 16:36 Antiappler (Handy Profi)

    Wieso dauert es eigentlich so lange, bis Apple mal mit dem Ergebnis kommt was denn die Ursache für die Probleme sind? Kann doch nicht so lange dauern, um festzustellen ob es der SoC oder der Akku ist.

    Oder hat Apple vor sich nicht weiter dazu zu äußern?

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige