Werde Teil der Community - Registriere dich jetzt kostenlos! | Login
Anzeige
 
 

Apple: Preissenkung für Akku-Austausch beim iPhone vorgezogen

Christopher Gabbert 02.01.2018 - 11:09|2
Apple: Preissenkung für Akku-Austausch beim iPhone vorgezogen

Apple erntet massive Kritik, weil Kunden nicht darüber informiert wurden, dass die Leistung des iPhone mit zunehmendem Alter gedrosselt wird. Als Reaktion darauf bietet der Hersteller den Akku-Austausch jetzt zum deutlich reduzierten Preis an.

Ab sofort ist der Austausch des Akkus beim iPhone 6 und neueren iPhone-Modellen über Apple deutlich günstiger. Statt wie zuvor außerhalb der Garantie 89 Euro zu verlangen, ist der Wechsel auf einen neuen Energiespender jetzt schon für 29 Euro möglich. Noch vor wenigen Tagen hatte der US-Hersteller eigentlich angekündigt, die Preissenkung erst Ende Januar durchzuführen, um sich genug Zeit für die Bereitstellung der iPhone-Akkus einzuräumen. Durch den Frühstart schränkt ein Unternehmens-Sprecher daher auch ein, dass "die Verfügbarkeit einiger Ersatzbatterien zu Beginn begrenzt sein kann".

Anzeige

Vor Kurzem ist Apple stark in die Kritik geraten, weil das Unternehmen seine Kunden nicht darüber informierte, dass die Leistung des iPhone mit zunehmender Nutzung softwareseitig gedrosselt wird. Apple begründet die Notwendigkeit dieses Energiemanagements damit, dass alte und abgenutzte Akkus nicht mehr so gut mit Leistungsspitzen der Prozessoren klarkommen und dadurch ein ungewollter Absturz des Geräts herbeigeführt werden kann. Seit iOS 10.2.1 reduziert Apple die Taktung und damit die Leistungsfähigkeit des Prozessors in Abhängigkeit des Alterungszustandes des Akkus.

Die wichtigsten Details zum Akku-Austausch

  • Der reduzierte Preis von 29 Euro für den Austausch des Akkus gilt bis Dezember 2018
  • Ausgetauscht wird der Energiespender des iPhone 6 und neueren iPhone-Modellen
  • Voraussetzung ist, dass der Akku des Geräts ersetzt werden muss. Woran das festgemacht wird, will Apple in den nächsten Tagen erklären
  • Apple will Anfang 2018 ein Software-Update mit einer neuen Funktionen bereitstellen, die iPhone-Besitzern "mehr Einblicke in den Zustand ihrer Batterie geben, damit sie selbst sehen können, ob dieser die Performance beeinflusst"

Sammelklage gegen Apple

Auch wenn eine solche Schutzfunktion an sich lobenswert und auch notwendig erscheint, hätte Apple diese Drosselung ohne die Meldungen erboster Nutzer und bei der Auslieferung näher vorstellen und erklären müssen. So lautet auch der Vorwurf in einer kürzlich eingereichten Sammelklage gegen Apple in den USA. In den zwei Klageschriften werfen Nutzer dem Konzern Vertragsbruch, Besitzstörung sowie die Verletzung von Verbraucherrechten vor, da nie darüber informiert und die Zustimmung dafür eingeholt wurde, dass das iPhone mit zunehmendem Alter gedrosselt wird.

Mehr zum Thema: iPhone, Akku, iPhone-Akku, Smartphone, Apple-Smartphones

Quelle: TechCrunch

Kommentar schreiben

Die Kommentarfunktion ist hier leider nur für angemeldete Benutzer freigegeben.

Du bist nicht dabei?
Werde Teil der Community
Registriere Dich jetzt kostenlos! | Login
Sichere Dir Deinen Usernamen, damit Deine Beiträge und Bewertungen nicht verloren gehen.
 
Kommentare
  1. 03.01.18 15:25 Antiappler (Handy Profi)

    "Voraussetzung ist, dass der Akku des Geräts ersetzt werden muss. Woran das festgemacht wird, will Apple in den nächsten Tagen erklären"

    Na ja, dann fallen Apple mit Sicherheit noch genug Gründe ein, um den Akku entweder nicht zu tauschen oder wieder den vollen Preis zu verlangen.
    Soll ja schließlich nicht zu teuer werden. Für Apple.; -)

  2. 03.01.18 11:37 Andre2779 (Expert Handy Profi)

    Da hat wohl die Klage des französichen Verbraucherveband schon seine 1. Wirkung gezeigt.
    Apple reagiert nur noch, von agieren keine Spur.

antworten
 
Anzeige
Aktuelle Geräte im Test
Anzeige